1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Nach Gibs Schiene Schmerzen und geschwollen

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Mrs.Friday, 19. August 2013.

  1. Mrs.Friday

    Mrs.Friday Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    vor 8 Tagen wurde mir aufgrund eine Sehnenscheiden Entzündung in der rechten Hand eine Gibs Schiene, von den Fingerspitzen bis zum Ellenbogen, angelegt. Diese sollte eigentlich bis Mittwoch dran bleiben. Gestern mußte ich sie aber schon selber abmachen weil es in der Schiene an der Hand irgentwie unbequem / eng wurde, also drückte. Nach dem entfernen sah ich sofort das meine mittleren Finger Gelenke und die Gelenke auf der Hand angeschwollen waren. Die mittleren Gelenke an den Fingern tun heute noch weh. Ich kann sie einfach nicht ohne Schmerzen krumm machen. Außerdem sind diese Schwellungen nur etwas zurück gegangen, also auch noch vorhanden. Nun habe ich mal eine Frage an euch.

    Kennt das jemand von euch?
    Hat von euch auch schon mal jemand diese Erfahrung gemacht?

    Hatte schon öfters / früher mal Gibs Schienen an der Hand aber das mit den Schwellungen und den Schmerzen noch nie. Bei mir liegt im Moment der Verdacht auf entzündliches Gelenk Rheuma vor. Wer darüber genaueres erfahren möchte kann sich das gerne bei den Neuvorstellungen, Ich bin neu, unter dem Thema, eine neue möchte sich vorstellen, nach lesen.
    Über eure Antworten würde ich mich sehr freuen und sage Danke.

    LG Mrs. Friday :)
     
  2. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    Guten Morgen, Mrs. Friday,

    die Schwellungen können auch mit dem Gips zusammenhängen, ich persönlich glaube das allerdings nicht.
    Was ich viel wahrscheinlicher finde: dass die Entzündungen nun auf die Hand- und Handwurzelgelenke sowie die Fingergelenke übergegriffen haben - das würde zu einem entzündlichen Rheuma (zu verschiedenen Formen!) nicht schlecht passen. Gestützt wird diese meine Ansicht durch deine schon vorher schmerzhaften Fingermittelgelenke, wenn ich das richtig verstehe (?)

    Was du für mein Dafürhalten brauchst, ist jetzt eine zügige Abklärung der Ursachen und der Frage, ob tatsächlich ein entzündliches Rheuma vorliegt und ggf. welches.
    DAS ist nämlich die Grundlage für weitere Behandlungsmaßnahmen, die unmittelbar danach wünschenswert sind :)

    Falls du noch keinen Arzttermin hast - bitte ggf. mit Hilfe des Hausarztes einen "Notfall"termin vereinbaren, z. B. in einer Früharthritissprechstunde, dort wirst du schneller geholfen ;)

    Liebe Grüße und viel Glück dafür, Frau Meier
     
  3. Mrs.Friday

    Mrs.Friday Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Frau Meier, guten Morgen auch,

    danke für deine Antwort. Ja, ich vermute auch das die Schwellungen und Schmerzen nichts mit dem Gibs zu tun haben, weil ich früher ja schon öfters mal eine Gibs Schiene hatte und da war nie etwas angeschwollen und es tat auch nichts weh. Die Ruhig stellung damals tat eher gut. Aber diesmal ist das ganz anders.

    Gerade eben rief mich die Rheumatologische Praxis an und gab mir einen Termin zur Erstvorstellung für Freitag in einer Woche, am 30.08.13. Zum Glück muß ich nicht 2 oder 3 Monate warten. Meine Hausärztin rief dort am Freitag an und bat um einen dringenden Termin zur Abklärung für mich und heute melden die sich auch gleich. Das ist super. Hoffentlich findet der Rheumatologe schnell raus ob was ist und wenn was es ist.
    Die Frau die mich eben anrief meinte folgendes.
    Bloß nicht die Hand wieder ruhig stellen, sondern nur schonen und immer wieder vorsichtig versuchen die Finger zu bewegen. Bei Bedarf kann ich Iboprofen gegen die Schmerzen nehmen. Sie meinte das muß keine Sehnenscheiden Entzündung gewesen sein sondern kann auch was ganz anderes entzündliches sein was sich nur so äußert. Da wäre dann bei ruhig stellung die Gefahr das die Gelenke steif werden und bleiben könnten.

    Oh wei, das ist alles Neuland für mich. Hoffentlich ist schnell der 30.08.13 damit ich nichts falsch mache. zum Glück habe ich noch Ibos im Haus, falls ich sie brauche. Man, jetzt schrieb ich schon wieder so viel, SORRY. Aber ich muß mir das irgentwie von der Seelle schreiben. Ich hoffe ihr versteht das. So viel neues, so viele Fragen, wie gut das es euch und dieses Forum gibt. :)

    LG Mrs. Friday
     
  4. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    Hey, Mrs. Friday,

    ich schließe mich PiRi in dem anderen Thread an - du darfst so lange Texte schreiben, wie es dir gerade not tut ;)
    (mal abgesehen davon, dass ich sie nicht soo besonders lang finde...)
    Hier ärgert das bestimmt niemanden!

    Das ist ja prima, dass du relativ zügig einen Termin hast und auch noch eine Art "Anleitung" bekommen hast, wie du die Zeit überbrücken kannst. Wenn es gar nicht geht, muss eben deine Hausärztin noch mal zwischendrin ran; ich bin aber sicher, dass du die Zeit schaffst :)

    Alles Gute und schreib ruhig!
    LG, Frau Meier
     
    #4 19. August 2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. August 2013
  5. Mrs.Friday

    Mrs.Friday Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an euch,

    danke das ich hier schreiben darf und das ihr es lest und antwortet. :top:
    Finde es auch super von meiner Hausärztin das sie direkt in der Praxis für Rheumatologie angerufen hat und das ich nun einen so schnellen Termin bekommen habe. Das die Frau mir am Telefon sogar eine Anleitung gab was ich nicht machen soll (Ruhigstellung) und was ich machen soll (immer vorsichtig bewegen aber schonen) und das sie mir auch sagte was ich gegen die Schmerzen einnehmen darf ist echt klasse. Da kann ich dann ja auch nichts falsch machen, denke ich.

    Heute Mittag zwischen 13 und 14.30 Uhr ruft meine Hausärztin mich an um mir die Blutergebnisse (Schilddrüse und Entzündungswerte) vom Freitag mitzuteilen. Bin mal gespannt ob und was dabei raus kommt. Werde euch auf dem Laufenden halten, wenn ihr das möchtet. Okay?

    LG Mrs. Friday :)
     
  6. Mrs.Friday

    Mrs.Friday Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallöchen nochmal,

    also, meine Hausärztin rief mich heute Mittag an. Sie teilte mir mit das die Schilddrüsen Blutwerte in Ordnung sind und das keine Anzeichen von Entzündung in meinem Blut sind. :)

    Trotzdem soll ich aber zur Sicherheit am 30.08.13 zu dem Termin beim Rheumatologen gehen weil es wohl auch Rheuma Erkrankungen gibt die man im Blut nicht nachweisen kann. Ich glaube das ich hier auch schon sowas gelesen habe, bin mir da aber jetzt nicht ganz sicher.
    Habe ich sie da richtig verstanden? Gibt es sowas wirklich? Rheuma Erkrankung ohne Nachweis oder Entzündungswerte im Blut? :confused:

    Und was mache ich denn jetzt mit meiner rechten Hand?
    Die Hausärztin glaubt jetzt doch an eine Sehnenscheiden Entzündung und möchte am liebsten das wieder von den Fingern bis zum Ellenbogen ruhig gestellt wird. Der weiterbehandelnde Arzt nach dem Krankenhaus sagte das ich die Gibs Schiene bis mindestens übermorgen, also Mittwoch tragen sollte. Und die Sprechstundenhilfe beim Rheumatologen meinte ich solle da gar nichts ruhig stellen lassen weil es ja auch was ganz anderes als eine Sehnenscheiden Entzündung sein kann. Irgentwie ganz schön verwirrend alles.

    Fakt ist das mir die rechte Hand immer noch weh tut und das ich beim Finger krumm machen auch noch Schmerzen in den mittleren Gelenken habe. Die Schwellungen von gestern sind aber schon zurück gegangen. Was würdet ihr denn da jetzt machen?

    LG Mrs. Friday :)
     
  7. Samjo

    Samjo Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Augsburg
    Auch von mir erstmal herzlich Willkommen:top:

    Wenn keine Rheumafaktoren im Blut sind, nennt man das seronegativ. Ich gehöre auch zu dieser Gruppe. Entzündungswerte gehören nicht zu diesem Begriff, aber das diese kaum/nicht vorhanden sind ist auch möglich.

    Deine Hausärztin hört sich echt super an, viele wissen das mit seronegativ leider immer noch nicht. Der Termin beim Rheumatologen ist gut, drücke dir die Daumen, dass du eine schnelle und richtige Diagnose bekommst.

    lg Samjo
     
  8. Mrs.Friday

    Mrs.Friday Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    da bin ich wieder und war inzwischen auch beim Rheumatologen.
    Habe einen, leider etwas längeren, Beitrag im Forum, Allgemeines und (noch) keine Diagnose, geschrieben. Wer möchte kann ihn ja mal lesen und mir seine Meinung dazu schreiben. Sonst stände hier ja alles doppelt, muß ja nicht sein. :vb_redface: