Mysteriöse Knieschwellung (kein Rheuma?!) - bitte um Hilfe

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Fairy, 19. Juli 2019.

  1. Ducky

    Ducky Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    2.615
    Zustimmungen:
    713
    Ort:
    Panama
    Ich habe auch schon diverse Cortisonspritzen, u.a. in Knie bekommen.
    Es ist nie etwas passiert.
    Was nachher Keime ins Knie gebracht hat, war eine Op, in der auch Metall verwendet wurde.
    Was genau Ursache war, konnte nie geklärt werden.
    Die Entzündung ist heute beruhigt aber nicht ausgeheilt, kann also sein, dass es irgendwann wieder aufflackert, wenn es mir mal sehr schlecht gehen sollte
     
  2. Fairy

    Fairy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2019
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    2
    Danke für Deine Antwort! Ich habe es ja auch schon oft machen lassen und alles war ok, aber jetzt vor dem Urlaub habe ich schon etwas Schiss. Werde es aber trotzdem wagen, denn ich kann nicht weitere drei Wochen rumhumpeln. Ich hoffe einfach mal das Beste. Echt beängstigend, diese Keime... :-(
     
  3. Sinela

    Sinela Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    3.567
    Zustimmungen:
    1.194
    Ort:
    Stuttgart
    Ich habe auch einige Kortisonspritzen in die Knie bekommen. Mein Orthopäde hat da peinlich genau auf Sauberkeit geachtet, ich habe auch nie eine Infektion bekommen. Ich drücke die Daumen, dass bei dir alles positiv verläuft!
     
  4. Milica

    Milica Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2018
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    321
    Hallo Fairy
    Nun ist ja etwas Zeit vergangen, bist du weiter gekommen? Was sagte der Rheumaarzt?
    Lg
     
  5. Oliver70

    Oliver70 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2018
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    88
    denke auch das man wirklich Pech haben kann bezgl. einer Keiminfektion. Der Doc bei mir hat sehr viel Erfahrung und ich habs gut überstanden
     
  6. Fairy

    Fairy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2019
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    2
    Hi, ich bin immer noch genauso schlau wie vorher. Bin ja bis jetzt bei einem orthopädischen Rheumatologen, dem fällt jetzt auch nichts mehr ein, deshalb hat er mich zur Athroskopie überwiesen. Da war ich gestern zum Vorgespräch, aber der Arzt hat sie abgelehnt, weil er nicht glaubt, dass es daran liegt (habe es ja in beiden Knien). Er wollte auch nicht punktieren wegen der Infektionsgefahr. Mein Rheumatologe macht das ja dagegen recht "gern", steril kommt mir das aber auch nicht grade vor. Ich weiß nicht, was schlechter fürs Knie ist - Punktieren oder Flüssigkeit drin lassen (Wie seht ihr das?) - aber ich glaube, ich schiebe es jetzt so lang wie möglich vor mir her.
    Mein Hausarzt hat mich jetzt zu einem internistischen Rheumatologen überwiesen. Leider hat es seine Praxis erstmal verbummelt und da alle in der Gegend ausgebucht sind, hab ich jetzt erst einen Termin im März. Das ist jetzt erstmal meine letzte Hoffnung ... :-(
     
  7. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    5.307
    Zustimmungen:
    2.838
    Fairy, wie sollte es denn deiner Meinung nach "steril" ablaufen?
     
  8. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.679
    Zustimmungen:
    1.515
    Ort:
    Köln
    Ich vermute jetzt mal, das du Bakerzysten hast? Die kann man durchaus punktieren, manchmal verschwinden die aber auch von alleine.

    Oder ist das ein Lymphödem? Da musst du deine Ärzte nochmal fragen.

    Nadeln für Punktion sind immer steril und die Stelle selbst wird normalerweise desinfiziert.
     
  9. Fairy

    Fairy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2019
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    2
    @Resi Ratlos , naja, vielleicht wenigstens mit einer Unterlage auf der Liege und mit Handschuhen... Bei mir wird immer nur Alkohol über alles geschüttet und fertig, das macht mir etwas Angst :-/
     
  10. Fairy

    Fairy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2019
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    2
    @kukana Nein, ich habe keins von beidem. Das ist ja das Problem, das es bisher keine Diagnose gibt.
     
  11. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.679
    Zustimmungen:
    1.515
    Ort:
    Köln
    Dann setz doch mal ein Foto ein? Vielleicht hat dann einer eine Idee?
     
  12. Ducky

    Ducky Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    2.615
    Zustimmungen:
    713
    Ort:
    Panama
    Was hat denn eine Unterlage mit einer Spritze zu tun?
    In der Regel wird ja die Bank auf der man platz nimmt schon desinfiziert, ohne dass man es mitbekommt
     
  13. ManuSkript

    ManuSkript Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. Juni 2008
    Beiträge:
    1.122
    Zustimmungen:
    469
    Hallo Fairy,
    seit März sind meine beiden Knie (etwas) angeschwollen.
    Ein intern. Rheumatologe stellte damals mittels Ultraschall, einen Reizerguss beidseitig fest.
    (...)
    Ich behandelte die Schwellungen mit unterschiedlichen Salben.
    Der stechende Schmerz im Knie sowie die Schwellung hat sich die vergangenen Tage zurück gebildet,
    sodass der Zustand derzeit erträglich ist.
    Sieht so aus, als sollte ich mich damit abfinden, dass mir nicht zu helfen ist,
    denn die Mediziner haben es schwer - in meinem Fall, wie ich immer wieder zu hören bekomme.

    Dir Fairy wünsche ich, dass es sich klären wird, wie man sinnvoll Abhilfe schaffen kann.

    MfG.,
    M.
     
    #33 19. September 2019 um 15:48 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 19. September 2019 um 17:06 Uhr
  14. Fairy

    Fairy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2019
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    2
    Oh wow, das tut mir Leid. Habe natürlich auch Angst davor, dass man "nichts machen kann" und ich halt damit leben muss. Naja, solange niemand anders herausfindet, woran das liegt, ist das ja auch die bisherige Diagnose. Aber das kann doch nicht sein, dass es dafür keinen Grund und keine Lösung gibt - ich weigere mich noch, das zu akzeptieren. Habe diese Beschwerden allerdings jetzt über ein Jahr, das hätte ich auch nie gedacht.
     
  15. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.679
    Zustimmungen:
    1.515
    Ort:
    Köln
    Frage:
    Wo genau ist das denn, oben, unten, hinten, vorne, seitlich.
     
  16. Fairy

    Fairy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2019
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    2
    Eher oben, rund um die Kniescheibe. Alles schön vollgelaufen ...
     
  17. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.679
    Zustimmungen:
    1.515
    Ort:
    Köln
    Liest sich ja wie eine Schleimbeutel Entzündung. Da hilft die PECH Regel
    P Pause
    E Eis bzw kühlen
    C Compression, also fester Verband
    H Hochlagern
     
  18. Fairy

    Fairy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2019
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    2
    Nein, das ist es "leider" nicht. Es ist zum Glück auch nicht schmerzhaft. Die PECH-Regel habe ich schon letzten Sommer versucht, half auch nix. Ebenso wenig wie alle möglichen Hausmittel. Ich hab mich zu dem Thema schon totgegoogelt ...
     
  19. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.679
    Zustimmungen:
    1.515
    Ort:
    Köln
    Da muss man auch konsequent bei bleiben. Und gucken woher das kommt, Arbeit, Hobby, Anstrengung.

    Vielleicht ist es ja auch ne Fettansammlung. Da hilft das dann weniger.
     
  20. Fairy

    Fairy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2019
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    2
    Nein, es ist kein Fett, es ist nur Gelenkflüssigkeit, die schon mehrmals untersucht wurde. "Externe" Umstände können es auch nicht sein. Ich mache seit einem Jahr so gut wie keinen Sport mehr, aber egal, wie sehr ich es schone (oder Rad fahre, um es bisschen zu trainieren), es kommt immer wieder. Ich kann ja auch jetzt nicht monatelang daheim bleiben und nur hochlegen und kühlen und mich überhaupt nicht mehr bewegen. Ich denke, da würde es auch so wiederkommen, und selbst wenn nicht, dann spätestens dann, wenn ich wieder anfange zu laufen. Habe aber auch schon stramme Spaziergänge gemacht und alles war ok, dafür wurde es ne Woche später plötzlich wieder dick, als ich nix "gemacht" hatte.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden