Nagelpsoriasis von Nagelpilz unterscheiden

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Die Lia, 29. September 2019.

  1. Die Lia

    Die Lia Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2019
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    2
    Hi ihr lieben,

    mich würde interessieren, wie man Nagelpilz von Nagelpsoriasis unterscheiden kann.
    Ich bin ja noch in der Diagnostik und die Rheumatologin fragte mich nach meinen Fußnägeln. Die waren leider lackiert, sodass sie die nicht begutachten konnte.

    Schuppenflechte haben zwar sowohl väterlicherseits als auch mütterlicherseits ziemlich viele bei uns in der Familie, bei mir ist da allerdings nichts bekannt.

    Nun hab ich schon lange Veränderungen an den Fußnägeln, die ich eig immer für Nagelpilz gehalten habe.
    Gerade die dicken Zehennägel sind verdickt und gelb, die Nägel an den kleinen Zehen haben leichte längliche Rillen. Zwischen den Zehen hatte ich oft trockene Haut, aber nicht arg schlimm. Ist mit einer längeren Nagelpilz Behandlung auch meist besser geworden (an der Haut), aber die Nägel wRen immer weiterhin so komisch. Da es nie gestört hat, muss ich geStehen, habe ich das ärztlich auch nie abklären lassen, sondern das weiterhin mit Nagelpilz creme versucht.

    Hab den Lack nun mal abgemacht, damit die Ärztin das übernächste Woche beim Kontrolltermin mal ansehen kann.

    Nun meine Frage: kann man das unterscheiden? Und wenn’s es Nagelpsoriasis sein sollte, ist es dann echt möglich, das nur an den Nägeln zu haben?

    Danke schon mal für eure Antworten
     
  2. Tusch

    Tusch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    3.054
    Zustimmungen:
    881
    Ort:
    Stade
    Moin Die Lia
    Mein Mann hat Psoriasis an den Nägeln. Leider setzt sich darauf gern ein Pilz, sodass er beides hat.
    Nagelpilzcreme nützt gar nix. Den Pilz bekommt er nur mit Tabletten vom Hautarzt in den Griff und die Veränderung durch die Psoriasis mit konsequenter Fußpflege und cortisonhaltiger Creme. Wenn ein Schub kommt, dann auch mit Cortisontabletten.
    Leider ist das eine echt kniffelig Angelegenheit

    Ob es zu unterscheiden ist? Ein guter Hautarzt müsste das hin bekommen. Bei meinem Mann hat die Diagnose jedoch sehr lange gedauert und die wirksame Therapie hat sich durch Ausprobieren entwickelt

    LG
    Tusch
     
  3. Die Lia

    Die Lia Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2019
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    2
    Ich hab das mal mit so nem speziellen Nagellack noch behandelt aus der Apotheke. Die Nägel wurden dann zwar heller, waren aber immer noch rillig und gelb. Da ist so ieine schuppenflechte hatte, hab ich mir darüber auch nie vorher Gedanken gemacht. Hab sie halt (und ich bin echt Lein Freund von Nagellack) immer lackiert, weil es einfach nicht schön aussieht.
    Aber das würde ja passen, wenn sich da ein Pilz gerne drüber legt. Also dass e dann besser wurde aber nie weg ging.

    Ich lasse den Lack nun wie gesagt mal bewusst weg und spreche das noch mal an wenn ich dann in 10 Tagen da bin. Aber ich kam jetzt halt nur drauf, weil sie das so sage. Dachte man könnte das vllt unterscheiden und wenn’s nur ist, weil schuppenflechte sonst auch woanders (die typischen stellen halt) noch zusätzlich auftauchen würde
     
  4. Die Lia

    Die Lia Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2019
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    2
    Hoffe es ist okay, wenn ich Bilder einstelle... sieht nämlich nicht so schön an, auch wenn’s sicher schlimmer geht...
    bei mir sieht es nämlich so aus nach langer langer Nagelpilzbehandlung. (längsrillen am kleinen zeh relativ leicht, aber durch die Verfärbungen zu sehen).
     

    Anhänge:

  5. Gertrud

    Gertrud Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.427
    Zustimmungen:
    269
    Ich denke, dass man das doch eigentlich nachweisen könnte - also mit Biopsie oder auch einfach nur unter Mikroskop (beim Pilz) …!? Das kann doch nicht so aufwändig sein!?

    Denn die Diagnose Psoriasis (gern auch schwarz auf weiß!) wäre schon wichtig für die weitere Behandlung.
     
  6. Die Lia

    Die Lia Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2019
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    2
    Ja, das stimmt. Also an den typischen stellen hab ich keine Schuppenflechte.
    Weiß nicht ob Rheumatologen auch Proben nehmen, aber kann natürlich sein.
    Denke aber auch, dass sollte deutlich leichter nachweisbar bzw überprüfbar sein, als der Rest...
     
  7. Tusch

    Tusch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    3.054
    Zustimmungen:
    881
    Ort:
    Stade
    5D2CA9FB-2A8F-413D-861C-1D15D6D4C0B7.jpeg

    @Gertrud

    Den Nagelpilz kann man mit einer Kultur nachweisen. Die Psoriasis macht ein „typisches“ Bild
    Das müsste ein Hautarzt erkennen
    So, wie oben auf dem Bild, sieht’s bei meinem Mann aus
    Er hat auch wenig Psoriasisstellen am Körper. Die Flechte zeigt sich an der Fußaussenkante, am Schienbein und selten auf der Kopfhaut.
    Leider hat er jedoch Psoriasis Arthritis an den Sprunggelenken. Da es sich bis jetzt auf diese beiden Gelenke beschränkt, bekommt er kein Rheuma Basismedikament, bzw. hat er MTX und Leflunomit nicht vertragen. Der Hautarzt hat einem Biologica nicht zugestimmt.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden