1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Muskelrheuma

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von collie 172, 20. Juni 2014.

  1. collie 172

    collie 172 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Mein Internist sagt ich habe Muskelrheuma, ist im Blut nicht nachweisbar. Mein Rheumatologe sagt ich habe starken Vitamin D Mangel, es würde ca. 4 - 6 Monate nach Vitamin D Einnahme besser werden mit den Schmerzen! Ich weiß nicht wem ich glauben kann! Der Internist rät mir zu einer Cortisontherapie. Habe 6 mal 5 mg genommen, die Schmerzen waren auch weg. Jetzt nach einer guten Woche ohne Cortison merke ich wieder etwas. Hat jemand Erfahrung mit Muskelrheuma und weiß Rat! Vielen Dank im Voraus P.
     
  2. Gustavh

    Gustavh Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2008
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hallo Collie!!

    Vorerst mal herzlich Willkommen bei uns.
    Du schreibst Du hast Muskelrheuma, hat man Dir etwas genaueres gesagt?
    Bei mir ist es auch Muskelrheuma,( Myositis JO1 ) ist die genauere Bezeichnung.
    ja mit Cortison ist es gleich besser, und 5mg ist auch nicht sehr viel, ich hab jetzt schon 3 Jahre 5mg Erhaltungs- Dosis.
    Weil ohne geht´s bei mir nicht, hab´s schon 2x versucht, da die Schmerzen wieder da sind.
    Weiter Spritze ich 1x in der Woche MTX 20mg.
    So das war´s mal, wenn Du noch Fragen hast melde Dich.

    Liebe Grüße, Gustav
     
  3. Johanna Nielsen

    Johanna Nielsen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2014
    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hamburg
    Hallo collie, sei willkommen im Forum habe gerade deinen Kommentar gelesen, gestern Abend haben wir dich schon einmal kurz im Chat gesehen.Ich wünsche dir hier einen wunderbaren Austausch mit den jeweiligen Betroffenen deiner Erkrankung.Leider kann ich selbst nichts dazu beitragen, da ich an Morbus Bechterew erkrankt bin. Liebe Grüße ausHH von Johanna-Beate
     
  4. caliban

    caliban Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    5. Oktober 2013
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Vitamin D

    Ich würde sagen, dass der Ratschlag mit dem Vitamin D auf keinen Fall schaden kann. Allerdings ist die effizienteste Methode Vitamin D aufzunehmen nach wie vor ein Sonnenbad. Die orale Zufuhr von Vitam D scheint wenig zuverlässig zu sein. Persônlich finde ich, dass es schlimmeres als Sonnenbâder gibt :)
     
  5. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.619
    Zustimmungen:
    99
    Es gibt rheumatische Erkrankungen, die durch Sonnenbäder und Solarium verschlimmert werden können. bzw. Sonne einen Schub auslösen kann, so zB. bei Kollagenosen. Für mich waren und sind die Folgen von Sonne jedenfalls schlimm mit meiner Kollagenose.
     
  6. kroma

    kroma Dermatomyositis

    Registriert seit:
    29. April 2010
    Beiträge:
    1.672
    Zustimmungen:
    107
    Ort:
    Bayern/ am grünen Fluss
    An Lagunes Beitrag möchte ich noch anfügen, dass bei starkem Vitamin D - Mangel Sonnenlicht alleine nicht ausreicht, sondern zugeführt werden muss!
    Ansonsten schließe ich mich Langune an, Sonne kann auch "Gift" sein (leider).

    Colli, mich würde noch interessieren, welche Art von Muskelrheuma dein Doc diagnostiziert hat und wie?

    kroma
     
  7. caliban

    caliban Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    5. Oktober 2013
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Oh- ich bin froh, das Sonne für mich alles andere als Gift ist. Das wäre wirklich nicht gut, wenn dem so wäre. Aber es ist wie mit allem- jeder reagiert anders auf Dinge, nicht wahr? Deshalb hüte ich mich immer vor Verallgemeinerungen. :)
     
  8. kroma

    kroma Dermatomyositis

    Registriert seit:
    29. April 2010
    Beiträge:
    1.672
    Zustimmungen:
    107
    Ort:
    Bayern/ am grünen Fluss
    caliban - drum auch "kann"!
     
  9. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    @caliban

    Es geht hier nicht um Verallgemeinerungen (auch nicht die, dass die Sonne immer noch die beste Form der Vitamin-D-Bildung ist - denn das stimmt eben nicht allgemein); Lagune und kroma hatten sich zu Recht erlaubt, darauf hinzuweisen, dass Sonnenexposition für nicht ganz wenige Rheumakranke kontraindiziert und kontraproduktiv ist.

    Das gilt übrigens auch unter einigen Immunsuppressiva!
    (vor Allem, aber keineswegs nur Ciclosporin und Azathioprin)

    Gruß, Frau Meier
     
  10. caliban

    caliban Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    5. Oktober 2013
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    @ Frau Meier:
    Das war keineswegs kontrovers gemeint. Was ich allerdings ausgesprochen interessant finde, sind die unterschiedlichen Ratschläge in verschiedenen Ländern oder auch Kulturkreisen. Ich meine nun nicht (nur) Medikamente, sondern alles was sich darüber hinaus so anbietet, wie z.B. Ernährung. Das macht es für mich recht spannend:)
    Wenn ich nicht irre ist die orale Aufnahme von Vitamin D relativ schwierig und wenig effizient. Ansonsten habe ich ja gesagt, dass jeder anders reagiert.
     
  11. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.619
    Zustimmungen:
    99
    Wie das mit Sonne und Kollagenosen ist das weiss man bzw. Rheumatologen in anderen Ländern genauso, das wird da nicht anders gesehen.
     
  12. caliban

    caliban Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    5. Oktober 2013
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    ok

    OK! Doch Collie hat von ihrem Vitamin D Mangel geschrieben. Nicht von Kollagenose.
     
  13. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.619
    Zustimmungen:
    99
    Collie schreibt auch was von Muskelrheuma und wie ich das verstehe steht die Diagnose wohl nocht nicht richtig fest, zumindest schreibt Collie nicht welche Art genau vorliegt, es gibt auch Muskelrheumnart aus dem Bereich Kollagenose, zB. Polymyositis, Dermatomyositis oder auch bei Mischkollagenose kann das bei sein. Bevor nicht klar ist was Sache ist würde ich solche Sonnenbäder und auch Solarium erst mal bleiben lassen und die vom Arzt vorgeschlagene Vitamin D Einnahme konsequent durchführen.
     
    #13 21. Juni 2014
    Zuletzt bearbeitet: 21. Juni 2014