1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Myocalm

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von atti, 14. Januar 2003.

  1. atti

    atti Guest

    Hallo an die Runde,

    meine Ärztin hat mir zu Testzwecken ein neues Medikament mitgegeben. Es nennt sich Mydocalm, ist von der Strathmann AG und enthält den Wirkstoff Tolperison hydrochlorid (Filmtabletten).
    Sie meinte, dass es mir bei meinem Problem mit den Muskeln (Myalgien bei Mischkollagenose) helfen könnte. Es sei schon mit hervorragendem Erfolg bei Bandscheibenbeschwerden (?!) angewendet worden.

    Habt ihr davon schon mal gehört?


    Grüsse aus dem Matsch
    atti

    [%sig%]
     
  2. Hallo Atti,

    bei Ausbruch meiner Krankheit vor nunmehr fast 5 Jahren habe ich dieses Medikament auch bekommen. Von "neu" kann also eigentlich keine Rede sein. Damals wußte man bei mir noch nicht genau, was ich eigentlich habe, daher wurde Mydocalm mehr oder weniger auf blauen Dunst verschrieben. Inzwischen hat sich meine Krankheit als SLE mit einigen Organ- und Gelenkproblemen entpuppt.

    Leider muss ich sagen, dass mir das Mydocalm damals nicht geholfen hat. Ich kann mich nur wage daran erinnern, dass ich einige Nebenwirkungen hatte, wie zum Beispiel Unruhe, Verdauungsstörungen, usw.

    Aber ich weiß nicht genau, welche Krankheit Du hat. Ich würde das Mydocalm einfach mal ne Zeit lang ausprobieren. Mach Dich aber darauf gefasst, dass evtl. sehr lange dauern kann ( 6 - 8 Wochen ) bis Du überhaupt was merkst, wenn überhaupt....

    Von einer Bekannten habe ich ebenfalls gehört, dass es ihr nicht geholfen hat. Allerdings hat sie auch keine Nebenwirkungen gespürt. Versuchs einfach. Schaden tut es sicherlich nicht.

    Viel Erfolg, Steffi

    P.S. Du kannst mich auch gerne anmailen, wenn Du noch Fragen hast.


    :)
     
  3. Susanne Gru

    Susanne Gru Guest

    Hallo Atti,
    ich habe Mydocalm vor einigen Jahren bei einem Bandscheibenvorfall eingenommen. Es sollte die Muskeln entspannen und dadurch zur Schmerzlinderung führen. Ich habe keine durchschlagende Wirkung empfunden allerdings auch keine Nebenwirkungen gespürt, während Voltaren sofort gewirkt hat. Es gibt auch magenverträglichere entzündungshemmende Schmerzmittel als Voltaren (sind aber teuer!). Meine Schwester hat wegen extremer Schmerzen durch Probleme mit der HWS auch Mydocalm vergeblich genommen. Es kommt sicher darauf an, wodurch der Schmerz verursacht wird.
    Viele Grüße, Susannne
     
  4. atti

    atti Guest

    Na, das hört sich ja toll an........
    es einfach mal auszuprobieren, weil es in 8 Wochen mal helfen könnte? naja.........


    Danke für die Antworten!

    Stefanie:
    Ich hab eine Mischkollagenose mit SLE-Beteiligung (Sm-Antigen), Lungenbeteiligung etc.


    Grüsse
    ak

    [%sig%]
     
  5. nofre

    nofre Guest

    Mir hilft Mydocalm sehr gut. Allerdings bemerkte ich es auch nciht gleich. Es hilft weniger direkt gegen die Schmerzen, sondern man fühlt sich lockerer, die Verspannungen werden gelöst. Nebenwirkungen verspüre ich überhaupt keine. Für mich ist es gegen meine Wirbelsäulenbeschwerden u. die Fibromyalgie ein wirksames, erleichterndes Medikament.

    Infos: http://www.gelbe-liste.de/index.htm und "mydocalm" eingeben.
     
  6. Shirana

    Shirana Guest

    Moin Atti

    Ich nehme Mydocalm jetzt seit ca. 1 1/2 Jahren.
    Angefangen bin ich mit 3x2 Tbl. Die Wirkung verspüre ich selber innerhalb der ersten 48 Stunden.
    Mittlerweile nehme ich das Medi nur bei Bedarf, derzeit bin ich wieder im Schmerzschub und habe volle Dröhnung (3x2) , ansonsten nehme ich 2x1 ein.
    Nebenwirkungen habe ich von den Medi bisher nicht bekommen. Sie machen mich nicht müde, keine Magenbeschwerden. Ich bin wohl so im ganzen zufrieden damit.
    Die Schmerzen verringern sie nur gering, aber die Verspannungen sind weniger und meine Muskelkrämpfe/zittern ist weniger.
    Bei meiner Fibro ist es ebenfalls eine Unterstützung in der Therapie.

    LG Kiki
     
  7. Petra

    Petra Guest

    Hallo atti,

    ich habe es auch eine ganze Zeit genommen es ist echt nicht schlecht.
    Leider reichte es bei mir nachher nicht mehr aus und jetzt nehme ich ein stärkeres.
    Ich war sehr zu frieden und kann es nur weiter empfehlen zu nehmen.

    Hoffe es hilft dir Petra35
     
  8. atti

    atti Guest

    Hallo nochmal,

    ich hab hier 20 Tabletten "zum ausprobieren" bekommen. Soll ich dann damit überhaupt anfangen, wenn ich schon min. 3 am Tag nehmen soll? Dann reichen die ja nicht lang........so richtig verschreiben wollte sie´s mir auch nicht denk ich.

    Meint ihr, wenn ich von den 20 Tabl. jeden Tag 3 nehme, merke ich dann schon ob es mir hilft oder nicht?


    Gruss
    ak

    [%sig%]
     
  9. Petra

    Petra Guest

    Hallo atti,

    ja das bringt schon was wirklich. Denke wenn dein Arzt dann merkt das sie dir helfen schreibt er dir auch mehr auf.

    Versuch es ruhig Petra
     
  10. Petra

    Petra Guest

    Hallo atti,

    könnte dir da noch was anbieten melde dich doch mal per mail wenn du magst bei mir.

    Schönen tag noch Petra35
     
  11. Bella

    Bella Guest

    Hi Atti!

    Ich habe auch mal Mydocalm genommen, weil ich fibroartige Schmerzen hatte. Mir haben sie sehr geholfen, schon nach kurzer Zeit und ohne Nebenwirkungen.

    Viele Grüße

    Bella
     
  12. nofre

    nofre Guest

    Re: Myocalm - mehr Infos

    hier:

    http://forum.myphorum.de/read.php?f=2937&i=4488&t=4488
     
  13. atti

    atti Guest

    Re: Myocalm - mehr Infos

    danke nofre für die info....habs mir durchgelesen.

    das klingt sehr kompetent!


    Grüsse
    atti

    [%sig%]
     
  14. atti

    atti Guest

    Holla,


    ich hab gestern mal zwei Tabletten gleichzeitig genommen, und ich hatte schon das Gefühl, als wäre es mit den Muskeln leichter geworden. Heute früh hab ich dann auch gleich noch zwei genommen - und ich hatte das Gefühl, als sei die Morgensteifigkeit schneller vorbei gegangen.

    Es kann also schon sein, dass es was hilft, oder?
    Das wäre ja gigantisch!

    Vielen Dank für die Infos....ich werd´s weiter ausprobieren!


    Grüsse
    ak

    [%sig%]
     
  15. nofre

    nofre Guest

    Freut mich, dass Du schon Linderung erfährst :). Gute Besserung weiterhin.
     
  16. Alexathea

    Alexathea Guest

    Re: Mydocalm

    Hi atti,

    ich habe Mydocalm vor ein paar Jahren vom diensthabenden Notdienst erhalten, der mir sagte, dass dieses Medikament auch spastischen Kindern zur Lösung starker Muskelkrämpfe gegeben wird.
    Obwohl ich ziemlich empfindlich bin und schnell Nebenwirkungen abbekomme, habe ich Mydocalm sehr gut vertragen. Mydocalm ist aber nicht für alle Arten von Muskelhartspann etc. Es lockert nur bestimmte Muskelverläufe. Während eine Freundin überhaupt keinen Erfolg damit hatte - bei ihr handelt es sich einfach um andere Muskelverläufe, hat eine Bekannte von mir sofort Erfolg gehabt und deutlich besser geschlafen, weil weniger Schmerzen bis Schmerzfreiheit und das ohne Nebenwirkungen.
    Meines Wissens tritt die Wirkung, wenn, dann umgehend ein. Hoffentlich hilft es dir weiterhin sehr gut.

    Gruß Alexathea