1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Muss ich das abklären lassen?

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Bärbel, 15. Mai 2009.

  1. Bärbel

    Bärbel Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    27. Januar 2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Ich habe seit dem Jahr 2000 Fibromyalgie. Mitte vorigen Jahres bin ich wegen Zirkulationsstörungen (Verdacht auf Schlaganfall) ins Krankenhaus gekommen. Dort hat man bei einem Herzecho einen Lungenhochdruck diagnostiziert. Ferner wurde bei mir CPOD mit Lungenemphysem beim Lungenfacharzt festgestellt. Der Lungenhochdruck wurde im März bei einem Kardiologen durch Herzecho kontrolliert. Er konnte keinen Lungenhochdruck bestätigen. Ich habe nur Schwierigkeiten gehabt mit meinem Blutdruck beim Fahrradfahren. Er ging auf 210 hoch. Deshalb wurde mir geraten Ausdauersport zu trainieren. Aber ich weiß gar nicht, wo ich die Luft dazu hernehmen soll. Seit einigen Monaten, genauer gesagt, auch seit Sommer letzten Jahres habe ich mehr oder weniger starke Gelenkschmerzen. Ferner werde ich nachts wach, weil ich mich nicht mehr richtig bewegen kann. Ich kann dann die Finger nicht mehr zur Faust machen, die Finger sind so stark angeschwollen, dass ich jetzt meine Ringe abgenommen habe. Gegen 11.00 Uhr morgens werden sie dann wieder dünner. Ich habe, seit ich die Schmerzen in den Gelenken habe aber auch das Gefühl, als wenn mit meinem Bindegewebe etwas nicht stimmt. Alles tut mir weh und ich meine, meine Fußfesseln sind geschwollen und brennen immer. Meine Augen sehen auch anders aus, etwas geschwollen und sehr müde. Was kann das denn wohl sein?
    Es fühlt sich für mich nicht wie meine Fibromyalgie an.

    Vielen Dank für Antworten
    Bärbel
     
  2. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo Bärbel,

    nat. mußt du das abklären lassen. Könnte eine Kollagenose dahinterstecken. Man sollte nach den antinukleären Antikörpern (ANA) und nciht nur nach den Rheumafaktoren sehen u. nat. nach den Entzüdnugnswerten. Die Fibro wird z.B. gern mit der Polymyositis od. der Dermatomyositis verwechselt.
     
  3. Tennismieze

    Tennismieze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Bärbel,
    wird das Emphysem irgendwie behandelt?

    Zum Thema Ausdauer kann ich Dir nur empfehlen, ganz klein anzufangen. Wer keine Ausdauer oder Leistungsfähigkeit hat, muß mit ganz kleinen Etappen anfangen. Da Du schnell keine Luft mehr hast, geh kurze Strecken spazieren. Immer schön in einem Tempo, daß Dir genehm ist. Selbst wenn Du nur 10m schaffst, ist das ein Anfang. Diese kleine dir angenehme Strecke, die Dich nicht außer Atem bringt, machst Du so oft am Tag wie möglich, ohne Dich zu erschöpfen.

    Angenommen, Du schaffst diese 10m oder welche Strecke Du immer schaffst, 3 Mal täglich. Das machst Du 1 Woche lang und in der Folgewoche erweiterst Du die Strecke. Es sind die kleinen Schritte, die Dich vorwärtsbringen. Die mußt Du dann allerdings konsequent durchführen.

    Mit dieser Taktik habe ich mich physisch auch wieder aufbauen können. Ich hatte letztes Jahr Getränke flaschenweise in den 1. Stock tragen müssen mit großen Pausen zwischen den einzelnen Gängen. Keine Kraft, keine Ausdauer. Inzwischen trage ich ohne absetzen und ohne Probleme einen 9l-Pack vom Auto nach oben in die Wohnung.
     
  4. Bärbel

    Bärbel Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    27. Januar 2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    nein mein Emphysem wird nicht behandelt. Ich bekommen nur Medikamente für meine Schilddrüse und Ass 100.
    Ich gehe jeden Tag um 6.20 Uhr aus dem Haus zur Arbeit und komme um 17.30 Uhr wieder nach Hause. Ich trage noch 18 L Getränke in die 3. Etage. Da habe ich nicht so viele Probleme. Es ist wirklich die reine Ausdauer. Sobald ich z.B. laufe. Ich bin mal gespannt auf das Fitnesstudio.
    Ich habe im Moment auch wieder unheimlich Probleme mit den Wechseljahren (starke Hitzewellen) und schlafe fast gar nicht nachts. Ich werde aber nächste Woche noch einmal zu meinem Hausarzt gehen und bei einem Rheumatologen (Dr. Risse in Dortmund) habe ich am 29.06. einen Termin. Am 27.05. gehe ich zum Gefäßchirurgen und am 04.06. zum Lungenfacharzt. Ich glaube, dann habe ich alle Ärzte.
    Aber wenn ich ehrlich bin, dann wächst mir z.Z. wirklich alles über den Kopf. Wir haben einen 4-Personen-Haushalt in dem nur ich im Haushalt etwas mache. Aber so langsam merke ich, dass bei mir die Luft raus ist. Ich bin jetzt 51 und fühle mich wie 70. Aber ich hoffe, es kommen auch wieder bessere Zeiten. Zusätzlich macht mir meine Gewichtszunahme (ich habe voriges Jahr im Sommer aufgehört zu rauchen) zu schaffen. Ich habe seit dem 8-9 Kg zugenommen. Aber ich habe das Gefühl fast nur am Bauch. Ich fühle mich mit diesem Gewicht total unwohl. Ich bin 1,65 cm und wiege jetzt 63,5 Kg. So, jezt ist es wieder so lang geworden. Sorry!

    Viele Grüße
    Bärbel
     
  5. Tennismieze

    Tennismieze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    @Bärbel
    Dann schätze ich mal, daß die anderen 3 ja inzwischen keine kleinen Kinder mehr sind und durchaus die eine oder andere Aufgabe mit übernehmen könnten. Der Haushalt muß ja nicht nur auf Dir lasten, bloß weil Du zu Hause bist.

    Bezüglich der Ausdauer fang halt in kleinen Etappen an. Die Kraft scheint ja vorhanden zu sein.
     
  6. suse19782002

    suse19782002 ich liebe gummibärchen

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    1.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fürstenwalde/Spree
    Hallo liebe Bärbel,


    Du bist gute 11 Std. ausser Haus, um zu arbeiten. Zusätzlich schaffst Du noch einen 4-Personen-Haushalt alleine. Das ist ja schon für einen Gesunden sehr viel. Ich seh es, wie Tennismieze. Deine Kinder werden vermutlich nicht mehr ganz klein sein, somit kannst Du vom Haushalt das ein oder andere abgeben, damit Du etwas entlastet bist.

    Alles Liebe und gute Besserung

    suse