Muskuläre Defizite, aber nur links

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von teamplayer, 10. August 2018.

  1. teamplayer

    teamplayer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2017
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Norddeutschland
    Die Muskulatur der linken Körperhälfte baut sichtbar ab. (Die rechte baut meinem Training entsprechend auf.) Auch im Gesicht geht es los, habe ich heute im Spiegel gesehen. Wenn ich lächle sind die Falten am Mund weniger tief.

    Mein Rheumatologe ist in Urlaub, der Neurochirurg wohl auch. Beim Neurologen habe ich Ende des Monats einen Termin.

    Das ist erst nach der HWS-OP aufgetreten, nur die linke Wade ist schon seit einigen Jahren etwas dünner, als die rechte. Dass es nun aber die gesamte Körperhälfte betrifft und auch im Gesicht anfängt, macht mir Angst.

    Hat irgendjemand eine Idee dazu?
     
    #1 10. August 2018
    Zuletzt bearbeitet: 10. August 2018
  2. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    9.457
    Zustimmungen:
    2.230
    Ort:
    Niedersachsen
    Hm, vielleicht was Neurologisches? Wenn die Muskulatur nicht angesteuert wird, verkümmert die. Aber gleich die ganze Körperhälfte... Vielleicht kannst du den Termin beim Neurologen vorziehen, wenn du es dringend machst.
    Merkst du denn auch einen Unterschied in der Muskelkraft?
     
  3. Tusch

    Tusch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    448
    Ort:
    Hamburg
    Moin Teamplayer
    Das kann alles mögliche sein.
    Was ist deine rheumatische Erkrankungen noch. (Siebhirn :) meinerseits)?
    Einige machen ja Muskelatrophie.
    Kann eine Störungen der Nervenleitungen sein? Ursachen? Alles mögliche.
    Hattest du einen Schlaganfall ? Da wäre eine Hemiparese Schuld.
    Polineuropathien? Ausgeprägt
    Und und und

    Ab zum Arzt

    LH
    Tusch
     
  4. Schneekugel

    Schneekugel Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    6. August 2017
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    409
    Ort:
    Schwarzwald
    Ich hab auch gleich an Schlaganfall gedacht. Ab zum Arzt. Normal ist das nicht.
     
  5. teamplayer

    teamplayer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2017
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Norddeutschland
    Meine Physiotherapeutin meint, es käme von den operierten Kopfgelenken (oder »vom Kopf«). Ich tippe auf die Kopfgelenke und den Rest der HWS als Ursache. Alle Wirbel und Bandscheiben sind mehr oder weniger kaputt. C4 bis TH2 sind gerade rheumatisch entzündet, wobei es heute den ersten Tag besser ist, die DIPs auch. Das Olumiant beginnt wohl zu wirken. Das wäre mal was.

    Nein, der Unterschied ist bisher nur zu sehen und zu messen.

    RA mit schwerem Verlauf (HWS und Organbeteiligung), Osteoporose, axonal betonte Polyneuropathien habe ich auch, in den Beinen, die Arme wurden nicht gemessen, aber auch da fehlen Reflexe. In den letzten Jahren hatte ich oft eine taube Oberlippe und Gesichtsschmerzen. Hat in der alten Stadt keinen interessiert, seit dem Umzug ist noch nicht aufgetreten.

    Die Wirbelsäule ist in einem schlechten Zustand, mit Schwerpunkt HWS und untere LWS.

    Anzeichen für einen Schlaganfall gab es ich nicht, das wäre auch den Leuten vom Pflegedienst aufgefallen. Während der Drehschwindelattacke war ich beim HA. Weitere Ereignisse, die einer hätte sein können, gab es nicht. Da bin ich achtsam, weil ich mal eine Thrombose am Uterus hatte.

    Den Termin lasse ich vorerst so, denn dann kann ich die beobachten, ob es sich um einen schnellen Verlauf handelt.

    Der Wunschneurologe hat Aufnahmestopp und erst ab November wieder Termine, bis dahin muss ich mich mit einem anderen zufrieden geben.
     
  6. Tusch

    Tusch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    448
    Ort:
    Hamburg
    Moin Teamplayer

    Danke für die Info und schön, dass das Olumiant anfängt zu wirken
    Toitoitoi

    Polyneuropathie ist bekannt. Die kann u.a. Muskelatrophie machen. Ob das nun auch nur einseitig der Fall ist ? Weiß ich leider auch nicht.
    schönes Wochenende
     
  7. teamplayer

    teamplayer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2017
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Norddeutschland
    Gern und danke :)

    Ich habe eine axonal betonte PNP mit generalisierter Muskelatrophie im Gepäck. Seit kurzem fällt halt auf, dass rechts auf- und links abbaut (Bauchdecke umgekehrt). Seit die HWS instabil ist, ist die Wahrnehmung von Wärme, Kälte und Berührung links reduziert, Vibration (Stimmgabeltest) auch.

    Ich hatte gehofft, dass sich das nach der OP wieder legt, statt dessen verabschieden sich jetzt auch die Muskeln. Das ist einfach Mist.

    Dir auch ein schönes Restwochenende, @Tusch.
     
  8. teamplayer

    teamplayer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2017
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Norddeutschland
    Meine Ärzte sind alle im Urlaub und ich soll den Urlaub abwarten.
    Ich komme gerade von der Physiotherapie. Meine Therapeutin meinte, dass der Rheumatologe (Uniklinik) weitere Schritte veranlassen soll. Allem voran ein MRT. Der Termin ist in 10 Tagen, er hat die Info schon per E-Mail bekommen. Morgen ist wieder da und liest sie.

    Solange das Gesicht okay war, kam ich irgendwie damit klar, aber seit auch das Gesicht betroffen ist, habe ich echte Probleme damit. Das Kopfkino ist so furchtbar.

    Verdammt Ka**e, da mache ich 20 Jahre Traumatherapie, bin mit dem Ergebnis fein zufrieden und jetzt macht mein Körper schlapp und das scheinbar nachhaltig. Ich will noch was vom Leben, es schuldet mir noch die guten Jahre. Die hatte ich noch nicht und bestehe darauf sie zu bekommen.
     
  9. teamplayer

    teamplayer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2017
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Norddeutschland
    Habe jetzt lange mit meinem Sohn geredet und eine eMail vom Neurochirurgen bekommen.

    Mein Sohn hat mich getröstet und der Neurochirurg meinte, es reicht, wenn ich nächste Woche zum Rheumatologen gehe und er dann die neurologische Abklärung veranlasst. Bis dahin, versuche ich es als ZNS-Beteiligung zu sehen, die vom Olumiant mit weggeht. Aufgefallen ist alles ja erst, nachdem ich es absetzen musste.
     
  10. teamplayer

    teamplayer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2017
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Norddeutschland
    Seit einer guten Stunde bin ich aus der Notaufnahme zurück. Mein Rheumatologe hat mich hingeschickt. Boah, war das voll da…

    Akut behandlungsbedürftige Erkrankungen wurden per CT und Blutuntersuchungen ausgeschlossen. Entwarnung ist aber nicht, denn irgendetwas zentrales löst dieses Geschehen ja aus. Das steht auch im Entlassbrief.

    Aus unerklärlichen Gründen hat der Neurologe die Differenz der Körperhälften nicht sehen können, außer im Gesicht. Alle anderen Menschen sehen es. Naja, es war unglaublich viel los und der Anteil an unangenehmen Patienten war heute extrem hoch.

    Wie auch immer, mal schauen, was bei der weiteren Diagnostik herauskommt. Es gibt eine zeitliche Überschneidung mit dem Absetzen von Immunsupressiva. Mal schauen, für heute reicht's mir.
     
  11. allina

    allina Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2018
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    69
    Ort:
    Berlin
    teamplayer,

    die Ärzte in der Notaufnahme haben ein zentrales Geschehen festegestellt und dich nicht da behalten????
     
  12. teamplayer

    teamplayer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2017
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo allina,

    danke für Deine Antwort.

    Ich hatte schon das Gefühl, Selbstgespräche zu führen und wollte aufhören, hier zu schreiben.

    Ja, so ist es, ich war ja kein Notfall. Nicht immer muss soetwas stationär behandelt werden; außerdem war Freitag und am Wochenende passiert kaum was. Der Arzt war maximal gestresst, die Notaufnahme überfüllt und so wurden nur Prozesse ausgeschlossen, die akut behandlungsbedürftig sind, mit Schwerpunkt auf eine Blutung.

    Dass die Wade 1cm weniger Umfang hat, hat er nicht gesehen. Reflexe hat er zwar nicht getestet, in Brief sind sie aber mittellebhaft auslösbar. Tja, einige sind seit Jahren erloschen, dumm gelaufen, Herr Doktor... ertappt. Das war schon alles echt schräg, der Brief auch. Er gehört korrigiert oder vernichtet. Da stimmt kaum was, aber ich habe, was ich wollte.

    Es läuft wohl auf eine ZNS-Beteiligung durch RA oder eine Vaskulitis, ganz vielleicht MS (habe keine Spastiken) hinaus. So milde Symptome kann man besser geplant diagnostizieren und behandeln, ob nun ambulant oder stationär.




    Edit: Überflüssiges Wort gelöscht.
     
    #12 19. August 2018 um 13:01 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 19. August 2018 um 17:42 Uhr
  13. Luna-Mona

    Luna-Mona Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    5. Dezember 2011
    Beiträge:
    1.468
    Zustimmungen:
    94
    Ort:
    Mittelhessen
    Hallo teamplayer,

    ich wünsche Dir, dass bald die Ursache gefunden wird.

    Liebe Grüße
    Luna-Mona
     
    teamplayer gefällt das.
  14. JaMa

    JaMa Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    5. Oktober 2014
    Beiträge:
    533
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Südpfalz
    Bei mir hat im Frühjahr der Neurologe festgestellt das ich linksseitig eine schlechte Nervenleitung habe.(Arzt meint möglicherweise angeboren)Nach dem MRT meinte er keine Ahnung was ich habe und er kann im Moment nichts für mich machen. Das stolpern auf ebener Fläche und das Gefühl von heißem Wasser das mir über den Fuß läuft war bis zum Termin verschwunden.
    Evtl Microinfarkt der von selbst geheilt wurde.
    Das die Nervenleitung links schlechter ist wurde nicht mehr weiter gegeben
    Ich drücke dir die Daumen das es bald geklärt ist was der Auslöser ist.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden