1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Nebenwirkung von Quensyl?

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von amberlily, 31. Januar 2014.

  1. amberlily

    amberlily Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2011
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heidelberg
    Hallo zusammen,

    ich habe mal wieder eine Frage an euch, vielleicht kann mir jemand was dazu sagen:

    seit Mitte Oktober nehme ich Quensyl 200 mg 1X tgl.
    Vor zwei Wochen fing es in den Füßen an, dann bis zum Knie hoch, jetzt im Gesicht (Wangenbereich) fühlt sich irgendwie "pelzig" an, manchmal kribbelt es auch.
    Dazu leichter Schwindel, Benommensein und seit Tagen leichtes Kopfweh.

    Muß dazu sagen, dass ich momentan auch schwer mit meinem Raynaud zu kämpfen habe, an den Füßen ist es besonders stark, die Hände sind weniger betroffen.
    Dazu noch eine Livedo, an den Oberschenkeln, Unterschenkeln, Fußrücken.

    Kennt das jemand? Wie sind eure Erfahrungen?
    Soll es auf jeden Fall jetzt komplett absetzen.

    Grüße,
    amberlily
     
  2. Manuela79

    Manuela79 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2011
    Beiträge:
    1.281
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Amberlilly,

    ich nehme seit 2 1/2 Jahren Quensyl und vertrage es sehr gut. Vor zwei Jahren hatte ich auch mal Schwindel,
    Übelkeit, Kopfschmerzen und Benommenheit. Anfangs dacht man, es liegt am Quensyl. Es war aber ein Infekt, welcher
    sich mit Antibiotika behandeln ließ. Die Beschwerden ließen glücklicherweise rasch nach. Taubheitsgefühl habe ich nie vernommen.
    Ich vertrage Quensyl wirklich sehr gut, hatte noch nie Auffälligkeiten im Blutbild oder sonst. Nebenwirkungen.

    Liebe Grüße
    Tiger 1279
     
  3. pinkg.

    pinkg. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2013
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    nehme Quensyl seit zwei Tagen und habe eine Mischkollagenose:o. Hatte aber mal dieses pelzige, kribbelige Gefühl, wenn man lang genug wartet wird es taub. Bei mir war das Vitamin B Mangel, eine Spritze und es wurde besser, und nie wieder gekommen.
    LG von pinkg.
     
  4. inged

    inged Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2010
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich nehme Quensyl jetzt auch schon über 2 Jahre. Einzig die Blähungen, die nicht in den Griff zu bekommen sind, stören.
    Bei mir wird es eingesetzt wegen der Arthrose.

    LG Inge
     
  5. amberlily

    amberlily Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2011
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heidelberg
    Villeicht sollte ich das beim nächsten Mal beim HA checken lassen? Hatte schon mal einen Mangel, mir haben damals ein paar Vit B12 Spritzen gut geholfen.

    Mal schauen, ob es besser wird.
    Vielen lieben Dank schonmal.

    Grüße,
    amberlily
     
  6. sternfieber

    sternfieber Der Brummkreisel

    Registriert seit:
    16. Februar 2011
    Beiträge:
    2.798
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich nehme seit drei Jahren Quensyl. Bisher hatte ich außer Darmproblemen keine Probleme.

    Seit Anfang des Jahres kribbeln mir nun auch die Beine. Die Neurologin konnte keine Polyneuropathie feststellen. Da ich vegan essen, habe ich mir dann B12 per Tabletten verpasst. Das Kribbeln ist jetzt erträglich, immer abends wenn ich liege am Schlimmsten Gestern erneuter Neurologentermin....alles soweit gut. Der Beipackzettel sagt ja auch, dass Neuromyopathien möglich sind mit gestörten Nervenleitungen.....

    Mal sehen wie es weiter geht.


    Viele Grüße


    sternfieber
     
  7. Mni

    Mni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.083
    Zustimmungen:
    12
    ich nehms

    seit Oktober und habe keine NW- und die Gelenkschmerzen in den Händen und FÜßen sind deutlich zurückgegeangen.
     
  8. amberlily

    amberlily Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2011
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heidelberg
    Ja, beim Neurologen war ich auch und es wurde eine gestörte Nervenleitfähigkeit festgestellt.
    Nur, was ich jetzt damit anfangen soll, dazu will sich (mal wieder) keiner äußern.

    Quensyl absetzen und warten ob´s besser wird und dann??? Geholfen hat das Quensyl schon, wie´s mir dann geht interessiert irgendwie keinen.
    Mein nächster Termin ist erst im März.

    Gruß,
    amberlily
     
  9. Mni

    Mni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.083
    Zustimmungen:
    12
    nein, es interessiert keinen,

    aber es geht um DICH und wir müssen- jeder für sich lernen, selbst unser bester Arzt zu sein, uns zu informieiren, die richtigen Fragen stellen und die richtigen Entscheidungen für unsere Gesundheit treffen- das wird uns kein Arzt abnehmen.

    Wir wünschen uns wohlalle insgeheim - obwohl wir erwachsen sind- immer noch jemanden, der für uns sorgt, für uns Entscheidungen trifft, uns "rettet"- aber das können nur wir selber....

    in diesem Sinne viele liebe Grüße von mni
     
  10. Sarie

    Sarie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2011
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen Zusammen,

    ich habe eine Polyneuropathie.
    In Verbindung mit meinen anderen Erkrankungen, im wahrstem Sinn dumm gelaufen.

    Bei mir besteht der Verdacht, dass dies durch Medikamente verursacht wurde.
    Leider gibt es viele Rheuma Medis die dies auslösen können. Quensil/Resochin, Ciclosporin, Mtx, Biologica ??????
    Keine Ahnung ich habe mittlerweile so viele eingenommen.

    Angefangen hat es vor vielen Jahren mit Kribbeln, ist je kein Drama.
    Dann kam Brennen hinzu, naja das wurde vom Hausarzt bagatellisiert.
    War ja auch noch kein Drama, dachte ich.
    Meine Zehen wurden taub, mein Arzt meinte kommt vom Rheuma, da kann man nichts machen.
    Irgendwann konnte ich nicht mehr geradeaus gehen beim Spaziergang, ich bin ständig abgedriftet.
    Jahre später kam der erste spektakuläre Sturz, ich wusste selbst keinen Grund.
    Da mir keiner eine Erklärung geben konnte habe ich versucht das zu verdrängen.

    Die Stürze ohne Grund wurden häufiger, also zum Neurologen. Da ist was aber was???

    5 Jahre nach dem erstem schwerem Sturz, hat mich im Rheumazentrum eine Ärztin zum Neurologen geschickt.
    Die Diagnose: Polyneuropathie und Restless Legs. Dies war der erste Arzt der mir erklärt hat was los ist mit mir.

    @ sternfieber
    Bei Restless Legs werden die Probleme abends beim Liegen schlimmer.
    Kribbeln, brennen, im fortgeschrittenem Stadium zucken die Muskeln der Arme und Beine.
    Dagegen gibt es Medis.
    Ich komme ohne nicht in den Schlaf.

    Eine Polyneuropathie ist am Anfang kaum festzustellen, also dran bleiben und gegebenenfalls den Arzt wechseln.
    Mir hat die Diagnose geholfen mich selbst und meinen Körper wieder zu akzeptieren.

    Liebe Grüße, Sarie
     
  11. amberlily

    amberlily Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2011
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heidelberg
    @sarie

    Taube Zehen habe ich auch, dachte das kommt vom Raynaud? Und die Fußsohlen werden auch so langsam gefühllos...


    Werde heute nachmittag zu meiner HA gehen und das mit dem VitB abklären lassen.

    Liebe Grüße,
    amberlily
     
  12. Sille66

    Sille66 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2014
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich nehme seit Ende November Quensyl. Bisher komme ich gut damit zurecht. Seit Dezember habe ich auch öfter ein Taubheitsgefühl in der Oberlippe. Fühlt sich echt so an, als ob mir der Zahnarzt eine Betäubungsspritze verpasst hätte. Hab mich auch schon gefragt, was das nun wieder soll :D. Auf Quensyl bin ich bisher nicht gekommen. Danke für den Hinweis.
    LG
    Silke
     
  13. sojah

    sojah Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Januar 2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ahlerstedt, Niedersachsen
    Hey
    ich habe fast 6 Jahre Quensyl bekommen. Mir taten seit mitte letzten Jahres immer die Beine weh. Manchmal wie bei einem Musklekater, dann wieder nicht zu beschreiben. Es war egal ob ich mich geschont gabe, gessenen, gelegen habe oder zum Step-Aerobic gegeangen bin.

    Mein Reumathologe sagte es kann nach längerer Einnahme von Quensyl sein das man es nicht mehr verträgt. Laut seiner Aussage" kommt von 100 Patienen einmal im Jahr vor. Und das war diesmal ich. Ende November Quensyl abgesetzt ...... seit Weihnachten keine Beschwerden mehr. Dafür taten die üblichen Gelenke höllisch weg, war alles gereizt aber noch kein "richtiger" Schub.
    Grüße
    Sonja
     
  14. amberlily

    amberlily Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2011
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heidelberg
    So, habe jetzt die Werte vom HA:

    Vitamin B12 : 180 pg/ml ..................(Normalwert 197-866)

    Ist das jetzt schon ein echter Mangel?

    Lg,
    amberlily
     
  15. amberlily

    amberlily Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2011
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heidelberg
    ...keiner eine Idee?
     
  16. Mara

    Mara Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2013
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Amberlily,

    bei diesem Wert können Beschwerden von einem Vit B12 Mangel kommen, selbst dann noch, wenn du im unteren Normbereich liegen würdest und du liegst darunter.

    In der Apotheke erhältst du höher dosierte Präparate, vielleicht könnte aber auch gespritzt werden. Sprich am besten deinen Arzt direkt darauf an. Bei dem Wert würde ich nicht warten, wenn ich Beschwerden hätte, die evtl. problemlos gebessert werden können ;)

    Zu dieser Jahreszeit könnte zusätzlich auch ein Vitamin D Mangel beteiligt sein, wenn dein Wert unter 30 liegt. Wurde das getestet?
     
  17. amberlily

    amberlily Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2011
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heidelberg
    Liebe Mara,

    nein, der Vit D Wert wurde diesmal nicht getestet.
    Da ich immer wieder einen Mangel habe, substituiere ich alle 7-14 Tage mit 1xDekristol, habe das aber ein bisschen schleifen lassen:rolleyes:...ich gestehe.

    Die Neurologin rät, bei dem VitB12 Wert, dass ich es mit Spritzen versuchen soll, ob damit die Symptome weggehen. Die Nervenleitfähigkeit war auch bei ihr auffällig, die Reflexe schwach...hoffentlich wird das wieder besser!
    Die HA ist leider krank, dort erfahre ich erst nächste Woche, wie´s jetzt weitergeht.

    Liebe Grüße,
    amberlily
     
  18. pinkg.

    pinkg. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2013
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo nochmal,

    mein Vitamin D ist wieder gut durch günstige Präparate aus der Drogerie, mein RA hat mich nur mal informiert, dass die Dosis gern höher sein darf, wenn ich Cortison nehme. Cortison wurde gestrichen und ich habe weiterhin täg. 1600i. E genommen und der Wert ging rauf auf 63.
    Nach der einmaligen Spritze von B-Vitaminen habe ich diese mit günstigen Präparaten regelmäßig aufgestockt und es kam nie wieder:top:.

    Andere Frage: Seit mehr als zwei Wochen nehme ich Quensyl und netzt kriege ich juckende Pickel auf den Beinen.
    Meine Nesselsucht sieht schlimmer aus, juckt aber nicht so sehr:D.
    Ist das eine Nebenwirkung? Kennt das jemand?
    LG von pinkg.
     
  19. kiralo

    kiralo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2013
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    hallo zusammen
    hab die Beiträge hier mal überflogen bin nur mehr selten hier da ich ja einer Kollagenose leide und hier mehr Schwerpunkt Rheumathemen behandelt werden.
    Ich kann nur soviel dazu sagen nehme seit knapp zwei Wochen Resochin und bekomme davon taube kribbelige Lippen,Zunge und Backen allerdings wurde jetzt festgestellt das die Schwellung in den Wangen wohl von den Nerven und den Muskeln kommt ausgelöst durchs Kiefer bekomme meinen Mund nur mehr zwei Zentimeter auf und es schmerzt höllisch,in den Wangen geschwollen und schlimme Schmerzen beim Ohr runter. Mein Vitamin D Spiegel ist auch völlig im Keller der Wert wäre zwischen 30-100 okay ich bin bei 17.
    Keine Ahnung ob es bei Rheuma "leichter" ist passende Medikamente bzw bessere Ärzte zu finden als bei Kollagenosen jedoch habe ich mehr das Gefühl die Ärzte haben doch selbst keinen Plan.
    Ich habe im Moment sehr viele Schmerzen und es geht mir zunehmende schlechter deshalb bitte ich meine vlt etwas genervt wirkenden Zeilen zu entschuldigen
    best wishes
     
  20. pinkg.

    pinkg. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2013
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo kiralo,

    erst mal ganz viele gute Wünsche, dass es Dir bald besser geht. Ich nehme halt auch seit zwei Wochen Quensyl und habe nicht so viele Nebenwirkungen bisher. Die juckenden Pickel können auch irgendwo anders her sein. Habe zwar plötzlich eine Erkältung, doch die haben alle gerade in Berlin. An sich wollte ich Dein Medikament, weil es Lactosefei ist, doch bisher scheint diese nicht zu stören.
    Auch wenn immer wieder gesagt wird, dass die Basismedikamente sehr lange brauchen um ihre Wirksamkeit zu entfalten, habe ich das Gefühl das es meinem Körper durch das Medikament schwerer gemacht wird, sich selbst anzugreifen und einige Beschwerden sind geringer geworden, kann aber auch Zufall sein.
    Ich drück Dir trotzdem die Daumen, dass es schnell besser wird.
    LG von pinkg.