1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Nach 10 Tagen muß ich Arava schon wieder absetzen...

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von UteSchnuteKasimir, 16. März 2009.

  1. UteSchnuteKasimir

    UteSchnuteKasimir Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2009
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    ... am Samstag abend bekam ich Bauchschmerzen und rote Flecken im Brust- und Bauchbereich, die sich am Sonntag über den ganzen Rumpf ausbreiteten.

    Die Bauchschmerzen, teilweise krampfartig, dazu den mittlerweile komplett geröteten Rumpf, dazu kam noch der Hals und auch das Gesicht bekam rote Flecken...

    Heute morgen dann zu meinem Hausarzt und der sagt "Sofort absetzen" das ist eine starke allergische Reaktion :eek: hab jetzt erst mal ein Antihistamin.

    Blutabnahme (Ergebnis ist morgen da) und Mittwoch muß ich zu meinem Rheumatologen, um zu besprechen, wie es jetzt weitergeht...

    Die beiden Doc´s wollen jetzt beratschlagen ob ich Kohle zum schnelleren Abbau des Avara nehmen muß...

    Schade, bin mal gespannt, was jetzt kommt :uhoh:

    LG
    Ursula
     
  2. schnurrie

    schnurrie Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2007
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Mönchengladbach, NRW
    Hallo,

    solche Reaktionen unter Arava waren mir nicht bekannt.

    Das ist sehr schade, das Du Arava nun aufgeben mußt.
    Ist den zweifelsfrei erwiesen, das die allergische Reaktion vom Medikament kommt?

    Zum Glück nimmst Du Arava erst seit ein paar Tagen.
    Wenn Arava aus dem Körper raus muß, wird es in der Regel ausgewaschen. Es hat ja eine recht lange Halbwertzeit.

    Viel Glück, das Du ein neues Medikament für Dich findest!
     
  3. UteSchnuteKasimir

    UteSchnuteKasimir Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2009
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Mein Hausarzt und mein Rheumatologe sind der Meinung, das liegt 100% an Arava!
     
  4. UteSchnuteKasimir

    UteSchnuteKasimir Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2009
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Jetzt bin ich so schlau wie vorher...

    Die Blutuntersuchung hat ergeben, das sich die Blutwerte verändert haben, was aber nicht eindeutig auf eine Allergie hinweisen soll...

    Da mein Doc im Stress ist, habe ich gesagt die Praxis soll die Blutwerte zum Rheumatologen faxen, weil da bin ich morgen früh...

    Jetzt bin ich mal gespannt, was sich da im Blut verändert hat!

    Die Rötung hat sich gebessert nach dem Absetzen von Arava, aber ich fühl mich so schlapp...

    LG
    Ursula
     
  5. dora

    dora Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2005
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    allerg. Reaktion

    Hallo Ursula,
    ich hatte auch nach 2 Wochen Arava eine allerg. Reaktion mit Hautausschlag.
    Daraufhin wurde es auch sofort abgesetzt und mein Rheumatologe hat mir dann Enbrel als Basismedikamnet verschrieben.

    Ich denke dein Rheumatologe wird auch bei dir auf Nummer sicher gehen und dich auf ein anderes Basismedi einstellen.

    LG
    dora
     
  6. UteSchnuteKasimir

    UteSchnuteKasimir Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2009
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    MTX hatte ich schon, damit brauch mir keiner mehr kommen :nut:

    Enbrel oder Humira, da spekulier ich drauf, ist nur eine Kostenfrage :D da stellen sich Ärzte schon mal gerne an!

    LG
    Ursula
     
  7. dora

    dora Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2005
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ursula,

    auch ich hatte zuerst MTX, danach eben Arava, weil MTX keine Wirkung mehr zeigte.

    Deswegen kam mein Rheumatologe auch mit Enbrel, da 2 klassische langwirksame Antirheumatika eben keine Wirkung bzw. ich auf das eine eine allerg. Reaktion gezeigt habe.
    Habe damals auch auf Enbrel spekuliert.

    LG
    dora
     
  8. UteSchnuteKasimir

    UteSchnuteKasimir Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2009
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo Dora,

    wenigstens eine/r die auch eine allergische Hautreaktion hatte, hab schon gedacht ich stell mich an...

    Morgen weiß ich mehr, hab morgen früh einen Termin in MUC beim Doc!

    LG
    Ursula
     
  9. dora

    dora Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2005
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ursula,
    na dann wünsch ich dir für morgen viel Erfolg.

    LG
    dora
     
  10. UteSchnuteKasimir

    UteSchnuteKasimir Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2009
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Jetzt muß ich mir Gedanken machen:

    Eubrel, Humira oder Remicade?

    Grübel :rolleyes:
     
  11. dora

    dora Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2005
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ursula,

    Enbrel spritzt man in der Regel 1x wöchentlich,
    Humira alle 14 Tage, beides kannst Du selbst machen.
    Bei Remicade mußt Du zum Arzt und bekommst eine Infusion.

    Ich habe mir Remicade als letzte Option offen gelassen, nachdem die Wirkung von Enbrel nach einem Jahr nachließ und bin auf Humira umgestiegen.Bis jetzt mit gutem Erfolg:D.

    LG
    dora
     
  12. UteSchnuteKasimir

    UteSchnuteKasimir Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2009
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Diese Überlegungen hab ich in meinem anderen Beitrag (diesmal unter den "biologischen Therapien) auch schon gestellt, ich weiß noch nicht wie ich mich entscheide...

    LG :confused:
    Ursula