Nachprüfung Schwerbehinderung

Dieses Thema im Forum "Schwerbehinderung" wurde erstellt von Kiara, 8. August 2012.

  1. saurier

    saurier Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    3.601
    Zustimmungen:
    526
    Ort:
    an einem fluss
    @hallo,

    das ganze kannst du viel einfacher gestalten, in dem du per sofort,
    entweder per Fax oder E-Mail dort formlos mitteilst, dass du um
    Fristverlängerung bittest, als Begründung angeben, dass es dir
    zur Zeit nicht möglich ist, die geforderten Unterlagen beizubringen.

    das reicht völlig aus.

    ich halte das mit dieser angegebenen frist von einer weche durch die
    gewerkschaft, für eher unwarscheinlich.

    denn normal hat mann immer mehr zeit.
    die frage ist nur, wie lange du das schreiben schon hast?

    du füllst das formular aus, wenn du befunde hast, ran damit und
    auch von dir eine klare aussagefähige beschwerdeschilderung.
    das ist völlig legitim und solltest du tun.
    allerdings keine "romane" kurz und vorallem ehrlich.
    schreibe bitte nicht ich kann das, das und das nicht mehr! s
    sondern: das kann ich nur eingegrenzt machen, weil das.....schmerzen
    bereitet oder dies führt mein freund/mann/ eltern aus, weil....nicht
    mehr geht, usw.

    die ärzteliste muss vollständig sein, bei denen du wegen deiner
    beschwerden in behandlung bist. am besten mit adresse und telefon.

    normal werden die ärzte nicht angeschrieben, wenn befunde da sind,
    die sich mit deinen beschwerden decken.

    liebe grüße vom sauri
     
  2. took1211

    took1211 Guest

    Hi Kiara,
    ich würde nicht erst abwarten bis ich eine Mahnung erhalte,sondern anrufen und um eine Fristverlängerung bitten.Die Begründung dafür kannst du telefonisch erklären,falls es erforderlich ist.Man muss nicht immer mit dem Schlimmsten rechnen.Meistens macht der Ton die Musik.Mit Höflichkeit und Freundlichkeit ist man immer gut beraten.Eine kleine Entschuldigung für die Verzögerung wäre m.E. auch nicht schlecht.

    Zum Ausfüllen des Bogens kann ich nur raten,alle Fragen gewissenhaft und vollständig auszufüllen.Gib die Krankheiten mit behandelnden Arzt sowie
    Krankenhaus-und Rehaaufenthalte an.Füge alle Befunde hinzu und sende es ab.
    Ich habe das so gehandhabt bei meinen Antrag auf Überprüfung des bisherigen GdB.Meine Befunde und die Einschätzungen durch die Ärzte haben für eine Einstufung auf 100% +G unbefristet ausgereicht.

    lg took
     
  3. Kiara

    Kiara seit Mai 2004 Diagnose cP

    Registriert seit:
    3. September 2004
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Saurier, vielen Dank für deine Zeilen. Als ich das las, wusste ich endlich, wie ich weiter vorgehe. Ich war total verunsichert, was ich nun machen sollte. Hin- und hergerissen und nach deinem Posting, wusste ich sofort wie ich weitermach.

    Ich werde einen eigenen Zustandsbericht schreiben (wie damals auch) und alle Berichte aus der Zwischenzeit dranhängen, da gibt es nichts zu verheimlichen.
    Dann werde ich den Ärzten den Bericht zur Verfügung stellen und bitten, das sie was schreiben, wenn das Amt sie auffordert. Das werde ich jeweils persönlich beim Arzt abgeben.

    Ich werde am Wochenende eine email ans Amt schreiben und um Verlängerung bitten. Ich ruf da nicht an. Vor einigen Jahren gab es dort einen Zwischenfall und meiner Dienstaufsichtsbeschwerde wurde in vollem Umfange statt gegeben und es gab ein Disziplinarverfahren für den Sachbearbeiter. Ich hab jetzt jemand anderen zwar, aber trotzdem möchte ich dort nicht mehr anrufen. Ich werde deinen Text mit verwenden und natürlich höflich und freundlich schreiben.


    @ took Den Fragebogen hab ich seit dem 9.8., glaub ich. Das ist nicht verheerend lange her. Aber wenn alle was anderes sagen und ich nicht weiter unangenehm auffallen will dort, bin ich einfach da sehr "angestrengt". Ich hab schlichtweg Panik in alte Fehen zu geraten.

    Und natürlich werde ich alle Fragen wahrheitsgemäss beantworten, das ist ja klar. Es ist nur die Frage, ob ich alle neuen Krankheiten angeben muss, der eine sagt "ja", musst du. Im Text des Fragebogen steht aber "Sie können alle neuen Erkrankungen angeben". Das bedeutet etwas anderes. Ich KANN. Und das Thema ob oder ob nicht, ist wichtig für mich. Es gibt da noch einen Aspekt der würde aber jetzt hier zu weit gehen.

    Dann ist es so, dass das Rheuma doch offensichtlich gar nicht in der Schwerbehinderung aufgenommen wurde, sondern nur zwei andere Erkrankungen. Ich las sogar in den alten Unterlagen (das hatte ich vergessen), dass damals das Rheuma von meinem alten Hausarzt beim Richter zurückgezogen wurde, aufgrund einer Bitte (?) des Schwebamtes. Dabei ging es um einen Vergleich zwischen SchweB und mir. Ich bekam daraufhin die 80 %, die ich heute habe.

    Ich weiss leider nicht, ob es jetzt, heute, günstig oder ungünstig ist, das Rheuma erneut anzugeben. Denn offensichtlich wurde es damals zurückgenommen um den Vergleich nicht zu behindern. Das glaubt mir wahrscheinlich kein Mensch, aber so ist es. Ich sage nur türkischer Basar. Sozusagen ein Gentleman-Agreement.

    Den alten Hausarzt gibts nicht mehr und jetzt stehe ich da, und weiss nicht, was da damals verhackstückt wurde. Gleichzeitig ist es gut, das Rheuma anzubringen, falls man mich runterstufen will bei den anderen Krankheiten. Jetzt muss ich versuchen mich da salomonisch auszudrücken. Ich werde, denke ich, darauf hinweisen, dass das neue Rheuma keine neue Erkrankung ist, sondern damals nicht berücksichtigt wurde. Der Rheumatologe sagt unbedingt angeben. Aber der kennt die komplette Vorgeschichte nicht. Wie gesagt, irgendwann werde ich wohl mal ein Buch schreiben müssen.

    Ja tut mir leid, schon wieder so ein lange Text.

    Also vielen lieben Dank für Eure Tipps, die haben mich alles weitergebracht. Ich mach am WE die Texte fertig, und die Kopien der Berichte (viele). Fertige schon mal die Schreiben die Ärzte an, schick die email raus. Und hoffe noch auf einen Geistesblitz wegen dem ignorierten Rheuma und die Folgen, es mit ins Spiel zu bringen oder nicht.

    Liebe Grüsse und Danke.
     
  4. Kiara

    Kiara seit Mai 2004 Diagnose cP

    Registriert seit:
    3. September 2004
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Eine Frage noch:

    Wenn ich den SchweBNachprüfungsbogen jetzt abgeschicke, was mach ich mit dem Schwerbehindertenausweis?

    Hänge ich den gleich dran? Oder schick ich den hin, wenn ich einen Bescheid bekomme?
     
  5. took1211

    took1211 Guest

    Hallo Kiara,
    deinen bisherigen Schwerbehindertenausweis behälst du bei dir.
    Nach der Überprüfung stellt man dir das Ergebnis,mit den daraus resultierenden Maßnahmen per Post zu.Entweder es bleibt bei dem bisherigen GdB,
    oder es wurde eine neue Einstufung festgesetzt.Dann erhälst du Informationen darüber,wie du dich verhalten und was du tun sollst.
    Bleib ganz ruhig und warte ab,auch wenn es dir schwer fällt.

    lg took
     
  6. Kiara

    Kiara seit Mai 2004 Diagnose cP

    Registriert seit:
    3. September 2004
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    ja, ok, der ganze Kram ist raus jetzt.
     
  7. Kiara

    Kiara seit Mai 2004 Diagnose cP

    Registriert seit:
    3. September 2004
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Was soll ich sagen? Heute bekam ich Post vom Amt.

