Naproxen - Nebenwirkungen

Dieses Thema im Forum "Sonstige Medikamente und Schmerztherapie" wurde erstellt von rudirat, 4. Januar 2017.

  1. rudirat

    rudirat Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hi, ich bin "nur" als Mutter betroffen.
    Mein Sohn (11) hat seit 6 Jahren JIA. Er hat nach der Diagnose vor 6 Jahren sehr schnell MTX bekommen, da die Augen hochentzündlich waren. Er hatte seitdem keinen Schub mehr. Nach 5 Jahren konnten wir es endlich absetzten und nach 6 Monaten begann ein neuer Schub.
    Die Augen und auch wieder das rechte Knie entzündeten sich.
    Seit ca. 3 Monaten bekommt er Naproxen (mit einem Maganeschutz). Seitdem klagt er immer wieder über starke Bauchschmerzen und Übelkeit , neuerdings auch über Schwindel und Kopfschmerzen.
    Ich habe die Ärzte immer wieder auf meine Vermutung, dass es Nebenwirkungen sein könnten hingewiesen. Sie wird aber eher abgetan. ein Absetzten über drei - vier Tage hat die Beschwerden nicht verschwinden lassen.
    Wir sind sehr verzweifelt, weil unser Sohn kaum noch in die Schule geht und es ihm zunehmend schlechter geht. Weil er das Gefühl hat, dass ihn keiner Ernst nimmt und ihm keiner helfen kann, rutscht er zur Zeit in eine Depression ab. Wieder mehr Termine......
    Kennt jemand hier diese Art der Nebenwirkungen? Wir wissen nicht mehr weiter.
     
  2. Ducky

    Ducky Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    3.257
    Zustimmungen:
    1.126
    Ort:
    Panama
    Ich würde evtl mit deinem Sohn zu einem Magen Darm spezialisten gehen.

    Evtl hat sich da ja schon mehr eine Entzündung der magenschleimhaut eingenistet.
    Oder er ist durch ständigen Beschwerden schon so angespannt, dass er da auch mit den oben geschilderten Symptomen reagiert.
    Aber das kann nur ein Arzt, der ihn ernst nimmt herausfinden.

    Alles Gute dir und deinem sohn
     
  3. Mni

    Mni Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.097
    Zustimmungen:
    12
     
  4. Marly

    Marly Guest

    Ich würde auf jeden Fall dranbleiben und das abklären lassen.

    Geh zu einem anderen Arzt.

    Meine Tochter hat mit 11 Rheuma bekommen und wurde viel mit Naproxen behandelt. Sie klagte oft über Bauchweh trotz Magenschutz, die gingen dann nach dem Absetzen des Medis wieder weg.

    Manchmal hat sie Diclofenac besser vertragen oder Ibuprofen. Jeder Körper spricht anders auf die Medikamente an.

    Das ewige Kranksein schlaucht die Kinder auch psychisch sehr. Es ist sehr schwer damit umzugehen und Verständnis zu finden, vor allem in dem Alter.
    Vielleicht ist es gut, wenn er Unterstützung bekommen kann.

    Ich wünsche Euch alles Gute!
     
  5. rudirat

    rudirat Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0

    Vielen Dank für deine Antwort....

    Wir haben morgen einen Termin beim Kinder- und Jugendpsychologen, denn so kann es ja nicht weitergehen.
    Am Freitag werde ich mit dem Rheumatologen noch einmal sprechen. Vielleicht weiß er noch einen Rat.

    Er ist auch in ostheopatischer Behandlung.

    Jede Möglichkeit wird abgeklappert. Wir wollen nichts unversucht lassen.

    Wir waren beim ersten Mal in Sendenhorst. Diesmal haben wir alle Ärzte und Behandlungsmöglichkeiten vor Ort, daher sehen wir von einem stationären Aufenthalt ab.

    Freunde hat er, Gott sei Dank.
    Freude hatte er am Tennis spielen, leider abgesagt.
    Lego, Lesen und Computer..... - da kommen die Freunde oder Geschwister immer gern dazu.
    Allerdings ist viel eingeschränkt, weil es ihm schlecht geht.

    LG
     
  6. rudirat

    rudirat Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für deine Antwort....

    Unser Kinderarzt ist Magen-und-Darm-Spezialist.
    Er sieht leider den Zusammenhang nicht so richtig. Aber wir werden dran bleiben.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden