1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Nahrungsergänzungsmittel etc.???

Dieses Thema im Forum "Ernährung" wurde erstellt von Gesundheit, 20. April 2005.

  1. Gesundheit

    Gesundheit Guest

    Gern hätte ich gewusst, ob Nahrungsergänzungmsittel etc. wirklich etwas bringen?

    Auf eure Erfahrungen bin ich gespannt.
     
  2. Cori

    Cori Optimistin

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Beiträge:
    1.010
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BaWü
    Hallo Gesundheit!

    Meiner Meinung nach nicht. Wenn man sich vielseitig genug ernährt, reicht das in der Regel aus.
    Vitamin D nehme ich noch zusätzlich wegen der Cortisoneinnahme, damit das Calcium (bei mir ausreichend durch Milch und Milchprodukte) gut gespeichert wird.
    Vitamin B habe ich gerade vom Neurologen verschrieben bekommen.

    Nur in solchen Ausnahmefällen halte ich etwas davon.

    Viele grüße von

    Cori
     
  3. silver

    silver Guest

    Vitamin E soll entzündungshemmend wirken. Ich habe lange Spondyvit genommen, hochdosiertes Vitamin E ... aber richtig viel hats nicht gebracht (habe Bechterew).
    Ansonsten sollen essentielle Fettsäuren auch sehr gut sein bei allen rheumatischen Erkrankungen, sogennannte Omega-3-Fettsäuren....
     
  4. Bodo

    Bodo (Mittel)alter Hund

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Augsburg
    Hallo Gesundheit,

    vielleicht hilft ja der Link etwas weiter (bei Suchen kannst Du einen Begriff eingeben, der Dir eine Menge Infos auflistet)
    Leider hat man oft das Gefühl, dass Nahrungsergänzung nur für einen leeren Geldbeutel sorgt.

    http://rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=11134&highlight=Nahrungserg%E4nzung

    Ich nehme zusätzlich, wie Corti schreibt, Vitamin E, sorge gleichzeitig mit Milchprodukten und Obst/Gemüse für eine gesunde Ernährung. Meide den Calziumräuber Kaffee und esse ca. 5 Stunden vor dem Schlafen (wegen der Gährung-erzeugt Alkohol im Darm) nichts Rohes mehr.
    Viele Grüße aus dem regnerischen Augsburg
    Bodo
     
  5. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Gesundheit,

    diese Frage hatten wir in den letzten Jahren schon oft. Wenn Du mal die Suchfunktion nach "Nahrungsergänzungsmittel" befragst, wird Dir jede Menge Lesestoff geliefert.

    Meine persönliche Meinung dazu: Kein Mensch, der sich ausgewogen und bewusst ernährt, braucht so etwas. Die Idee der Nahrungsergänzungsmittel stammt aus dem Fast-Foot-Land U.S.A., und es ist inzwischen ein riesiger, geldbringender Markt.

    Es ist richtig, dass unter bestimmten Medikamenten oder unter besonderen Lebensumständen ein höherer Bedarf an bestimmten Vitamin-, Mineralien und Spurenelementen besteht. z.B. Raucher ---> Vit. C, Cortisonkonsumenten ---> Calcium und Vit. D, Schwangerschaft ---> Folsäure, Menschen ohne Dickdarm ---> Kalium, Natrium und andere Eletrolyte, Kurzdarmsyndrom ---> Elektrolyte und fettlösliche Vitamine (geht dann nur i.v.).

    Raucher können ihren erhöhten Vitaminbedarf durch gezielte vitaminreiche Nahrung decken. In der Schwangerschaft bekommt man eh meistens Folsäure verschrieben, wer Cortison schluckt, ernährt sich calcium/vit.D-reich und nimmt zusätzlich entsprechende Kombinationspräparate zu sich. Den Rest bekommt man durch eine bewusste Ernährung. Meiner Ansicht nach sind all die Nahrungsergänzungsmittel reine Geldmacherei - vorausgesetzt, man ernährt sich halbwegs gesund.

    Liebe Grüße von
    Monsti