1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Nachprüfung

Dieses Thema im Forum "Schwerbehinderung" wurde erstellt von Büroliesel, 4. Februar 2014.

  1. Büroliesel

    Büroliesel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Dezember 2011
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Sieg-Kreis
    Einen hoffentlich guten Morgen an Alle,

    ich habe bis zum Sommer dieses Jahres einen GDB von 50. Nun soll das überprüft werden. Viele von euch werden diesen Überprüfungsbogen kennen. Was mich an diesem Antrag irritiert ist Folgendes: Es wird immer gefragt, wegen welcher Einschränkung man z.B. zum Rheumatologen geht/gegangen ist. Also ich gehe mittlerweile eigentlich nicht mehr zum Rheumatologen wegen meiner Einschränkungen sondern wegen der Schmerzen bzw. wegen des Labors. Wie und was trage ich denn nun da ein:vb_confused:
    Ich hoffe, Ihr könnt mir helfen.

    Vielen Dank schonmal und einen möglichst schmerzfreien Tag.

    Büroliesel
     
  2. Jürgen

    Jürgen Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Rheinbach
    Hi,

    Du hast doch sicherlich noch die gleichen Einschränkungen, die Du bei Antragsstellung hattest. Selbstverständlich gehst Du wegen diesen und natürlich wegen der Schmerzen zum Rheumatologen.

    Ich würde Dir empfehlen eine detaillierte Liste der Einschränkungen (inkl. Schmerzen, Konzentrationsstörungen, Müdigkeit,...) zu erstellen und diese mitzuschicken.

    Wünsche Dir viel Erfolg und viele Grüße aus Rheinbach :)
    Jürgen
     
  3. Büroliesel

    Büroliesel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Dezember 2011
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Sieg-Kreis
    Hallo Jürgen,

    vielen Dank für deine Antwort. Ich dachte, dies sei obsolet, da ich eine entsprechende Liste ja schon damals mit eingereicht habe. Aber sicher ist sicher.

    Im Übrigen: Ich komme aus Wachtberg. Also viele Grüße aus Wachtberg nach Rheinbach:)

    Dir noch einen schönen Tag.

    Büroliesel
     
  4. Sarie

    Sarie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2011
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Büroliesel,

    die Überprüfung soll klären ob eine signifikante Besserung eingetreten ist.
    Rein theoretisch ist ja möglich ein Kranker geheilt wird.

    Normalerweise wird dein behandelnder Arzt um eine Stellungnahme gebeten.
    Bespreche das doch mit ihm, dann kannst du deine Situation möglicherweise besser einschätzen.

    Liebe Grüße und viel Erfolg,
    Sarie
     
  5. Büroliesel

    Büroliesel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Dezember 2011
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Sieg-Kreis
    Hallo Sari

    Vielen Dank für deine Antwort. Ich war erst gestern da. Meine Entzündungswerte sind wieder einmal erhöht, das Cortison wurde erst einmal wieder heraufgesetzt und die Schmerzen sind nicht nur im Tastbefund wieder schlimmer geworden. Insofern denke ich, brauche ich mir hinsichtlich des Arztberichtes keine Sorgen machen. Ich weiß eben nur nicht, ob Schmerzen und erhöhte Entzündungswerte für das Amt alleine ausreichen. Was ich für Einschränkungen habe, bespreche ich mit meinem Arzt ja auch immer.

    Weißt du/wisst ihr eigentlich, ob es sinnvoll ist, den Arztbrief, den ich immer von ihm erhalte, beizufügen?


    Viele Grüße

    Büroliesel
     
  6. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    7.325
    Zustimmungen:
    673
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Liesel,
    Die Leute 'vom Amt' sind keine Mediziner und können mit der Diagnose allein nicht viel anfangen. Von daher ist es wichtig, alle Einschränkungen genau aufzuschreiben. Auch solche vermeintlichen Kleinigkeiten wie Probleme beim Zahnpastatube aufschrauben zum Beispiel.
    Am besten legst du dir für die nächste Zeit nen Zettel parat und schreibst immer gleich auf, was dir ein- und auffällt.
     
  7. sunnysan

    sunnysan Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2006
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo Büroliesel,

    ich kann Dir nur raten, so detailliert wie möglich Deine Schmerzen und die daraus resultierenden Einschränkungen zu beschreiben. Nur so kann ein Außenstehender nachvollziehen, wie es Dir im Alltag geht bzgl. Haushalt, Kochen, Anziehen, Körperpflege, Mobilität, Arbeit usw.

    Viel Glück!!
     
  8. Büroliesel

    Büroliesel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Dezember 2011
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Sieg-Kreis
    Liebe Maggy63, liebe sunnysan

    vielen Dank für eure Ratschläge. Da weiß ich ja, was ich die nächsten Tage zu tun habe:).

    Drückt mir die Daumen, dass ich den derzeitigen GDB behalten kann.

    Viele Grüße
    Büroliesel
     
  9. Neugierige

    Neugierige Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2010
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo Büroliesel,

    du hast dir bestimmt eine Kopie von deinem Erstantrag gemacht. Schreibe stur deine Begründung nochmals in den Überprüfungsbogen. Warum du zu deinem Rheumatologen gehst interessiert die überhaupt nicht. Die überprüfen nur von Amts wegen. Deine Einschränkungen solltest du kurz und knapp formulieren. Bei den vielen Anträgen überfliegen die deinen Bericht nur und haben keine Lust auf Romane. Was wichtig ist: leg die letzten Befunde bei.
    Ich habe es vor knapp 3 Jahren so gemacht und war erfolgreich. Den GdB von 50 hatte ich danach unbefristet bekommen.
    Letztes Jahr habe ich einen Verschlechterungsantrag gestellt und auf Anhieb GdB 70 + G unbefristet erhalten.

    Nur Mut und viel Erfolg
    Neugierige
     
  10. sunnysan

    sunnysan Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2006
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo Neugierige,

    ich kann nur aus eingener Erfahrung berichten. Und mir ging es nach einer Nachprüfung so, dass ich von GdB 60 (befristet) auf GdB 50 (unbefristet) herabgestuft wurde.

    Und ich habe damals nicht soooo detailliert alles aufgeschrieben. Beim nächsten Antrag werde ich es bestimmt anders machen.

    Ich glaube, es kommt auch wirklich auf den Sachbearbeiter an.