1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Muskelbiopsie

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von fuchs2, 3. September 2008.

  1. fuchs2

    fuchs2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    seit 5 Wochen habe ich einen Rheumaschub im linken Bein. Bislang ging man davon aus, daß es Rheuma ist. Da es bei mir aber immer nur in einem Bein kommt, hat die Ärztin vorgeschlagen, beim Neurologen eine Muskelbiopsie im Oberschenkel machen zu lassen. Hat das einer von Euch schon hinter sich? Welche Erfahrungen habt Ihr damit. Was genau kann man dabei rausbekommen, was man so nicht herausfindet?

    Danke für Eure Antworten,
    der "hinkende Fuchs"
     
  2. Tennismieze

    Tennismieze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
  3. atti

    atti a boarischer Schwob

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Forchheim
    Hallo Fuchs

    hatte damals zur Abklärung auch eine Muskelbiopsie (am Schienbein) - war total unspektakulär und innerhalb kurzer Zeit wieder verheilt. Es wird ein wenige mm großes Stückchen aus der Fascie entfernt, der Muskel und die Haut darüber werden mit ein paar Stichen genäht und verbunden. Mehr nicht - also keine Angst :)

    Es werden mit der Gewebeprobe verschiedene Tests durchgeführt, das dürfte bei jedem unterschiedlich sein. Schätze dazu findest du im Netz viele Hinweise, musst nur mal "Muskelbiopsie Befund" oder "Muskelbiopsie Indikationen" etc. eingeben.....

    Grüße!
    ak