Naproxen 250 für Kinder unter 12 Jahren bei Rheuma verschrieben

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von InesBöhm, 27. Juni 2017.

  1. InesBöhm

    InesBöhm Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Meine Tochter ist 9 Jahre alt und würde mit Juvenile idiopathische Enthesitis assoziierte Arthritis diagnostiziert. Jetzt wurde ihr Naproxen 250 mg, zwei mal pro Tag verschrieben. In der Gebrauchsinformation steht jedoch, nicht unter 12 Jahren. Kann mir da jemand Rat geben. Was soll ich in diesem Fall machen? Mein Arzt folgen oder die Gebrauchsanweisung?
     

    Anhänge:

  2. Tinchen1978

    Tinchen1978 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Januar 2014
    Beiträge:
    3.416
    Zustimmungen:
    1.589
    Ort:
    BW
    Hallo Ines,

    da würde ich persönlich auf den Arzt verlassen. Meine Tochter hat das auch so bekommen und sie war auch noch keine 12 ;). Wichtig ist die Dosierung abgestimmt auf das Gewicht. Alles Gute für euch.

    LG Tinchen
     
  3. Fynn

    Fynn Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Dezember 2009
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde mich auch auf den Arzt verlassen. Meine Tochter bekommt Ibuprofen in der höchsten Dosierung, das ist das doppelte, was für ihr Alter vorgesehen ist. Der Rheumatologe meinte, bei Rheuma müssen sie leider oft bis ans obere Ende gehen.

    LG Kathrin
     
  4. Mara1963

    Mara1963 Guest

    Ich würde mich auf mein Kind verlassen und ihm in erster Linie gut zureden und ihr nur so viel wie nötig und so wenig wie möglich verabreichen.
    Falls man die Naproxen teilen kann, dann gib ihr doch erstmal bei Bedarf die Hälfte und dann seht ihr wie es deiner Tochter dabei geht. Ich würde ihr erst wieder was geben, wenn sie was verlangt.
    Dann würde ich auch noch mit dem Kinderarzt meines Vertrauens darüber sprechen.
     
  5. käferchen

    käferchen Guest

    Ich persönlich würde mich auch eher auf den Arzt verlassen. Grade bei Kindern mit juveniler idiopathischer Enthesitis gilt es doch frühzeitig zu behandeln, sodass Einschränkungen und Entzündungen möglichst gering gehalten werden können.

    Da hat glaube ich ein Facharzt bzw. Kinderrheumatologe mehr Erfahrung als ein Kind.
    Als Mutter hat man eh immer das Wohl des Kindes im Blick.
     
  6. InesBöhm

    InesBöhm Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank fuer all die Antworten. Ich bin dabei auch alternative Lösungen zu suchen und habe vielleicht etwas interessantes gefunden. Werde es auf jeden Fall berichten sollte es sich als positiv ergeben. LG und danke!
     
  7. Marly

    Marly Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. Dezember 2009
    Beiträge:
    4.567
    Zustimmungen:
    1.722
    Hallo Ines,
    meine Tochter bekam mit 11 das erste Mal Naproxen 250.
    Sie hat es immer nur in einem akuten Schub genommen und zusätzlich haben wir die
    Gelenke mit Quarkwickeln behandelt.
    Die Gelenke wurden immer vom RA oder Hausarzt in einem Schub untersucht.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden