Nächtliche F.essattacken bei Kortison

Dieses Thema im Forum "Cortison / Glukokortikoide" wurde erstellt von Glühwürmchen, 22. November 2016.

  1. Glühwürmchen

    Glühwürmchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    6. September 2012
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ba-Wü
    Hallo,

    wahrscheinlich wurde diese Frage schon mal gestellt, habe aber bei der Suche nichts finden können.

    Vor zwei Wochen verordnete mir der Rheumatologe einen Kortisonstoss mit 50 mg Prednisolon, seither reduziere ich alle5 Tage um 10 mg.

    Seither habe ich viel mehr Hunger bezw. kein Sättigungsgefühl mehr. Vor allem Nachts plündere ich Kühlschrank und Schokoladenlager- ich kann einfach nicht widerstehen- es ist grässlich!!! Obwohl ich ein oder zwei Gläser Wasser trinke ist der Drang, mich regelrecht vollzustopfen, so stark dass ich kapituliere.

    Da ich noch ein paar Tage mit dem Prednisolon vor mir habe würde mich interessieren, ob ihr solch eine Gier auch kennt und wie ihr dagegen angeht.

    Liebe Grüsse vom Glühwürmchen, die sich über zahlreiche Anregungen freuen würde
     
  2. Clara07

    Clara07 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    19. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    3
    Liebes Glühwürmchen,

    vielleicht halten wir zwei uns gerade gleichzeitig am Pfefferminztee fest? - 50mg Cortison ist schon viel. Mich wundert es nicht, dass es dich hungert. Bei 5mg lässt sich mein Magen noch einreden, dass sei nur ein blödes leeres Gefühl, daas vergeht, aber bei 50 ???

    Es ist ein Cortisonstoss. Quäl dich nicht zu sehr. Wenn es dir wieder besser geht brauchst du weniger zu essen. Du kannst dich besser bewegen. Vielleicht sind bald ein paar Pfunde wieder runter. Du kannst dir einen neuen Badeanzug schenken (lassen) und ab in die Fluten. Im Wasser geht alles leichter, auch das Abnehmen.

    Schlaf gut
    Clara
     
  3. Mara1963

    Mara1963 Guest

    Hallo Glühwürmchen,

    ich habe auch schon zweimal als Stoßtherapie im Khs für 3 Tage tägl. 2 x 50 mg Cortison bekommen; jedoch hinterher sofort auf 5 mg immer runter und das ist mir gut bekommen und später dann die 5mg ausgeschlichen.

    Wie dem auch sei, dein Arzt handhabt das anders und es stimmt, der Appetit ist immens. Da hilft nur Disziplin, 3 Mahlzeiten konsequent und am besten gar nicht mit den Zwischenmahlzeiten beginnen, sonst artet das aus.
    Ich mache mir eine große Tasse Kakao (richtigen Kakao mit etwas Zucker) um meinen Süßhunger zu stillen und viel Obst - mehr fällt mir dazu nicht ein.
    Nachts wenn ich mal im Bett bin, stehe ich nicht mehr auf und esse was, außer mal ein Joghurt wenn ich Hunger kriege.

    Bei 5 mg als Erhaltungsdosis merkt man dann nichts mehr, war zumindest bei mir so.

    Mara
     
  4. Lucky13

    Lucky13 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    16. Oktober 2013
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Hallo Glühwürmchen,

    ich kenne das Hunger- bzw. Appetitgefühl sehr gut, bin ja z.Zt. bei 30 mg Prednisolon + 10 mg Lodotra.

    Als Alternative zu Schokolade, Gummibärchen etc. habe ich mir Reiswaffeln (in kleinen Stücken) "verordnet", wenns geht nicht kauen, sondern im Mund zergehen lassen.
    Damit das nicht zu eintönig ist, verspeise ich getrocknete Apfelchips (selbst gemacht ohne Zucker) und Cherrytomaten, gelegentlich auch Weintrauben (wie ein Bonbon lutschen).
     
  5. Sinela

    Sinela Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1.234
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo!

    Ich hatte diese Heißhunger-Attacken als ich einen Kortisonstoß mit 40 mg bekam. Ich war spazieren und hätte mich auf die Wiese stellen und Gras (fr)essen können! Wenn ich zuhause eine dieser Attacken hatte, dann habe ich meinen Magen mit Flüssigkeit gefüllt, auf gut deutsch gesagt - ich habe etwas getrunken. Das hat mir ganz gut über diese Zeit hinweg geholfen.

    LG, Inge
     
  6. Glühwürmchen

    Glühwürmchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    6. September 2012
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ba-Wü
    Hallo,

    dann ist das also nicht nur bei mir so mit diesen Attacken!! Vielen Dank für eure Antworten!

    Ich hab grad so lachen müssen, aber ganz genau so geht es mir auch, Hauptsache mampfen bis der Arzt kommt!!

    Vor allem Süssigkeiten bin ich verfallen ...., lutsche tagsüber deswegen gaaaanz laaaangsam Bonbons, aber nachts ...
    Das Schokoladenlager ist bald leergefegt, danach kaufe ich mir nichts mehr und hoffe dass ich durchhalte. Denn Nachts will ich nicht an die Tanke fahren bloss wegen einer (oder zwei!!) Schoggi!

    Hat schon mal jemand Xucker probiert? Birkenzucker?

    Liebe Grüsse, Glühwürmchen
     
  7. Mara1963

    Mara1963 Guest

    Probiert habe ich das nicht, aber ich weiß, dass es Xylit ist und ein Zuckeralkohol, der aus Birkenholzabfällen und Maisabfällen hergestellt wird. So was in der Art wie Sorbit oder Isomalt.

    Kann Heißhunger hervorrufen, muss nicht sein, manche behaupten das wäre nicht so und macht Durchfall in größeren Mengen bzw. Darmbeschwerden.

    Ich denke mir immer, lieber natürliche Nahrung, das wäre dann Zucker oder Honig oder Ahornsirup u. a. in Maßen, als so chemisches Zeugs.

    Mara
     
  8. Ducky

    Ducky Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    2.679
    Zustimmungen:
    753
    Ort:
    Panama
    birkenzucker soll eigentlich gerade keinen heißhunger machen, da er nur wneig in den zuckerstoffwechsel eingreift und kein "normaler " süßstoff ist.

    ich habe birkenzucker hier, er schmeckt leicht kühl auf der zunge, wenn man pur in den mund nimmt, ansonsten kann man ihn wie normalen haushaltszucker verwenden.,

    habe damit auch schon kuchen gebacken und keinen unterschied gemerkt.

    die ersten beiden tage bei benutzung hatte ich leichten durchfall, der hat sich dann aber gegeben.

    je mehr man davon isst, desto eher kann durchfall auftreten.

    er ist zahnfreundlich, hat weniger kalorien als normaler haushaltszucker und soweit ich weiß auch für diabetiker geeignet, da man ihn anders anrechnen kann

    habe mich damals schlau gemacht, als es hieß, dass ich die kh einschränken soll und den als gute alternative gesehen
     
  9. Glühwürmchen

    Glühwürmchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    6. September 2012
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ba-Wü
    Hallo Ducky,

    danke auch dir für deine Antwort! Hab auch schon Kuchen gebacken mit Erythrit, gerade heute einen leckeren Zwetschgendatschi, und keiner hat gemerkt dass da kein Zucker drin ist. Da ich ein Schleckmäulchen bin, konnte ich schon viele Kalorien dadurch sparen.:top:

    Habe jetzt das Kortison auf 5 mg reduziert und so langsam verschwindet dieser Heisshunger. Dafür hab ich wieder dick geschwollene Finger, heul ...
    Aber: im Moment meide ich Kortison wie der Teufel das Weihwasser- Hatte vor dem Kortison Kleidergrösse 40 und nun danach Grösse 44!!! Es wird lange dauern bis ich wieder in die alten Hosen passe :-( !

    LG Glühwürmchen
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden