1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

natürliche Hilfsmittel? Ernährung

Dieses Thema im Forum "Ernährung" wurde erstellt von Melmau, 16. August 2006.

  1. Melmau

    Melmau Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2003
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Hallo,

    wie ich berichtet habe, habe ich vor 1 Woche MTX wegen Kinderwunsch abgesetzt.

    Noch halten sich die Schmerzen in Grenzen, wäre ja auch noch etwas zu früh.

    Decortin nehme ich z.Zt. 4 mg, darf aber bei Bedarf und Rücksprache erhöhen.

    Wer hat noch einen Tip, was ich beachten muß?

    Ich meine von der Ernährung? Was wirkt sich schlecht auf die Entzündungen aus? und was positiv?

    Ich weiß dass Fleisch mir nicht gut tut.

    Danke für eure Hilfe!

    Melanie
     
  2. Eleyne

    Eleyne Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2003
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norddeutschland
    Hiho,

    in Oberammergau wurde uns von der Oekotrophologin empfohlen viel Omega3-Fettsäuren zu uns zu nehmen, weil das die Entzündungen redzieren kann. Ich nehme seither (seit Mai) Omega3-Fischölkapseln und mir hilft es richtig gut ... kannst ja mal versuchen. Ist net sooo teuer (beim dm Drogeriemarkt gibts die relativ günstig) und schaden kanns auch nicht ;)

    Dosierungsempfehlung lt. der Oekotrophologin:
    25-35 mg/kg Körpergewicht (musst halt ausrechnen, wieviel du dann nehmen musst)

    Liebe Grüße

    Eleyne
     
  3. Antje Müller

    Antje Müller Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Melanie,

    sicher kann man mit Ernährung viel zu gutem Befinden beitragen. Eine einheitliche Rheumaernärung gibt es jedoch nicht. Die Meinung, dass Fleisch und zuviel tierisches Eiweiß schädlich sind wird überall verbreitet. ich bin ein Gegenbeispiel. Auch ich habe versucht auf Fleisch und Wurst zu verzichten, ohne Erfolg. Meine Schmerzen wurden nicht bisser ich habe nur dramatisch abgenommen.
    Seit 4 Jahren ernähre ich mich ohne Milchprodukte und fühle mich seit dem wesentlich besser.
    Was ich damit sagen will, du mußt deinen eigenen Weg finden was dir gut tut. Anregungen sind immer gut aber sollten auch wirklich als Anregung und nicht als Dogma gesehen werden.
    Manchmal hilft auch schon sich einfach mal was zu gönnen.

    Viele Grüße
    Antje
     
  4. anko

    anko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.077
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Melanie,

    das Thema Ernährung hatten wir gerade. Ich stelle dir einfach mal den Link rein.


    http://www.rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=23228


    Viel Glück so ohne MTX.

    Ich persönlich nehme zur Zeit nur homöopatische Medikamente die mir meine Ärztin verschrieben hat. Wenn du wissen möchtest welche, dann schicke mir kurz eine PN.

    Gruß

    anko