1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Naproxen bei CRMO > 15mg/kg/d ?

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von osteomy, 14. Februar 2010.

Schlagworte:
  1. osteomy

    osteomy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    an anderer Stelle habe ich vor ein paar Tagen schonmal über die CRMO Diagnose meiner Tochter (9) geschrieben.

    Nun nimmt Sie schon seit 4 Tagen Naproxen (je 2x250mg pro Tag). Sie wiegt allerdings nur 30kg. Das mach nach meiner Rechnung
    500mg / 30 kg am Tag = 16,67mg Naproxen pro kg Körpergewicht pro Tag

    Der Beipackzettel spricht von einer Dosierung von 10-15 mg/kg/d (maximal 15mg/kg !! ).
    Das währen also 11% mehr als die empfohlene maximale Tagesdosis.
    Ist das noch im Grünen Bereich ?


    Sorgen mache ich mir da schon ein paar. Insbesondere, da der Beipackzettel an zwei verschiedenen Stellen sagt: Naproxen 250 sollte nicht an Kinder unter 12 J gegeben werden, da die Dosierung zu hoch wäre ?!

    Hat hier jemand Erfahrung mit Naproxen bei Kindern unter 12 Jahren

    Danke, Osteomy
    ----------------
    PS: CRMO -- chronisch rekurrierende multifokale osteomyezitis
     
    #1 14. Februar 2010
    Zuletzt bearbeitet: 15. Februar 2010
  2. Marly

    Marly Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.317
    Zustimmungen:
    146
    Hallo Osteomy,
    genau das gleiche habe ich bei unserem Arzt auch angesprochen. Meine Tochter ist zwar schon 13 aber ein Fliegengewicht und die Dosis wäre nach Berechnung auch zu hoch. Aber er zuckte nur mit den Schultern und meinte, wenn ich es ganz genau haben will, könnte ich ja eine Tablette teilen. Dann nimmt sie 1,5 Tabletten am Tag. Wir haben aber festgestellt, daß es bei starken Schmerzen nicht ausreicht und dann nimmt sie 2 Tabletten. Mir ist auch nicht wohl bei dem Gedanken, was diese aus meiner Sicht "Überdosierung" machen könnte.
    Gruß
    Marly
     
  3. Talea

    Talea Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2006
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Osteomy,


    viele Rheumamedis sind nicht für Kinder zugelassen und werden dennoch verschrieben. Das macht das Ganze nicht besser,aber soll nur zeigen,dass es gängige Verschreibungs- und Behandlungspraxis ist. Naproxen ist dabei noch eines der "harmlosesten" und am besten verträglichsten Medikamente.

    Zur Not kannst du ja in der Tat ein Mal eine halbe Tablette statt einer Ganzen geben,wenn dir die Höchstdosis zu suspekt ist und deine Tochter damit auskommt.

    Viele Grüße von Talea
     
  4. Petra16

    Petra16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    hallo!

    wenn deine tochter 30kg schwer ist... dann sollte sie eine dosis von 450mg/d bekommen... kann man so eigentlich nicht machen- es ist auserdem nur minimal überdosiert sodass es ok ist!

    bei sorgen sprich aber mit deinem arzt drüber.

    lg p