1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Muskeltraining/Fitnessstudio bei Fibro

Dieses Thema im Forum "Nichtentzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Loui, 3. Juli 2012.

  1. Loui

    Loui Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. Juni 2012
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Wer hat positive Erfahrungen mit Muskeltraining, lindert dies die Schmerzen?

    Bisher hab ich mich noch nix in der Richtung gemacht, da ich früher vor der Fibro
    eigentlich keinen Spaß daran finden konnte, an den Geräten zu trainieren,
    aber viell. würde es ja zur Schmerzlinderung helfen.

    Über Antworten freue ich mich!

    Loui
     
  2. medikan

    medikan PSA/RA seit 2010

    Registriert seit:
    23. Oktober 2010
    Beiträge:
    520
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Hi,

    also mir tat der Sport gut. Anfangs zwar mehr Schmerzen, aber danach wurde es besser. Leider spielt jetzt die Lunge nicht mehr mit.

    Meine Diagnosen PSA und Fibro

    Viel Erfolg
     
  3. embenjo

    embenjo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2010
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Bewegung allgemein tut gut!
    Du brauchst halt einen guten Trainer, der dir die Geräte so einstellt, wie du es kannst und du die Möglichkeit hast, jederzeit mit den Gewichten rauf und runter zu gehen, jenachdem wie es dir geht!
    embenjo
     
  4. kaufnix

    kaufnix Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2012
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zentralbayern
    Beachte dabei, nicht auf "Gewicht" arbeiten, sondern auf "Menge" :vb_confused:. Bedeutet, keine großen Gewichte einsetzen sondern nur eine Menge an Bewegungen :D.

    Und was ganz wichtig ist - aus eigener Erfahrung - vorerst in einem Studio einen "Kurzzeitvertrag" abschließen. Auch die "Gesunden" haben eine starke Anfangsphase und dann kommt der "Schweinehund" und man zahlt trotzdem ;)
     
  5. Sprodde

    Sprodde Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2012
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am Meer
    Mein Tipp:

    Vielleicht mal bei der Krankenkasse nachfragen, ob es einen Kostenzuschuss gibt!
     
  6. Ducky

    Ducky Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Panama
    bei mir steht unter anderem. je nach doc, die diagnose sek. fibro. habe mal nen probetrainig gemacht und die gewichte sind dort nciht so gut einzustellen wie beim meidzinischen krafttraining, welches man in rehazentren etc macht.

    daher habe ich erstmal wieder die finger davon gelassen
     
  7. Mara1963

    Mara1963 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2012
    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    136
    Ort:
    Bayern
    Ich glaube jeder Sport ist gut. Ich gehe auch zum Fitness, stelle jedoch die Gewichte selbständig ein und bevorzuge es eher niederig, dafür mache ich mehr Sätze - auf die Bewegung kommt es an, egal was man genau macht.

    Mara
     
  8. iburger

    iburger Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2012
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Burgdorf/Hannover
    lieber zu Hause

    Ich bin ein notorischer Stubenhocker und mache mein tägl. Fitnesstraining zu Hause.
    Ich benutze allerdings keine Geräte sondern mache das Muskeltraining auf dem Bett liegend oder am Schreibtisch. Da ich nicht nur die sek. Fibro sondern auch eine cP habe, ist die Muskulatur sehr wichtig um die Gelenke zu entlasten. Die unterschiedlichen Muskeln, z.B. Oberschenkel, an- und entspannen, ca. 20-50mal, dann Unterschenkel usw.. Dabei mache ich so viel, wie ich als angenehm empfinde, "Selbstkasteiung" muss nicht sein. Das reicht aber aus, um die Muskeln zu kräftigen.

    Eigentlich bin ich immer in Bewegung, nur so bleiben die Rückenschmerzen erträglich, dabei hilft aber auch Tramadol.
    Wenn ich einen Moment länger unbeweglich sitze "friert" mir der Rücken ein. Also mache ich zwischendurch noch ein paar Gymnastik-Übungen. Alles zusammen tut einfach nur gut (auch der Psyche) und ich fühle mich um Längen besser.

    Liebe Grüße, Ina
     
  9. Bine 1971

    Bine 1971 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. März 2012
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,
    also das kannst du nicht verallgemeinern...
    Der eine kommt super mit Gewichtetraining klar, der andere nicht.
    Versuche es einfach mal für dich. Beginne doch mit Rehasport, dann bist du unter physiotherapeutischer Aufsicht und dort wird auch an Geräten mit Gewichten oder ähnlichem gearbeitet.
    Ich komme am besten auf meinem Crosstrainer klar und im Wasser:))

    Auf jeden Fall ist Bewegung wichtig.
    Viel Glück bei der Sportsuche
    LG Bine
     
  10. iburger

    iburger Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2012
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Burgdorf/Hannover
    Hallo Bine,

    ich habe nicht verallgemeinert, habe beschrieben, wie ich es mache, eben weil ich keinen Bock habe, irgendwohin zu marschieren. Ich wollte damit bestimmt nicht sagen, dass alle zu Hause bleiben sollen. Jeder hat eben so seinen eigenen Weg.

    Vielleicht habe ich mich missverständlich ausgedrückt.

    Liebe Grüße, Ina
     
  11. Elvira182

    Elvira182 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2011
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ich werd mir auch was überlegen müssen, wobei ich auch ehrlich gesagt nach nem 8 Stunden dienst mit treppe rauf und runter nicht noch lust hab Schwimmen zu gehen oder Radfahren oder sonst was :/Werd mir wohl nen Heimtrainer zulegen :vb_confused: