1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Nachtschweiß! Wechseljahre?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Reisemaus, 2. März 2014.

  1. Reisemaus

    Reisemaus Reisemaus

    Registriert seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    musste Ende letzten Jahres wegen nachlassender Wirkung das Enbrel ausschleichen lassen. Nehme seitdem 5 mg MTX und ab Januar Orencia 125 mg subkutan und zur Überbrückung der Schmerzen 12,5 mg Corti statt sonst nur 5 mg.

    Und seit Anfang Januar plagt mich Nachtschweiß, muß mich 1 bis 5 Mal umziehen, die Oberteile liegen schon am Fußende bereit. Habe letzte Woche die Schilddrüse untersuchen, Zuckertest machen und die Lunge röntgen lassen, alles in Ordnung. Die letzte Periode hatte ich im Nov. 2012 und war eigentlich der Meinung, mit meinem Mädchenkram fertig zu sein, bin jetzt 53 Jahre.

    Wem geht es ähnlich oder wer hat eine Idee bzgl. des nervigen Nachtschweißes? Danke! :)
     
  2. Louise1203

    Louise1203 Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    27. April 2009
    Beiträge:
    1.889
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    hab das leider genauso und zwar seit ich Enbrel spritze.....
    Kann aber auch Tagsüber auf einmal einen knallroten Kopf bekommen und schwitze dann wie sonst was...... Alles sehr unangenehm.....:rolleyes: Und es ist auch egal ob in Ruhe oder bei Belastung......

    Ich habe ende März Termin beim Internisten wg Herz, Schilddrüse, Leber usw.... Bin gespannt was dabei raus kommt.....

    Liebe Grüsse

    Louise
     
  3. Summerl

    Summerl Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Österreich , STEIERMARK
    Hallo,

    Das kenne ich auch, spritze zwar nicht Embrel sondern Cimzia,
    fühlt sich an wie Hitzewallungen in den Wecheljahren, steht auch in der Beschreibung der Nebenwirkungen,

    nächtliches Schwitzen, Schweißausbrüche, Erröten mit Hitzegefühl .
    Da ich hoffte meine Wechseljahre hinter mir zu haben, und diese Hitzewallungen noch habe ,

    wird das wohl eine Nebenwirkung von Cimzia sein.
    Wechseljahre beginnen so mit 50 Jahren und dauern meistens schon 8-1o Jahre ( leider ):confused:

    Liebe Grüße Summerl
     
  4. Kati

    Kati Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.136
    Zustimmungen:
    138
    Ich nehme "nur" Cortison und habe das auch. Hauptsächlich wenn das Cortison etwas höher dosiert ist.
    Und mehr Krankheitsaktivität ist.
    Bin noch nicht in den Wechseljahren.

    Ein grosses Handtuch unter mir hilft mir sehr.
    Und: ich schlafe inzwischen mit einem T-Shirt und einer Jacke darüber. Das hilft mir nicht kalt zu kriegen.
    Wenn ich wach werde, ziehe ich mir das T-Shirt um, und das lässt sich auch leicht waschen.
    Ich nehme dann auch mehr Magnesium, wo ich eh Mangel habe.

    Es soll doch Leute geben, die finden, man soll viel Schwitzen: das sei Gesund.
    Also, sehen wir doch die positive Seite (ok, ich weiß auch, wie nervig das ist!).

    Kati
     
  5. Reisemaus

    Reisemaus Reisemaus

    Registriert seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,
    leide immer noch unter Nachtschweiß und nehme nach wie vor seit Januar zur Nacht 5 mg Corti. Konnte zwar die Tagesdosis auf 5 mg reduzieren, aber nachts noch nicht.

    Was meint ihr, könnte der Nachtschweiß evtl. am Corti zur Nacht liegen? :confused:
     
  6. sasaka

    sasaka Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2009
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Ich leide auch unter massiven Schwitzen aber nicht nachts
    Nehme zur Zeit 2.5 mg corti morgens aber in Bewegung bzw Belastung läuft mir das Wasser in Strömen runter ist sehr peinlich
    Am Anfang hab ich es auch aufs Cortison geschoben aber ich glaub es liegt an der
    Krankheitsaktivität

    Ich hab immer schon geschwitzt durch mein Übergewicht aber so wie das in letzter Zeit ist ist es anders
     
  7. Mimmi

    Mimmi Kleine Naschkatze

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    4.205
    Zustimmungen:
    44
    Ort:
    Schweden
    Hallo Reisemaus,
    wahrscheinlich ist es Östrogenmangel..... und da hilft auch nix anderes! hatte mir damals mein Endokrinologe gesagt.
    Ich hätte ins Wasser gehen können... Ich habe ca. 8 Jahre Pillen genommen und die dann ausgeschlichen. Es geht seitdem ganz gut. Aber nachts ist mir immer mollig warm und teilweise schwitze ich auch noch so, dass ich mich abtrocknen muss. Besonders, wenn es mir nicht so gut geht....

    Liebe Grüsse,
    Mimmi
     
  8. hschuell

    hschuell Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2012
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    EPINAC, Bourgogne, Frankreich
    Hallo,

    Ich stelle mir die Frage auch schon lange. Hatte die letzten Jahre sehr mit Nachtschweiss zu kämpfen und auch mit Schwitzanfällen am Tag. Seit ich jedoch das Kortison auf 5 mg reduzieren konnte (seit etwa drei Monaten), hat es aufgehört, dafür friere ich nun leicht.:rolleyes:

    Liebe Grüsse

    Heike
     
  9. Reisemaus

    Reisemaus Reisemaus

    Registriert seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    2
    Danke für eure Antworten. :)

    Seit Anfang Januar spritze ich Orencia, die Wirkung lässt noch auf sich warten bzw. verspüre ich subjektiv noch keine Besserung. Bei der letzten Laborkontrolle im März wär die BSG bei 58 und der CRP bei 5,88, aber beides schon niedriger als im Vormonat.
    Der Östrogenspiegel liegt im Normbereich.
     
  10. Biggi67

    Biggi67 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Dezember 2012
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    hallo,
    ich für mein teil habe festgestellt das ich bei hoher krankheitsaktivität vermehrt schwitze. bin auch von arzt zu arzt schon alleine wegen den dauernden flushs aber meine hormone sind alle an ihrem platz. als ich einen kortisontest machen musste habe ich des nächtens auch wäsche wechseln müssen und wie sollte es auch anders sein, befand ich mich gerade im schub.

    mit der basis ist es besser geworden aber wenn eben ein schub da ist wie die letzten fast 4 wochen dann schwitze ich eben wieder extrem.

    lg Biggi
     
  11. Sigi

    Sigi Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2006
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    bei Bielefeld
    Hallo,

    ich kenn das auch mit dem Tages und Nachtschweiß. Tagsüber brauch ich oft nur dran zudenken,dass ich mich bewegen muss und brech in einen Wasserfall aus. Wenn ich dann noch solche Dinge wie Putzen muss,bin ich klitschnass und mir tropft der Schweiß so vom Kopf.
    Nachts muss ich mich auch oft umziehen und sogar meine Bettwäsche wechseln,obwohl Mikrofaser, und manchmal sogar mehrmals in der Nacht.
    Das kommt aber nicht von irgendwelchen Wechseljahren,sondern vom Entzündungsgrad im Körper habe ich festgestellt.
    Man,wie blöd und oft peinlich ist es,wenn plötzlich aus allen Poren das Wasser rausläuft,auch wen man gar nicht schweisstreibendes macht .

    LG Sigi
     
  12. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.401
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    ich bin auch im wechsel.es geht mir mies.dachte vorher das kommt von mab thera,nein gottseidank nicht.mein FA sagte diew erte sind eindeutig für Wechseljahre.daher diese symthome.
    habt ihr zu den schwitzausbrüchen auch Schlappheit usw.
    mein fraunarzt sgate sogar fressatackn und panikatacken können vom wechsel kommen.lg