1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

muss man gallensteine operieren lassen

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von moni3, 17. Oktober 2012.

  1. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.401
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    hallo.ich habe ein problem.gesternw ar ich bei meinem rheumatologn,der machte ultraschall und sagte wissen sie e sie habn gallensteine.
    ich sagte ne weis ich nicht.
    ich fragte muss ich die operieren lassen??????
    er sagte ne wenn sie nicht schmerzn nicht,
    aber wenn ne kolik kommt dann schon.
    ich hatte bisher keine probleme,aber ist es nicht sinnvoller sie zu entfernen wie zu warten bis man höllische schmerzn wie kollik bekommt,und dann sofort ins kh muss?????
    das kann ja dann auch im ausland sein-
    weis nicht,oft verstehe ich die aussage nicht von den ärztn,aber er hat vielleicht recht,drum meine frage hat jemand von euche rfahrung mit gallensteinen und was und wie habt ihr gemacht.
    wäre dankbar über antworten.danke glg.moni
     
  2. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    hm,
    was machste,wenn du eine nierenkolik bekommst.
    die kann auch keine mensch vorhersagen.
    manchmal überlege ich,ob du da nicht ein bischen die leute verschaukelst.
    so quersche gedanken,wie bei dir,habe ich selten,
    oder noch nie erlebt.
    man kann nicht allen eventualitäten vorbeugen.
    biba
    gitta
     
  3. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.401
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    hallo gitti.
    danke für info.
    ne ich verschaukle keinen.
    ich bin halt nun mal ne fragwastl.
    ich glaub es ist erlaubt.
    wem ich zuviel frage der soll halt nicht antwortn.
    wo ist da ein problem???.
    jeder fragt anders,so wie jeder mensch anders denkt.
    glg.moni
     
  4. Meerli13

    Meerli13 Meerschweinchen-Guru

    Registriert seit:
    9. August 2008
    Beiträge:
    900
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Soltau
    So lange du keine Beschwerden hast, lasse sie da wo sie sind, große steine machen in der Regel auch keine Schmerzen.

    Falls du dann doch mal plötzlich nach dem essen Oberbauchschmerzen, die bis in schulter ausstrahlen bekommst, kannste immer noch was unternehmen. Überbrückungsweise reicht manchmal einfach Buscopan oder novalgin.

    problematisch könnte es nur werden wenn die steine im Gang stecken bleiben, aber es kann schnell behandelt werden.

    Ich hatte etliche Gallenkoliken gehabt, bis dann endlich mal operiert wurde. Und ich war nur 1 mal wegen Gallenkolik im KH, konnte danach aber wieder nach Hause, weil plötzlich die Schmerzen weg waren.

    Und solange du Fettreiche nahrung usw. ohne probleme essen kannst, dann funktioniert deine Gallenblase trotz stein noch hervorragend.

    gruß meerli
     
  5. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.401
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    hallo meerli.
    danke für deine nette ausführliche info.
    jetzt ist mir leichter,wenn ich das weis,also hatte der doc recht.
    bin ich beruigter wenn ich weis man muss oder soll nicht gleich operieren.
    ne,ich hatte noch nie probleme nach irgend einem essn,esse e abwechsunglreich aber auch was deftiges.
    glg von moni
     
  6. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    Gallengangssteine - so sie auftreten - sind von der An- oder Abwesenheit der Gallenblase weitgehend unabhängig und eine Angelegenheit für sich.



    Gallensteine beeinträchtigen die Funktion der Gallenblase (nämlich die "Vorratshaltung" von Gallenflüssigkeit und Bereitstellung für den Fall eines "Mehrbedarfs" bei fettreichen Mahlzeiten) in der Regel herzlich wenig. Es kann aber sein - vor Allem, wenn die Steine in der Gallenblase klein sind - dass sie sich bei der Kontraktion in den Gallenblasengang begeben und dort einklemmen. Das würde dann eine Gallenkolik verursachen.
    Je größer die Steine, desto unwahrscheinlicher ist das.
    Der Gang hat einen winzigen Durchmesser, folglich kommt ein größerer Stein dort gar nicht hin ;)
    Viele und langfristig bestehende Steine können wiederholte Entzündungen der Gallenblase verursachen; das wäre u.a. ein Grund, sie zu entfernen.

    @moni3

    Ich schließe mich Gitta an - eine Kolik "herbeizuerwarten", macht keinen Sinn :vb_cool:
    Die wenigsten Gallensteinbetroffenen erfahren je eine!

    Grüße, Frau Meier