Nebennierenrindenschwäche (Cortisolmangel) durch Cortisontabletten?

Dieses Thema im Forum "Cortison / Glukokortikoide" wurde erstellt von Katy80, 5. Januar 2018.

  1. Katy80

    Katy80 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. Mai 2017
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    6
    Hallo ihr Lieben,

    Kennt sich hiermit jemand aus? Ist das eine typische Folge, wenn man Cortison über einen längeren Zeitraum einnimmt (länger als 1/2 Jahr) oder passiert es eher selten,dass der Körper nicht mehr genug Cortisol produziert?

    Ich habe von Juli bis jetzt ca 4000 mg Cortison erhalten.

    Gestartet mit 5x40,30,20,10,5 , dann ein paar Wochen Pause und dann seit 1.7.

    4x250 mg , 1x50,
    7x40,30,20 (530)
    14x 15, 12,5, 10, 7,5 , 5, 3,75, 2,5

    Dazwischen immer mal wieder Erhöhungen oder Verlängerungen der 14 Tage /Dosis oder kurze Cortisonstöße ( bis 30 mg für ein paar Tage).
     
  2. eve60

    eve60 PMR Fibro

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    1.487
    Zustimmungen:
    136
    Ort:
    Beim großen Wasser
    Hallo Katy, da gibt es doch einen Test, wurde bei mir schon im KH gemacht.
     
  3. Katy80

    Katy80 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. Mai 2017
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    6
    Guten Morgen. Wurde gemacht bei mir. Ein erster normaler Bluttest und nach dem Ergebnis gestern ein weiterer, da wurde mir ein Mittel gespritz. Mich interessiert aber, ob es oft vorkommt,dass der Körper aufhört, selbst Cortisol herzustellen bzw dies stark reduziert. Hatte früher mal gelesen, dass das eher selten passiert
     
  4. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    13.542
    Zustimmungen:
    4.873
    Ort:
    Niedersachsen
    Soweit ich weiß, kann das passieren, wenn man lange, also über Jahre hinweg, höhere Dosen Cortison genommen hat.
     
    Resi Ratlos gefällt das.
  5. Katy80

    Katy80 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. Mai 2017
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    6
    Ja ich dachte auch nicht, dass das schon nach einem halben Jahr passiert :(
     
  6. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    13.542
    Zustimmungen:
    4.873
    Ort:
    Niedersachsen
    Das kann aber auch andere Ursachen haben. Hast du denn jetzt schon eine feste Diagnose?
     
    Resi Ratlos gefällt das.
  7. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    5.223
    Zustimmungen:
    2.775
  8. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.276
    Zustimmungen:
    64
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Kathy,

    wenn bei Dir einen Nebennierenrinden-Insuffizienz vermutet wird,

    dann solltest Du Dich bei einem Endokrinologen vorstellen

    www.endokrinologikum.com

    (vielleicht ist eine Praxis in Deiner Nähe - Tipp: Falls sie nicht ans Telefon gehen oder sagen,
    dass es keine Termine gibt - schreib eine eMail, meist rufen sie dann wieder zurück.
    Bei mir war es so, dass ich sämtliche Unterlagen, die ich erhalten hatte, ihnen als .pdf-Datei
    rüber schicken sollte, danach bekam ich - dem Himmel sei es gedankt - einen Termin)


    Dort erhältst Du ein Erst-Termin und ggf dann auch einen Test-Termin.
    Dafür wird an dem Tag das Cortison nicht eingenommen und oftmals
    wird auch versucht, das Cortison etwas herunter zu dosieren.

    Bei mir wurde das Prednisolon 5mg auf Hydro-Cortison 10 mg umgestellt und
    mittags um eine halbe Tbl verringert.


    https://www.endokrinologikum.com/fachbereiche/endokrinologie/nebennierenerkrankungen/glucocorticoid-therapie.html
    Scroll mal bitte weiter herunter - dort kommt dann irgendwann eine Tabelle über die Wirkungsweise der jeweiligen Cortison-Präparate

    Der ACTH-Test dauert ca. 90 min.
    Es wird oftmals eine Braunüle gelegt,
    dann erfolgt die erste Blut-Untersuchung mit ganz vielen Röhrchen.
    Jetzt wird ACTH injiziert, um den Körper in eine Stress-Situation zu bringen

    (ausser Kribbeln war bei mir nichts weiter zu fühlen - anschl hatte ich das Gefühl,
    als ob ich zu viel Kaffee getrunken hatte)

    In der folgenden Stunde wurde noch 2 x Blut abgenommen,
    anschließend durfte ich meine Medis nehmen und nach Hause fahren.

    Die Ergebnisse sind in etwa 7 Tage später ausgewertet. - Meine sind noch nicht da.

    Ich hoffe, dass ich Dir etwas helfen konnte.
     
  9. Katy80

    Katy80 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. Mai 2017
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    6
    Danke für die Antworten.

    Diesen Test habe ich letzten Freitag gemacht. Er dauerte 2 1/2 Std. und es wurde 4 mal Blut entnommen und ich bekam auch dieses Mittel injeziert. Mir wurde davon ganz heiß.

    Dass ich morgens kein Cortison einnehmen sollte,hat mir natürlich keiner gesagt. Hatte 5 mg eine Std. Vor dem Test wie jeden morgen genommen (die Idioten!).
    Der Test fand auf anraten meiner Rheumatologin bei einem Endokrinologen statt. Mein Ergebnis kommt diese Woche denke ich mal.
     
  10. Katy80

    Katy80 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. Mai 2017
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    6
    Dass ich Rheuma habe ist diagnostiziert, die Nebennierenschwäche wird ja gerade getestet. Ich hoffe mal ich hab keine
     
  11. Katy80

    Katy80 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. Mai 2017
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    6
    Welche Symptome hast du, die auf eine Nebennierenrindenscgwäche hindeuten könnten?

    Bei mir ist war es eine krankhafte Erschöpftheit (hauptsächlich ) vor allem ab nachmittags.

    Der daraufhin folgende erste einfache Bluttest war dann wohl Anlass für den von dir beschrieben Test.
     
  12. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    5.223
    Zustimmungen:
    2.775
    Bist Du immer so nett?
     
  13. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    13.542
    Zustimmungen:
    4.873
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich hab diesen Test auch schon gemacht, ist aber nichts dabei rausgekommen,obwohl die Symptome gepasst haben. Vielleicht geht der Kelch auch an dir vorbei.
     
  14. Katy80

    Katy80 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. Mai 2017
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    6
    Hab' s nicht so gemeint; ) bin immer zu nett ;))) Aber wenn das Ergebnis jetzt verfälscht ist müsste ich einen weiteren Tag Urlaub für einen neuen nehmen und das zieht Probleme nach sich
     
  15. Katy80

    Katy80 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. Mai 2017
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    6
    Das wäre toll
     
  16. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    5.223
    Zustimmungen:
    2.775

    Schon gut ;)
    Ganz ehrlich: ich würde persönlich keinen falsch negativen (naja, negativ kann ja auch positiv sein...) Befund im Test erwarten; der Test zeigt ja, ob die körpereigene Steuerung mittels Rückkoppelung ans Gehirn und der nachfolgende Befehl an die Nebennierenrinde (mehr oder weniger Cortisol zu produzieren) noch funktioniert, und diese wird mit ziemlicher Sicherheit von 5 mg Prednisolon nicht vollständig ausgebremst.
    Versuch also gelassen zu bleiben :)
     
  17. Katy80

    Katy80 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. Mai 2017
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    6
    5 mg Decortin....weiß nicht,ob das einen Unterschied macht :)
    Ich werde da mal anrufen und denen mitteilen,dass ich morgens 5 mg genommen hatte
     
  18. Katy80

    Katy80 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. Mai 2017
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    6
    Toll,gerade mit der Praxis telefoniert. Der Test wäre umsonst gewesen. Den könne man erst machen,wenn man kein Cortison mehr nimmt. Meine Rheumatologin aber sagte, ich soll nicht unter 2,5 mg gehen,bevor der Test gemacht wurde und erst danach weiter reduzieren bzw. abhängig vom Ergebnis. Ich war nun vor dem Test und am Tag des Tests bei 5 mg. Und die Zeit davor hatte ich auch mehr genommen über die Feiertage,denn ich war verreist und hatte Beschwerden.

    Jetzt habe ich keinen Tag mehr um einen neuen Test zu machen,weil ich meine Urlaubstage vorgestern einreichen musste. Erst am 28.3. habe ich wieder Urlaub. Hoffe ich kriege dann wenigstens d i e s e n Termin.
     
  19. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    13.542
    Zustimmungen:
    4.873
    Ort:
    Niedersachsen
    Musst du denn Urlaub nehmen für den Termin? Ich kenne das so, dass man sich von der Praxis eine Bescheinigung ausstellen lassen kann, dass man da war.
    Soweit ich weiß, ist der Arbeitgeber verpflichtet, seinem Arbeitnehmer frei zu geben für Arzttermine, die nicht außerhalb der Arbeitszeit stattfinden können. Mach dich da mal in deiner Personalabteilung schlau.

    Ich kanns nicht beschwören, aber ich meine mich zu erinnern, dass ich vor dem Test ein paar Tage kein Cortison nehmen durfte. Sowas müssen die Einem aber auch vorher sagen, woher soll man das selber wissen.
     
  20. Katy80

    Katy80 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. Mai 2017
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    6
    Die meinen ich hätte 3 Wochen vorher mit dem Rezept so einen Zettel bekommen auf dem das steht. Kann ich mich nicht dran erinnern. Wenn doch aber mein Körper kein oder wenig Cortisol produziert, dann kann ich doch gar nicht komplett weg vom Cortison... oder?


    Ich bin selbstständig tätig und wenn ich nicht arbeite, können mehrere andere Personen auch ihre Arbeit (mit anderem Arbeitgeber) nicht antreten und wenn das mehr als 1 oder 2 mal im Jahr passiert, in der Vergangenheit war auch schonmal 2x zu viel, dann wird mir gekündigt von einer dieser Personen. Außerdem wird, wenn ich Arzttermine habe, an mir und meiner Arbeit gezweifelt und gefragt warum ich zu irgendwelchen Tests muss. Das geht aber eigentlich keinen an aber die sind neugierig. Also ganz schwierige Sache. Im letzten Jahr gab es große Probleme wegen krankheitsbedingtem Ausfall (3 tage plus danach 2 Arzttermine) :-( da es mir dank dem Cortison besser geht und vor allem Vormittags während der Arbeit alles ist wie als wäre ich gesund, geht man davon aus, dass meine Erkrankung (Virus) ausgestanden ist (also im Job). Schwieriges Thema
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden