1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Nebenwirkungen bei Quensyleinnahme

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von sina1598, 31. August 2016.

  1. sina1598

    sina1598 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle!

    Ich hätte mal eine Frage zu den Quensyltabletten und zwar nehme ich sie jetzt etwas über ein Jahr, wir sagen mal 1 1/2, bin mir nicht genau sicher, anfangs ist mir morgens etwas übel geworden, mit plötzlichem schwitzen, selten Schwindel dazu - diese Übelkeit war aber nach 5 Minuten wieder weg und mir ging es bestens, später war das nur noch selten so. Aber jetzt seit ca. 2 Wochen, beobachte ich Probleme mit meinem Magen-Darm-Trakt, Durchfall, selten Magenschmerzen und die Übelkeit ging jetzt schon zwei Tage mal über Stunden. Habe eigentlich nichts verändert, außer vor längerem die Dosierung von 10 Tabletten, auf 7 pro Woche. Blutwerte usw. war letztes Mal alles in Ordnung. Und ich dachte, bevor ich wieder zu meinem Termin muss, frage ich vorher mal euch! Nehmt ihr Quensyl, habt ihr auch solche Nebenwirkungen, oder anders, habt ihr andere Tabletten?

    Ich danke euch jetzt schon mal für eure Antworten!
     
  2. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.616
    Zustimmungen:
    98
    Hallo Sina,

    herzlich willkommen bei rheuma-online.
    vielleicht hast du dir auch "nur" einen Magen-Darm Inkekt eingefangen . Die Probleme hast du erst zwei Wochen und das Quensyl nimmst du seit 1 1/2 Jahren und bisher vertragen.
    Würde erst mal zum Hausarzt gehen.
    Ich nehme Quensyl seit 9 Jahren.
     
    #2 31. August 2016
    Zuletzt bearbeitet: 31. August 2016
  3. sina1598

    sina1598 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Danke, für deine Antwort.
    Aber über zwei Wochen?
    Ist ja nicht immer, nur ab und an.
     
  4. Lächeln

    Lächeln Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2013
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Ulm
    Hallo Sina,
    ich würde auch nicht direkt ans Quensyl denken. Es gibt viele andere Möglichkeiten, warum du diese Beschwerden hast. Ich hab z.B. Divertikel, die bei mir zeitweise ähnliche Probleme verursachen. Manchmal geht es von alleine wieder weg, manchmal wird eine richtige Divertikulitis daraus, bei der es sogar sein kann, dass ich im Krankenhaus lande.

    Ich glaube, ich würde zunächst mal ein paar Tage Schonkost essen und versuchen, ob das hilft. Und wenn nicht, würde ich zum Arzt gehen.

    Ach ja, ich habe ca 1 Jahr Quensyl genommen. Es wurde abgesetzt, weil die Wirkung zu schwach war.

    LG
    Lächeln
     
  5. sina1598

    sina1598 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für deine Antwort aber entschuldige, was sind Divertikel?
     
  6. Clödi

    Clödi Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    1.766
    Zustimmungen:
    97
    Hallo Sina,

    klingt für mich nach einem anderen Problem als eine NW von Quensyl (nehme es seit 9 Jahren). Würde damit mal zum Hausarzt gehen.

    Wenn mir übel wird, mit Sodbrennen, Magenschmerzen oder Aufstoßen, habe ich eine Reizung von Magen oder Speiseröhre (ohne Durchfall).

    Lg Clödi.
     
  7. Lächeln

    Lächeln Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2013
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Ulm
    Hallo Sina,

    Divertikel sind Ausstülpungen am Darm, da hab ich ganz viele davon, hat aber nichts mit Rheuma zu tun.