1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Muss man sich das gefallen lassen

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von zecke73, 9. Januar 2007.

  1. zecke73

    zecke73 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Dezember 2006
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    317 Niedersachsen
    Hallo,

    ich war vor einigen Monaten in der Praxis W/ H in Ni. Was mir dort passiert ist war ein absuluter Hammer. Nach einer längeren Wartezeit wurde ich aufgerufen. Dr. H. blätterte in meinen Berichten ist über den Namen eines Kollegen hängen geblieben und somit hatte ich den Psychostempel auf der Stirn. Zu der Zeit habe ich eine medikatöse Behandlung gemacht von der er noch nie gehört hat und meinte gleich so eine Behandlung gibt es nicht ohne mich aussprechen zu lassen. Nach einer 2 min. Untersuchung gab er mir einen Laborzettel und war weg ohne irgendwas zu sagen. Ich war darüber so entsetzt das ich den Laborzettel der Sprechstundenhilfe gegeben habe und gesagt habe das ich mir kein Blut abnehmen lassen, da ich so eine Behandlung von anderen Ärzten nicht kenne. Habe das einen Tag sacken lassen und dann bei der zuständigen KV angerufen und gefragt was ich machen kann. Dort wurde mir gesagt das ich den Arzt anschreiben soll was ich auch tat. Ca. 2 Wochen später kam dann ein Anruf von dem Dr. W. der mir dann einreden wollte das ich das falsch verstanden habe müsste. Wie soll man etwas falsch verstehen wenn jemand einen eindeutig von wegen psycho. kommt?:mad:
    Habe mir dann einen Termin in einer anderen Praxis geben lassen. Die Ärztin war ganz nett und hat sich auch Zeit genommen, das war aber auch alles. Auch sie kannte das Behandlungsschema nicht nach dem ich behandelt wurde und meinte das weitere Behandlungen wohl zwecklos sein. Im Dezember habe ich dann den Bericht bekommen im dem sie für eine Krankheit 3 unterschiedliche Meinungen vertreten hat. Weiter bin ich also damit auch nicht gekommen.
    Die Schmerzen nehmen immer mehr zu. Mein Hausarzt hat mir jetzt Diclofenac 100 verschrieben, die soll ich 2 mal nehmen und heute habe ich mir noch einen Termin in einer anderen Praxis geben lassen mit der Hoffnung das ich doch mal weiter komme.

    Sorry aber das musste mal raus.

    Gruß
    Simone
     
    #1 9. Januar 2007
    Zuletzt bearbeitet: 9. Januar 2007
  2. Faustina 24

    Faustina 24 Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    977
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Simone
    das tut mir wirklich leid, dass du so mies behandelt worden bist! Ich hoffe, dass du bei dem nächsten Arzt weiterkommst und dass er mehr Verständnis und Zeit für dich hat.
    Warum reagieren viele Leute, auch Ärzte, so komisch, wenn das "psycho" fällt? Der Mensch besteht doch nicht nur aus Körper, das wäre ja erbärmlich!
    Also Kopf hoch und lass dich nicht unterkriegen!
    Liebe Grüße
    Faustina
     
  3. xconny

    xconny Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    oberhausen
    die lieben ärzte

    habe heute meiner rheumatolgin die blutwerte durchgefaxt...leberwerte sind um das dreifache gestiegen..nun nun darf ich ab sofort kein mtx mehr nehmen...mein hausdoc hatte mir pflanzlisches mittel verschrieben..200stück..64 euro kostete das mich..die kann ich nun wegwerfen..toll..weil ich diese nicht mehr nehmen darf..wenn ich einen schub bekomme kann ich das cortison erhöhen..nach eigenbedarf..auch toll..habe erst nächsten monat bei der rheumatologin einen termin wie es weitergehen soll..da ich am 18ten zur reha fahre... denn sie wissen nicht was sie tun....hurra wir leben noch:confused: