1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Narkose trotz quensyl, mtx & inflectra möglich?

Dieses Thema im Forum "Rheuma und Schwangerschaft" wurde erstellt von Kea2890, 18. Februar 2016.

  1. Kea2890

    Kea2890 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Februar 2016
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    ich habe eine wichtige Frage, leider hatte ich einen positiven Schwangerschaftstest, durch meine Rheumamedikamente muss ich einen Abbruch durchführen lassen. Nun stellt sich für mich die Frage ist eine Vollnarkose mit meinen Medikamenten überhaupt möglich? Derzeit nehme ich 2x täglich quensyl & MTX (Methotrexat) 15 mg, inflectra als Infusion zuletzt am 19.01 (alle 6 Wochen) & zurzeit ein Antibiotikum amoxicillin 1000mg. Ich habe Angst das es irgendwelche folgen haben kann.. Lg
     
  2. Heike68

    Heike68 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    1.517
    Zustimmungen:
    249
    Ort:
    Rheinland
    Ein Abbruch kann auch mit Betäubung des Muttermundes, also ohne Vollnarkose durchgeführt werden.
    Ich würde dies und auch Narkose aber auf jeden Fall mit Deinem Rheumatologen und dem Anästhesisten besprechen.

    Alles Gute für Dich!