1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Nasenbluten

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Rubin, 26. Dezember 2006.

  1. Rubin

    Rubin Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo zusammen,

    Heiligabend setzte bei mir plötzlich Nasenbluten ein.....das erste Mal überhaupt in meinem Leben. Recht schnell kam Übelkeit und Schwindel dazu. Ich war völlig weggetreten - sehr zum Schrecken meiner Familie. Sie haben bei mir Herzmassage gemacht, in mein Gesicht geschlagen (wovon ich nichts mehr spürte). Dann kam ich langsam wieder zu mir.

    Inzwischen war der herbeigerufene Notarzt da. Er hat den Blutdruck etc. gemessen. Es stellte sich ein niedriger Blutdruck dar. Ansonsten nichts Besorgniserregendes mehr, so daß eine Klinikeinweisung vorerst nicht notwendig schien. Ich war noch wackelig auf den Beinen. Im späteren Verlauf des Tages habe ich mich so langsam wieder erholt.

    Habt ihr auch schon einmal solch eine Attacke durchgemacht? Meine Familie ist weiter in Sorge um mich.

    Noch ein nettes, restliches Weihnachtsfest wünscht euch....

    Rubin
     
  2. suse19782002

    suse19782002 ich liebe gummibärchen

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    1.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fürstenwalde/Spree
    Hallo Rubin,

    Nasenbluten bei Erwachsenen kenn ich eigentlich nur bei zu hohem Blutdruck.
    Aber, wenn Du komplett "weg" warst, würd ich das beim HA das nächste Mal ansprechen. Ansonsten denk ich, hat wohl Dein Kreislauf etwas verrückt gespielt.
    Aber, bin ja auch kein Arzt...:rolleyes:


    Liebe restweihnachtliche Grüsse :D

    suse :)
     
  3. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo rubin,

    das ist nun nicht so einfach zu beantworten,
    es wäre wichtig zu wissen wie dein puls zum zeitpunkt der attacke war?
    warum hat ein familienmitglied (wer?) bei dir herzmassage gemacht? was hat sie/ihn dazu veranlast?
    wurde dein puls, deine atmung kontrolliert?
    wenn ja, wie stellte sich dein zustand dar?

    Nasenbluten kommt meist durch zu hohen blutdruck der ein feines äderschen zum platzen bringt, es kann aber unmittelbar danach auch zu einem blutdruckabfall kommen der zur ohnmacht führen kann, es kann auch durch einen zu hohen puls zum kolaps kommen, was heißen würde es kommt zum herzstillstand (kammerflimmern)
    aber das sind alles spekulationen die zu nichts führen, denn letztendlich kann auch was ganz harmloses dahinter stecken, wie z.b. aufregung vor der vorfreude des heiligen abend, freude über die familie und und und

    hat der notarzt ein EKG geschrieben?
    hat er nur nein zum KH gesagt weil dein blutdruck niedrig war und er das als erklärung gesehen hat?

    da ich selbst herzkrank bin und differse attacken kenne, würde ich dir raten schnellstens einen termin bei deinem hausarzt zu holen, schildere ihm die vorgefallene situation, evtl. nimm die person mit die die herzmassage gemacht hat und dem arzt die situation genau schildern kann, ich denke das auf jedenfall ein 24std. EKG gemacht werden sollte und auch ein besuch bei einem kardiologen sollte erfolgen.
    Untersuchungen wie ein Herz-Echo, 24 std. Blutdruck sollten auch gemacht werden, einige blutuntersuchungen und gegebenen fals noch weiterführende untersuchungen könnten sich anschließen.

    wie gesagt, wichtig wären erstmal antworten auf die fragen oben

    ich hoffe sehr das es dir wieder soweit gut geht und wünsche dir
    das es auch so bleibt!!!

    ach ja, nimmst du irgendwelche neuen medis?
    welche medis nimmst du überhaupt?

    lieben gruß
    elke
     
  4. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.412
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln
    Hi Rubin,

    plötzliches Nasenbluten kann es auch geben, wenn du über längere Zeit MTX nimmst. Wenn ich das ab 15 mg aufwärts nehme, dann platzen dort in der Nase meine Äderchen wie nichts gutes. Taschentuch ist ständig rot beim Ausschnupfen, das geht erst ab 10 mg und drunter wieder weg. MTX hat ja leider auch Nebenwirkungen bei den Schleimhäuten. Hab jetzt aber nicht in Erinnerung welches Basismedikament du nimmst.

    Da du ja aber gleichzeitig *weggetreten* warst, würde ich das beim Arzt mal über längere Zeit kontrollieren lassen.

    Gruß und alles Gute, Kuki
     
  5. Rubin

    Rubin Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo zusammen,

    erst einmal danke für eure Nachrichten.
    @ Elke:
    Während der Attacke wurde der Puls nicht überprüft. Mein Sohn hat die Herzmassage bei mir durchgeführt, als er bemerkte, daß ich plötzlich weggetreten war und auf nichts mehr reagierte. Nach kurzer Zeit (vielleicht 3-5 Minuten) begann die Massage zu wirken und ich atmete wieder. Ich merkte, daß es mir schwindelig war und legte mich hin. Kurz danach kam der Notarzt und hat sofort EKG geschrieben. Die Werte waren OK bis auf den niedrigen Blutdruck. (1. Wert: 100)

    Meine Medikamente sind seit Jahren die gleichen geblieben.
    @ Kuki:
    Mein Basismedikament ist Enbrel seit mehr als sechs Jahren.

    Inzwischen geht es mir wieder gut und war heute sogar wieder in der Muckibude. Kreislaufmäßig hat mir die Bewegung dort gut getan. Trotzdem werde ich meinen Arzt in Kürze über mein Erlebnis informieren.

    Ich wünsche euch eine gute Nacht....

    Sabine
     
  6. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    ich les das jetzt erst....

    komischerweise hatte ich auch zu weihnachten das erste mal
    in meinem leben nasenbluten. ich sass am schreibtisch und
    dann ging es los.....
    ich schob es auch auf mtx, und hab mir dann weiter keine
    gedanken gemacht. es war ja nicht so dramatisch wie bei dir.
    ich wünsche dir, dass du diesen schreck nicht noch einmal erleben musst!

    alles gute, marie
    [​IMG]