    Es hat sich keine Verbesserung ergeben, ich behalte die 80 % und das dauerhaft. Es wird keine weitere Prüfung von Amtswegen mehr geben.

    Den Ausweis kann ich kurz vor Ablauf beim Stadt oder Gemeinde verlängern lassen.

    Ich bin sooo erleichtert, dass das jetzt so schnell ging.

    Wisst Ihr, ob die Stadt mir bei Vorlage des Briefes vom SchweB-Amt den Ausweis unbefristet verlängert dann? Das wäre etwa 10/2013 dann.

    Sekt austeil Y Y klirr!

    :) Danke für Eure HIlfe und moralische Unterstützung! Ihr habt mir sehr geholfen, denn offensichtlich habe ich den richtigen Weg beschritten, der über wenige Tage zum Ziel führte.
    Danke!
     
  8. saurier

    saurier Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    3.601
    Zustimmungen:
    526
    Ort:
    an einem fluss
    @ oh na dann herzlichen glückwunsch!

    wo du dich so verrückt gemacht hast!

    wenn in deinem bescheid drin steht, dauerhafte beeinträchtigung
    ohne aussicht auf besserung. könnte eine unbefristete verlängerung
    möglich sein.
    frage doch noch einmal im landesamt bei deinem bearbeiter nach.
    diese müsste dir das beantworten können.

    dazu gibt es
    ausführungsvorschriften in derschwerbehindertenverordnung von 19981,
    die seit dem mehrfache änderungen erfahren hat. letztmalig in 2012.

    beide links setze ich dir hier rein.

    dein bescheid ist unbefristet! bis etwas anderes festgelegt werden würde.

    die schwerbehinderten ausweise werde auf einen zeitraum ausgestellt.,
    der sich nach den erkrankungen und alter des jenigen richtet.

    auch hier gibt es untersch.regelungen.
    -z.bsp. bei tumorpatienten 5 jahre ersteinmal generell
    (bei vielen tumorarten gilt, dass das wiederauftreten innerhalb
    von 5 jahren möglich ist, danach gilt man erst einmal als gehielt.
    verlängerung nur, wenn die tumorerkrankung fortbesteht)

    - sind noch weitere erkankungen berücksichtigt, wird nur runtergestuft

    -mein papa, jetzt 78 hat einen unbefristeten ausweis bekommen.
    da sich an seinen erkrankungen keine verbesserung mehr ergeben
    kann.

    nachlesen kann man die ausführungsvorschriften unter:

    Schwerbehindertenausweisverordnung
    (hier entnommen beim vdk sozialverband deutschland)

    link
    http://vdk.de/cms/mime/1003D1239712021.pdf

    Stand: zuletzt geändert durch Artikel 20 Absatz 8 G vom 13.12.2007. Herausgeber: Bundesministerium der Justiz

    sowie letzte änderung vom:
    k.a.Abk.; V. v. 07.06.2012 BGBl. I S. 1275 (Nr. 26);
    Geltung ab 01.01.2013, abweichend siehe Artikel 2

    link
    http://www.buzer.de/gesetz/10187/index.htm
    Dritte Verordnung zur Änderung der Schwerbehindertenausweisverordnung (3. SchwbAwVÄndV)
    letzte aktualisierung der gültigkeit der sbvo_von 1991

    schau mal rein, was dort geregelt ist.

    leibe grüße vom sauri:)
     
    #28 13. September 2012
    Zuletzt bearbeitet: 13. September 2012
  9. auriga

    auriga Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    9. August 2011
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Klasse!

    Siehst Du, und Du hattest solche Bedenken und jetzt ist das Ganze doch so schnell und unproblematisch durch! Ich freu mich für Dich!
     
  10. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.523
    Zustimmungen:
    119
    Ort:
    entenhausen
    hallo kiara,

    es ist doch toll, wenn sorgen sich so in luft auflösen ;)
    du würdest 2013 den neuen ausweis im format wie führerschein, bankkarte bekommen,
    das wird dir alles beim zuständigen amt gesagt, mach dir keine gedanken!
    erstmal glückwunsch, auch dazu, dass es so schnell ging!

    lg marie
     
  11. Kiara

    Kiara seit Mai 2004 Diagnose cP

    Registriert seit:
    3. September 2004
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Ja, danke saurier, ich les mir das alles mal durch. Denn so ganz klar ist mir dieser Bescheid nicht, im Hinblick auf die "unbefristung". Das Wort findet man nämlich im Schreiben nicht. Da steht nur, das es keine Verbesserung gegeben hat und das man nicht mehr von Amts wegen nachprüfen wird.

    Und das Wort "Verlängern" steht dort, soll ich bei Stadt und Gemeinde. "Verlängern" heisst bei mir jetzt was anderes als "auf Unbefristet ausstellen".
    Es ist ja auch nur noch ein Feld frei. Also da muss ich auf jeden Fall mich schlau machen, was das bedeutet. Denn wenn die Gemeinde nur immer für ein oder 2 Jahre verlängern darf, steht ich ja 2015 wieder da und müsste einen neuen Antrag stellen.

    Ich hab mir sicher nicht um sonst Sorgen gemacht, ich bin durch diese Behörde schwer traumatisiert. Man hat dort seit 14 Jahren sich nie um meine Rechte gekümmert, sondern immer nur auf Pflichten gepocht, während die ihre Rechte komplett durchgezogen haben und niemals mir meine Rechte zugestanden haben. Es gab ja regelmässig Dienstaufsichtsbeschwerden von mir, die auch alle zu meinen Gunsten beschieden wurden. Und beim letzten Mal kam ja noch dazu, das ich regelrecht bedroht wurde, wenn ich nicht mitmache es ernste "Konsequenzen" für mich hätte. Auch bei dieser Dienstaufsichtsbeschwerde gab man mir in VOLLEM Umfange recht und es kam zu einem Disziplinarverfahren für den Sachbearbeiter. Also da war nichts harmloses an den letzten zig Jahren. Und ich hab mir da sicher keine Freunde gemacht. Eher einen Club von Feinden. Aber möglicherweise kam es genau deshalb zu diesem schnellen Ende. Vorrausgesetzt die Stadt/Gemeinde stellt mir den Ausweis dann auf unbefristet aus.

    Kann ich den Ausweis denn nicht auch beim SchweBamt verlängern lassen? Warum schreiben die das nicht? Dann wäre die Sache ja klar, die müssten dann unbefristet ausstellen oder eben nur für einige Zeit, dann müsste ich beim nächsten Ablauf wieder einen neuen Antrag stellen. Also ich hab da wirklich schon alles erlebt.

    Also ich muss jetzt einfach rauskriegen, ob ich ein unbefristet bekommen kann von einer Stadt/Gemeinde oder ob man ein "unbefristet" nur beim SchweBAmt bekommt. Meiner Meinung nach verlängern Stadt/Gemeinde immer nur für ein oder zwei Jahre.

    Also wenn noch einer was weiss, immer her damit, ich les mir auf jeden Fall die Links hier noch durch. Ich würde da weiterhin ungern beim Sachbearbeiter anrufen. Eher würde ich mich doof stellen und das gestrige Schreiben mit meinem Ausweis in 10/2013 zum SchweBamt schicken, dann werden wir ja sicher merken, ob sie es auf unbefristet ausstellen oder nur verlängern. Meiner Meinung nach verlängern Stadt/Gemeinen nur für kurze Zeiträume. Oder hat sich das geändert?

    @ auriga und marie = ich seh das (noch) nicht als ausgestanden an, das Amt schreibt ja ich solle zur Stadt/Gemeinde gehen. Sie schreiben nicht, ich soll mich in 10/2013 an das SchwebAmt wenden.
     
  12. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.523
    Zustimmungen:
    119
    Ort:
    entenhausen
    quelle

    lg marie
     
  13. Hexchen76

    Hexchen76 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Februar 2012
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Westmünsterland
    Hallo kiara,

    von meinem Mann, (100% Schwerb. blind, aG,...,er hat das komplette Alphabet drinstehen) weis ich, das ein Neuantrag nichtmehr nötig ist, wenn von Amts wegen festgestellt wurde das eine Verbesserung nicht mehr zu erwarten ist. Er hat auch noch keinen unbefristeten Ausweis, wir müssen alle 2 Jahre zur Gemeinde und einen Stempel abholen derden Ausweis wieder verlängert. Das läuft allerdings völlig unproblematisch, hingehen drei Sätze erzählen, Ausweis abgeben,10min warten, Ausweis abgestempelt mitnehmen. Auch wenn der Ausweis vollgestempelt ist, gehen wir mit Passfoto zur Gemeinde, allerdings etwas früher als sonst, melden an das der Ausweis abläuft und voll ist, dann wird ein neuer Ausweis angefordert und der Ablauf beginnt von vorn.

    Auf Deinen Fall übertragen müsstest Du also nurnoch einen Neuantrag stellen wenn es um eine Verschlimmerung ginge. Besser als jetzt wird es nichtmehr, das wurde von Amts wegen festgestellt und bestätigt. Daher müsste es so sein wie bei meinem Mann wenn Dein Ausweis nicht unbefristet ausgestellt werden sollte.

    Alles Liebe,

    Hexchen
     
  14. Kiara

    Kiara seit Mai 2004 Diagnose cP

    Registriert seit:
    3. September 2004
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Hexchen, warum geben die denn deinem Mann keinen unbefristeten Ausweis?

    Danke Marie2 der Hinweis ist Gold wert. Also auf dem jetzigen alten Ausweis ist noch ein Feld frei. Der Ausweis läuft, glaub ich jetz,t seit 12 oder 13 Jahren. Wären also2013 noch um 2 Jahre zu verlängern auf 15 Jahre.
    Ein Ausweis läuft doch eh immer nur 15 Jahre oder eben unbefristet.

    Zitat Marie2 "du würdest 2013 den neuen ausweis im format wie führerschein, bankkarte bekommen,
    das wird dir alles beim zuständigen amt gesagt, mach dir keine gedanken!" Zitat Marie1 Ende

    Das SchweBAmt hat im Brief ja nur geschrieben, ich solle bei Stadt/Gemeinde verlängern. Den neuen SchweBAusweis im Führerscheinformat würde ich ja nur vom SchweBAmt bekommen? Nicht von Stadt/Gemeinde? Dus schreibst "zuständiges Amt" da meinst du das Schweb-Amt? Richtig?

    Ich würde es jetzt so machen:

    Mit deinem Hinweis (ich hab den Quellennachweis gelesen) würde ich mich jetzt doof stellen und meinen Ausweis 10/2013 einfach zum SchwebAmt schicken, mit der Bitte um Verlängerung bzw. Ausstellung auf "Unbefristet". Die haben ja noch ein Feld frei. Dazu könnte man ja sogar den Auszug aus dem Gesetz dazulegen. Ich muss ja keinen Kartenausweis haben.

    Oder? Ich frag mich nur, warum die mir schreiben, ich soll mich an Stadt oder Gemeinde wenden. Muss ich ja nicht, geht doch auch anders? Einen Verschlimmerungsantrag werde ich sicher nicht mehr stellen. Ich weiss ja, was mir dann mit denen blüht.

    Oder meinst du, ich solle 2013 um 2 Jahre verlängern auf 2015? Und 2015 wieder zum SchweBamt rennen für einen Ausweis im Führerscheinformat und dann für unbegrenzt? Denn überprüfen werden die ja nichts mehr, nur wenn ich einen Verschlimmerungsantrag stelle und davor werd ich mich hüten.

    Tut mir leid, wenn ich so nachfrag, ich versteh es noch nicht richtig, wie ich vorgehen soll. Ich habe keine Lust alle 2 Jahre zur Stadt zu laufen für eine Verlängerung. Ich möchte das ganze Thema für mich abgeschlossen haben. Dann fühl ich mich an der Front einfach sicherer.
     
  15. auriga

    auriga Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    9. August 2011
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Huhu Kiara,

    also mache es doch ganz einfach - ruf bei der Stadt/Gemeinde an und lass es Dir erklären. Dafür sind die da - und wenn Du mit dem SchwBAmt nichts zu tun haben möchtest, dann würde ich an die nicht rantreten und irgendwas unaufgefordert hinschicken.

    Unter Umständen kann es Dir passieren, dass sie Dir dann nach Zusendung den Ausweis zurück senden mit dem Verweis auf die zuständige Stelle - nämlich Stadt. Kann sein, ich habe den Link (noch) nicht gelesen, nur mal so in den Raum geworfen.

    Aber sei mir nicht böse, ich finde alle zwei Jahre mal bei einem Amt etwas zu verlängern wirklich nicht sehr viel verlangt. Und eine gewisse Mitwirkungspflicht hat leider jeder, wenn er etwas will. Nicht falsch verstehen, bloß zwei Jahre sind ja nun wirklich ein sehr langer Zeitraum. Und wenn es um die Neuausstellung geht, machst Du das ja auch nur einmal alle Jubeljahre.

    Mit etwas Abstand siehst Du das ggf. auch ein wenig weniger emotional fordernd für Dich nach Deinen negativen Erfahrungen, jetzt genieße erstmal, dass alles soweit durch ist. Alles andere regelt sich sicher leichter als der Brocken, den Du jetzt weg hast.

    Liebe Grüße!
     
  16. Kiara

    Kiara seit Mai 2004 Diagnose cP

    Registriert seit:
    3. September 2004
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Oder kann es sein, das es dabei um diese Gesetzesänderung für 2015 geht.

    Das ich über Stadt/Gemeinde für 2 Jahre eine Verlängerung beantragen soll, fürs erste quasi. Dann ist der alte Ausweis voll und DANN würde ich mich 2015 an das SchweBAmt wenden um einen dieser neuen Kartenausweise zu kriegen, mit neuem Lichtbild? Und der würde dann vermutlich unbefristet laufen.

    Könnte es so gemeint sein? Dann geht es jetzt nur noch um diese 2 Jahre bis 2015.
     
  17. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.523
    Zustimmungen:
    119
    Ort:
    entenhausen
    hallo kiara,

    in dem link steht: Ausweisausgabe erfolgt durch die Länder

    neuer ausweis ab 01.01.2013


    ich weiss, dass es dir unangenehm ist, aber ich schliesse mich auriga an,
    ruf an und frag was du wissen willst und musst! denn egal was wir hier dazu schreben,
    du wirst dich solange fragen ob das auch nun wirklich richtig ist, bis.... :)

    wenn du es überhaupt nicht über dich bringst lass jemanden für dich anrufen und allgemein fragen.

    klappt schon! marie
     
  18. Kiara

    Kiara seit Mai 2004 Diagnose cP

    Registriert seit:
    3. September 2004
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Der Link ist prima. Danach kann ich 10/2013 mich gleich an das SchweBAmt wenden und den neuen Ausweis beantragen und dabei gleich bitten ein "unbefristet" einzutragen. Dran hängen werde ich dann deine Link "Quelle", ihr eigenes Schreiben und deinen zweiten Link hier für die Integrationsämter. Dann kommen sie an dem "unbefristet" eigentlich nicht mehr vorbei.

    Von der Gesetzesänderung wusste ich gar nichts, weil ich das Thema eigentlich komplett ausgeblendet hatte. "Von den Ländern" heisst ja meines Erachtes "SchweBAmt". Kreissache/Ländersache. Hihi möglicherweise heissen SchweBÄmter jetzt auch Integrationsämter? Ist auch an mir vorbeigegangen. Bei uns macht das der Kreis.

    Ich denke, das ist mein Weg.
     
  19. saurier

    saurier Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    3.601
    Zustimmungen:
    526
    Ort:
    an einem fluss
    @hallo kara,

    es gibt keine regelung, die besagt, das "unbefristet" stellt nur das landesamt für gesundheit und soziales aus.
    im übrigen ehemalige bezeichnung: integrationsamt. also hier ein- und die selbe behörde

    ich denke auch, dass du dich hier irgendwie im kreis drehst und würde dir genau so diesen hinweis geben:,
    rufe dort an und kläre diese problematik, mit der nötigen sachlichkeit dort ab.

    diese reine "ausführungssache" können dir nur die ma des LaGeSoz beantworten. wenn das ausstellen des
    ausweises auf das land übertragen wurde, gibt es auch keine andere möglichkeit, den ausweis woanders
    austellen zu lassen.

     
  20. Kiara

    Kiara seit Mai 2004 Diagnose cP

    Registriert seit:
    3. September 2004
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    na wie toll die sind, sieht man ja daran, das sie das Rheuma wieder ausser Acht gelassen haben.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden