1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Nebenwirkungen bei 0,5 mg weniger Prednisolon möglich?

Dieses Thema im Forum "Cortison / Glukokortikoide" wurde erstellt von Unhay, 20. April 2015.

  1. Unhay

    Unhay Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2014
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ein sonniges Hallo in die Runde,
    ich soll das Cortison reduzieren. War jetzt sechs Monate auf 5 mg Prednisolon, insgesamt nehme ich es jetzt ein Jahr.
    Heute habe ich 4,5 mg genommen und irgendwie fühle ich mich nicht gut. Schwitzig, müde, schwummerig. So habe ich mich eigentlich nur gefühlt, wenn ich in größeren Schritten vom Corti runter bin. So von 10 mg auf 7,5.
    Kann das jetzt schon sein?!
    Würde mich über eure Erfahrungen freuen, mich macht Wissen immer sicherer.
    Liebe Grüße Nora
     
  2. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    huhu.

    ich kann von gleichem berichten.

    selbst 1 mg hoch oder runter hat bei
    mir Wahnsinns Auswirkungen.
     
  3. Unhay

    Unhay Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2014
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Puffelhexe,

    puh das beruhigt mich... Also natürlich schade, dass Du auch Probleme hast, aber für mich beruhigend, ich fühle mich schon irre.
    Liege völlig fertig auf der Couch und bin so müde:eek: Mein Mann meinte auch, dass könne doch von 0,5 mg nicht sein...
    Jetzt hab ich auch noch einen Hexenschuss, ich heul gleich.
    Wah als Tage gibt's...
     
  4. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    den hexenSchuss hab ich seit
    gestern Abend auch.

    zudem Probleme mit der Morphium
    Einnahme.

    komm rüber. dann heulen wir zusammen.
     
  5. Unhay

    Unhay Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2014
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Lach, ist das irgendwie ein Trend?! Ja dann leiden wir ein Ründchen zusammen, ich finde ja, so ein richtig ordentlicher Hexenschuss, da bekommen die Rheuma Schmerzen einen ganz neuen Charakter...
    Du Arme, mit der Morphinsache ist ja auch unbefriedigend- ich hoffe wenigstens das Cortison bekommt dir gut, hatte von dir gelesen.
    So, jetzt muss es besser werden, Corti runter und Rücken geht gar nicht:rolleyes:
     
  6. mandoline

    mandoline Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2007
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hallo !

    Leider geht es mir auch so , jedes mal wenn ich versuche das Cortison von derzeit 5 mg auf 4.5 zu erniedrigen, es funktioniert nicht. Ich habe schon geglaubt ich bilde das mir ein.

    GLG Mandoline !
     
  7. kunigunde

    kunigunde Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2014
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Ich bin bereits beim fünften Anlauf

    und scheitere immer wieder. Nehme aber Methyl-Prednisolon (wofür es nur 1mg Stückelungen giebt). Da ist die Cushing-Schwelle 4mg und möchte akutell von 5 auf 4 mg (also nicht ganz vergleichbar). Nichts zu machen. Frustrierend.

    Gruß, Kunigunde
     
  8. hada1712

    hada1712 Kevin-Schantalle-Mama

    Registriert seit:
    3. Juni 2011
    Beiträge:
    1.064
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    ich muss von 15 mg runter auf 7,5. jetzt bin ich bei 9 mg. mir geht es dermaßen beschi.....fühl mich wie nach ner folter.
    kann nicht richtig sitzen, liegen, stehen und das soll noch bis august so weitergehen.
    oyi, lyrica und novalgin tropfen helfen so gut wie garnicht.

    fast alle gelenke geschwollen. bin fix und fertig.kommentar in der rheumaambulanz: durchhalten. na die haben ja kein rheuma.
     
  9. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Je niedriger die Dosis ist, desto schwieriger wird das Reduzieren.
    Ich war auch lange auf 5 mg, bei mir hat das Ausschleichen sehr lange gedauert. Ich hab zunächst mal immer erst jeden 2. Tag weniger genommen, bis sich der Körper dran gewöhnt hat, dann 2 Wochen lang täglich. Und erst wenn ich gar nichts mehr gespürt habe, bin ich wieder ein bisschen runter gegangen - vorerst nur jeden 2. Tag.
     
  10. eve60

    eve60 PMR Fibro

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    1.422
    Zustimmungen:
    94
    Ort:
    Beim großen Wasser
    Seeeeehhhr langsam runter

    Bei mir läuft das so, daß ich z.B. derzeit im täglichen Wechsel 6-6-5 mg Corti nehme, einen Monat lang. Im nächsten Monat dann 6-5 mg, dann 5-5-6 mg und dann 5 mg. Und dann immer so weiter.

    LG Eve
     
  11. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.401
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    aber wie könnt ihr so genau runterdosieren.
    es gibt doch keine 1mg Tabletten sagte mein HA.ich müss die 5mg zerstückeln,aber das geht nicht so genau.lg
     
  12. notemba

    notemba Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2007
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    es gibt je nach Hersteller auch 1 mg..
    macht zb jenapharm

    es reichen aber wahrscheinlich diese Dosierungen :

    http://www.galenpharma.de/produkte/prednisolon-galen/

    aus denen kannst du quasi alles "basteln" was du brauchst

    um 1 mg zu erhalten musst du nur die 2 mg einmal teilen
    - das bekommt man ja in der Regel gut hin
     
  13. PiRi

    PiRi IG-Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    2.064
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Herne
    Ich hab Cortison in 1er, 2er, 5er und 10er Dosierung. Kann also alles zerbröseln.
     
  14. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.401
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    mein doc sagte 5mg ist das kleinste was es gibt.
     
  15. eve60

    eve60 PMR Fibro

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    1.422
    Zustimmungen:
    94
    Ort:
    Beim großen Wasser
    Da ist Dein Doc wohl nicht ganz auf dem richtigen Kenntnisstand. Es, wie Piri bereits schrieb, auch ich hatte bzw. habe 1mg, 2mg, 5mg, 10mg, Jenapharm und Galen.

    LG Eve
     
  16. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.401
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    fragte aber schon 3 mal den HA und auch den Rheuma doc
     
  17. eve60

    eve60 PMR Fibro

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    1.422
    Zustimmungen:
    94
    Ort:
    Beim großen Wasser
    Vielleicht schaust Du einfach mal bei Tante Google und gibst Cortison 1 mg ein, da kommt dann z.B. gleich die Seite der Apotheken-Umschau mit dem entsprechenden Präparat. Gleiches gilt dann auch für die anderen Stärken. Wenn nicht anders möglich, ausdrucken und dem Doc auf den Tisch hauen.
    Mit ist absolut unverständlich, warum Du eine solche Auskunft bekommst.

    LG Eve
     
  18. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.401
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    ich verstehe die antwort auch nicht ehrlich gesagt.
    ja ausdruckn und zeign ist ne gute Idee.werd ich tun.danke.lg
     
  19. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Moni, vielleicht kommt es auf den Hersteller an. Nicht jeder stellt das Cortison in 1 mg-Schritten her.
     
  20. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.401
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    das muss docd er doc wissen.dann soll er mir halt das gebn was es in 1 mg gibt,wenn ichs chon 3 mal frage.
    meines heisst prednisolon.lg