1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Müdigkeit/ Schlappheit durch Azathioprin?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Christina29, 4. Juni 2007.

  1. Christina29

    Christina29 Guest

    Hallo,
    ich habe eine autoimmunerkrankung, der immuntest zeigt, dass mein immunsystem überschießend ist. rheumawerte und antikörperwerte sind aber negativ. mein doc hat mir trotzdem azathioprin verschrieben, erst 50 mg, die schmerzen wurden wirklich weniger, aber ich hatte eine dauerhafte müdigkeit und dann so eine dolle schlappheit, dass ich kaum mehr aus dem bett kam. ich hatte aber auch noch quensyl 3x1 genommen. die sollte ich nun ausschleichen, weil der dco meinte, die schlappheit kann sich auch aufsummieren und sollte außerdem 25 mg azathioprin nur nehmen. trotzdem habe ich diese schlappheit noch, jetzt nicht immerzu so stark, aber vor allem den ganzen vormizttag und mittag (ich nehme sie abends, abends bin ich antürlich auch müde, aber das stört ja nicht so). wer nimmt noch azathioprin? kennt ihr diese schlappheit auch? normalweise kann ich gegen die müdigkeit mit cola und bonbons gegen ankämpfen, aber gegen diese schlappheit hilft nichts. geht die mit der längeren einnahme wieder weg? nach weiviel wochen ca. bzw. wie war es bei euch?

    danke für eine antwort.

    viele grüße von christina
     
  2. Stine

    Stine Stehauffraule

    Registriert seit:
    30. Juni 2005
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    37
    Hallo Christina,
    ich denke zwar, dass ich dir gar nicht so sehr weiter helfen kann, aber ich möchte dir trotzdem antworten.
    Ich nehme auch Azathioprin 100 mg, habe aber nicht festgestellt, dass ich davon müde oder schlapp werde. Ich glaube aber, dass sich dies durch das Cortison, da ich noch dazu nehme, aufhebt und aufputscht. Also: Ich habe NICHT festgestellt, dass ich, seit ich Aza nehme müder oder schlapper geworden bin. Auch im Beipackzettel steht nichts von solchen Nebenwirkungen. Kann es noch vom Quensyl kommen?
    Ich würde auf jeden Fall beim nächsten Besuch den Arzt mal direkt darauf ansprechen.
    Ich wünsch dir alles Gute.
     
  3. Christina29

    Christina29 Guest

    hallo stine,
    danke für deine antwort. das quensyl ist jetzt aber schon seit ca. vier tagen draußen. kann das dann immer noch müde machen? ursprünglich wurde es auch abgesetzt, um die müdigkeit zu reduzieren. allerdings ist damit auch eine konstante weg, die die schmerzen auf ein bestimmtes level gedrückt hielten, das merke ich aber jetzt erst so richtig, wo sie weg sind. aber alleine haben sie halt auch nicht gereicht. ich habe mit meinem doc schon direkt drüber gesprochen am telefon. er denkt, dass nicht vom azathioprin alleine kommt, sondern eine aufsummierung einiger meids ist, die ich auch noch nehmen muss. ich soll jetzt außer das quensyl noch ein anderes rausschleichen, was müde machen kann und dann mal sehen, ob ich dann trotz des azathioprin immer noch müde bin bzw. ich es dann erhöhen kann, denn die 25 mg reichen nicht aus.

    liebe grüße von christina
     
  4. Stine

    Stine Stehauffraule

    Registriert seit:
    30. Juni 2005
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    37
    Guten Morgen Christina,
    da du das Azathioprin ja erst seit kurzem erhältst und dann noch in so geringer Konzentration, tippe ich auf deine anderen Medikamente, die die Schlappheit hervorrufen. Wie lange Quensyl noch nachwirkt, kann ich dir leider nicht sagen, ich kenne das Medikament nicht. Vielleicht kann dir jemand anderes darauf eine Antwort geben. Das Azathioprin wirkt erst nach einiger Zeit und ob eine so geringe Menge ausreicht müßte dein Doc dann entscheiden.
    Ich hoffe, dass sich nach Ausschleichen von noch anderen Medis diese Nebenwirkungen wieder aufheben.
     
  5. Christina29

    Christina29 Guest

    hallo stine,
    also azathioprin 50 mg habe ich 10 tage genommen, bevor ich das wieder absetzen sollte und dann quensyl rausschleichen und dann nach ca. ne woche wieder azathioprin 25 mg, was ich jetzt wieder ca. 10 tage nehme. der doc meinte, dass es mir schon gegen die schmerzen geholfen hat, kann ausnahmsweise sein, da mein körper durch das quensyl schon vorbereitet war. 25 mg wird nicht reichen. auch nicht aus sicht des docs, deswegen wollen wir ja höher dosieren, sobald es mich nicht mehr so schlapp macht. im moment nehme ich es nachmittags statt abends und dann bin ich wenigstens nächsten vormittag nicht ganz sooo schlapp, sondern eher dauerhaft müde, was aber erträglich ist. mal sehen, wie es weiter geht.

    liebe grüße von christina