Müdigkeit / Erschöpftheit

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Elisabeth68, 12. Oktober 2010.

  1. Putzel

    Putzel Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2011
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    0
    An alle, die so extrem an Müdigkeit leiden (ich übrigens neuerdings - wieder..)
    Geht auch bitte zu einem guten Cardiologen!!!! Lasst eure Herzfunktion überprüfen (EKG, Echo).
    Bei mir ist jetzt eine beginnende Herzerkrankung diagnostiziert worden aufgrund der jahrelangen Überforderung mit Schmerzen - trotzdem arbeiten müssen , Medikamenteneinnahme....Blutdrucksenker verschiédener Couleur, die alle nix gebracht haben, Blutdruck ist weiter hoch.....
    Obwohl ich öfter mal den Eindruck hatte, gut geschlafen zu haben, sank mein Kopf regelmäßig gegen 11 Uhr vormittags auf meinen Schreibtisch, ich hätte Streichhölzer gebraucht, um die Augen hoffen zu halten. Diagnose: Schwere Herzrhytmusstörungen!! Und die hat auch nur der Med. Dienst festgestellt, weil ich in Kur sollte.
    "Sie können nicht in die Kur fahren, Sie haben eine zusätzliche Erkrankung, die muss man erst in den Griff kriegen!"

    Das sagte ich meinem damaligen Hausarzt, der die Augen erstaunt aufriss....obwohl ich Monate vorher immer wieder bei ihm geklagt hatte über meine extreme Müdigkeit....... "Ach Sie müssen abends mal ein Gläschen Rotwein trinken und ein gutes Buch lesen das gibt sich dann, dann schlafen Sie gut und morgens sind Sie ausgeruht!"

    Der hatte überhaupt nix begriffen gehabt, obwohl ich auch kein Chinesisch rede!! Und dann dieser Befund vom med. Dienst. Da hat er dann mal geglotzt wie ein Auto...Bloß... ich habe heute den Schaden.... nicht er...
    Dann hat er paar Medikamente an mir ausprobiert und war erstaunt, dass die alle nicht anschlugen - so schlimm war das schon.... da schickte er mich dann in die Uni-Klinik. Die haben dann gebastelt, bis sie das richtige Medikament für mich hatten, damit die Rhythmusstörungen wieder ein wenig rückläufig wurden....
    Habe einen neuen Termin am 22. April, bin mal gespannt, was sich hier weiter getan hat.
    Ich hab von den ganzen Medikamenten hin und her und hoch und runter bloss immer weiter an Gewicht zugenommen...geholfen haben sie allesamt nicht - außer der Stoßtherapie mit Cortison (40 mg zu Anfang).
    Das ist mein Fazit.

    Bin dermaßen enttäuscht von Ärzten !!!! Viele wissen eigentlich garnix !!!!!!!!!! Ein paar wenige gibt es, die wenigstens dann was erahnen und mal über den Tellerrand hinausdenken,,,,,aber denen begegnet man nicht einfach so...........
    Ein früherer Orthopäde (dessen Frau in der Praxis auch immer die Rechte sprach...) sagte mal zu mir:" Ach mein Gott, wir hätten ja schon längst anfangen müssen mit der und der Therapie....warum haben wir das denn nicht gemacht...?"
    Ja ,,,,ich weiß das ja nicht. aufeinmal waren alle meine Unterlagen bei ihm in der Praxis verschwunden!!!!
    gottsei Dank hatte ich noch die schriftlichen Befunde! Sonst hätte ich dagestanden als Simulant !!
    Liebe Grüße
    Grit
     
  2. mimi67

    mimi67 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.406
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Berlin
    ich habe psa und merke seit einiger zeit auch, dass ich müder als früher bin. ich habe mir extra freiräume geschaffen (durch weglassen von terminen), um für mich zeit zu haben, sonst würde ich gar nichts mehr schaffen.
    vor ein paar jahren habe ich noch einen total stressigen job gehabt, in dem ich täglich mindestens 12 stunden arbeitete, das wäre jetzt völlig undenkbar!
    seit ein paar wochen brauche ich auch regelmäßige nachmittags-nickerchen auf dem sofa, und abends bin ich oft schnell müde. klar, wenn ich mtx genommen habe, wundert es mich ja nicht, aber ich bin auch an anderen tagen öfter erledigt, dabei ist mein jetziger job wirklich "friedlich".
    ich habe diese woche eine skelettszintigraphie gemacht. ergebnis: in der gesamten bws und lws gibt es deutliche anreicherungen des nuklids, außerdem in beiden schultergelenken, den schulterblättern und unter der linken ferse. soweit so gut, ist ja ganz typisch, denke ich. aber: an allen diesen stellen spielen sich irgendwelche stoffwechselvorgänge ab, der körper ist also ständig mit sich selbst beschäftigt, und zwar entweder damit, (knochen)strukturen abzubauen und anschließend wieder damit, es wieder aufzubauen. ist sicher ganz schön stressig, und deshalb ist es eigentlich kein wunder, dass wir alle hier oft so müde sind. unsere körper leisten schließlich ständig schwerstarbeit, nur dass man das nicht sieht...
     
  3. Ni.Ka

    Ni.Ka Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. September 2009
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    113
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    @Grit
    Das wird jedes Jahr auch bei mir gemacht, das komplette Programm, da schwerwiegende Herzprobleme bei uns in der Familie liegen:mad:
    Irgendwas ist immer, aber außer, das ich ein Sportlerherz habe (ohne, das ich jetzt noch Sport treibe), ist GsD noch alles tutti.
    Wenn es nach meiner Fam. geht, dann stehen in den nächsten Jahren Herzklappen und Bypässe an. Aber ich hoffe, ich werde verschont;)
     
  4. moni3

    moni3 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    4.131
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    österreich
    hallo.ihr sprecht mir alle aus der seele.
    ich kämpfe von jahr zu jahr mehr mit müdigkeit und erschöpftheit,kommt mir vor,habe jetzt 10 jahre RA und es wird immer ärger.
    wisst ihr was mich am meisten nervt,ich möchte reisen,oder bummeln,oder ins kino oder essn gehn oder oder oder
    aber nicht wegn dens chmerzen kann ich nicht,sondern ebn weil ich soooooo kao,erschöpft und müde bin.
    das ist echt schlimm,weil keiner was dagegen tun kann.
    der HA sagt ja das muss ich annehgmen,kommt vom rheuma,
    aber es ist doch depremierend wenn man keinen schub mal hat,und dann auch nicht das tun kann was man gerne möchte,
    weil einem eben die müdigkeit und abgeschlagenheit einholt.
    aber ich weis nicht mehr wer uns da helfn könnte,das problem zu beseitigen.
    ich selber kann nur sagn,mal ist es weniger mal mehr,
    aber belastend ist es sehr oft.
    und alles ist soooo anstrengend,auch,wenns nur einkaufn ist,das nervt ganz schön oft im alltag.
    aber wir müssen lebn damit und das beste daraus machn.
     
  5. mimi67

    mimi67 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.406
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Berlin
    ich merke schon deutlich, dass ich schneller und mehr müde bin als früher, aber bisher hält es sich noch einigermaßen im rahmen. klar ist es einschränkend und nicht immer so toll, aber ich habe auch gelernt, damit umzugehen und meine freizeitgestaltung entsprechend angepasst. ich bin halt längst nicht mehr so eine nachteule wie früher. :D aber das hat ja auch seine vorteile: derf frühe vogel fängt den wurm...
     
  6. Mummi

    Mummi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    27. Februar 2007
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr,

    was soll ich sagen, auch mir geht es so wie euch. Es deprimiert mich total und ich komme auch nicht damit zurecht.
    Wenn ich meiner normalen Arbeit in der Wo. nachgehe bin ich zuhause oft zu nichts mehr fähig. Ich merke
    wie mein Haushalt und mein Garten, den ich eigentlich sehr liebe, so langsam den Bach runtergehen und
    ich hätte es dich auch so gerne sauber und schön. Dazu kommt noch, dass ich mich, obwohl ich weiß das nix mehr geht, schon fast als unfähig und zu bequem ansehe. Ich kann nix dafür.
    ... und wenn es mir mal gut geht und ich voller Enthusiasmus in die Arbeit reinspringe :D, dann dauert es nur kurze Zeit und ich bin wieder mal total erschöpft :(. So hinke ich dem, was eigentlich erledigt werden müsste ständig hinterher und werd auch noch immer unzufriedener.
    Mein Rheumadoc sagt, das ist halt so, damit muss ich leben. Ich weiß, was soll er sonst sagen. Er nimmt es ja schon ernst, aber es hilft mir halt nicht wirklich.
    Das schlimmste sind die lieben Mitmenschen. Vorgestern hätte ich heulen können.
    Du siehst nicht gut aus was ist denn? Ich hab Schmerzen und bin total müde. Ach, das hab ich auch. Mir tut mein Rücken von oben bis unten weh, aber darüber red ich gar nicht. Müde? Das ist das Wetter, alle sind im Moment müde. usw und so fort. Du musst mit deiner Krankheit umgehen als sei es ne geheime Verschlusssache, ansonsten
    hörst du die dummsten Sprüche.
    Ich hab im Moment das Gefühl nicht mehr weiter zu können.
    Sorry fürs jammern. Aber bei mir geht gar nix mehr.

    Liebe Grüße

    Mummi
     
  7. tina71

    tina71 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. August 2010
    Beiträge:
    957
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,

    Mummy,du schreibst mir aus der Seele....genau so geht es mir auch.
    Liebe Grüße, Tina
     
  8. iburger

    iburger Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26. März 2012
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Burgdorf/Hannover
    Dann reihe ich mich mal ein....

    Mir ergeht es ähnlich wie Euch, allerdings mache ich tägl. mein IBF-Training von Eggetsberger, das gibt zusätzlich Energie für tagsüber. Dafür gehe ich abends um 20.00 Uhr ins Bett, dann bin ich platt.

    Irgendwie hat es bei mir auch eine psychische Komponente, ich schaffe nicht mehr so viel, mein Haushalt geht auch den Bach runter und ich ärgere mich z. Teil über mich selbst und habe irgendwie keine Lust oder Antrieb etwas zu tun. Oder ich fange an zu putzen und am nächsten Tag kann ich dann gar nichts mehr anfassen. Nach ein paar Tagen lege ich wieder los und das gleiche Spiel beginnt von vorn. Manchmal sitze ich einfach nur und kann mich nicht aufraffen, irgend etwas zu tun. Nur das Schreiben am PC, das geht fast immer, muss nur immer wieder Übungen machen, damit mein Rücken durchhält.

    Aber wenn man davon absieht, geht's mir prima (ist nicht ironisch gemeint). Ich freue mich einfach darüber, dass es mir so viel besser geht als den meisten Menschen. Die müssen oft so viel mehr aushalten, das lese ich ja hier immer wieder.

    Liebe Wochenendgrüße, Ina
     
  9. PiRi

    PiRi IG-Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    8.654
    Zustimmungen:
    3.699
    Ort:
    Herne
    Ja Ina,

    so geht es mir auch, immer und immer wieder. Dabei habe ich noch das "Glück" bereits Rentnerin zu sein, kann mir also alles weitestgehend frei einteilen. Mein LeGe ist auch immer nur zeitweise hier, worüber ich manchmal heule oder auch schon mal froh bin. Denn immer mag ich auch nicht zugeben, dass mich dies schon wieder schmerzt oder mich jenes anstrengt.....
    Na, wie sagst Du: Anderen geht es schlimmer!

    Ich grüß Dich und wünsch Dir eine schmerzarme Nacht.
     
  10. BienchenSumm

    BienchenSumm summt herum

    Registriert seit:
    26. Februar 2010
    Beiträge:
    2.245
    Zustimmungen:
    45
    Jaa, diese Erschöpfung scheint zu Rheuma dazuzugehören.
    Hat mir auch meine Ärztin letztens bestätigt.
    Im Haushalt und Garten muss ich seitdem kleine Brötchen backen.
    Früher hab ich nach der Arbeit an 2 Tagen das Haus komplett durchgeputzt und hatte noch Energie für den Garten übrig.
    Heute mache ich mir einen richtigen Stundenplan, jeden Tag eine kleine Portion.
    Aber in schlechten Zeiten ist mir auch das zuviel, dann muss der Dreck eben liegenbleiben.
    Wenn der ganze Körper schmerzt, ist es wahrhaftig keine Freude, den Staubsauger oder Staubwedel zu schwingen, von Gartenarbeit mal ganz abgesehen.
    Ich versuche das gesunden Leuten so zu vermitteln:
    Stellt euch vor, bei euch ist ein gripp. Infekt im Anmarsch, ihr fühlt euch elend und erschöpft, die Glieder schmerzen.
    Würdet ihr da gerne Hausputz machen, etwas unternehmen oder euch lieber hinlegen?
    Und nun stellt euch vor, es wäre fast ständig so... :eek:
     
  11. iburger

    iburger Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26. März 2012
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Burgdorf/Hannover
    wünsche ich Dir auch

    Hallo Piri,

    auch ich bin berentet, das ist wirklich sehr von Vorteil und man gönnt sich ja sonst nix ;)
    Ich schlafe GsD ganz gut, dank Amitryptilin, bekomme ich wegen Fibro. Schmerzen habe ich nur, wenn ich zu viel gemacht habe. Da bin ich ganz froh drüber:). Aber es ist doch wirklich schlimm, wenn man sich eine schmerzfreie Nacht wünschen muss. So kann man sich auch an kleinen Dingen freuen. So jetzt gehe ich in die Kiste.

    Liebe Grüße, Ina
     
  12. Putzel

    Putzel Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2011
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Anna,
    das Wort "Fatigue" ist ein französischer Name für Müdigkeit, ganz einfach gesagt.
    Was das mit psychosomatischer Behandlung zu tun haben soll, weiß ich auch nicht, kann ich mir mit nix erklären.
    Diese enorme Müdigkeit hat sich in letzter Zeit bei mir auch eingestellt, weil ich Cortison nehme und wöchentlich MTX spritzen muss. Seit einigen Wochen hat sich bei mir auch extreme Müdigkeit (Fatigue)breit gemacht, das liegt aber in der Natur der Sache und hat mit Psychosomatik eigentlich nix zu tun (weiß ich von meinen Ärzten). Das sind zum einen die Nebenwirkungen der Medikamente und zum anderen der enorme Kraftverbrauch, den man hat, um gegen dieses Rheuma - vor allem gegen die Rheumaschübe - anzukämpfen.
    LG Grit
     
  13. Putzel

    Putzel Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2011
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Mummi,
    ja, genau so ist es. Du kannst reden was du willst, die , die das nicht haben, werden das niemals verstehen und nachfühlen können. Kannst ja unten in dem einen Thread lesen, dass sich eine Rheumatologin das auch nicht vorstellen konnte, bis sie es selber erwischt hat.
    Wir sind mit unserer Krankheit allein und können von Glück sagen, wenn wir einen guten Doc finden, der uns die richtigen Medikamente gibt. Wir kommen leider ohne sie nicht mehr aus.
    Ärgere dich nicht, es kostet nur deine Kraft, nicht die der anderen. Und sei gewiss: Irgendwas kommt auf die auch noch zu. Das Leben hält viele Überraschungen bereit - und nicht immer gute, wie wir wissen.
    Meine Oma sagte immer: "Kein Baum wächst in den Himmel."
    Liebe Grüße Grit
     
  14. silberlocke

    silberlocke Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. Mai 2012
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wyk auf Föhr
    Chronische Müdigkeit

    Das tut gut - wow ich bin nicht alleine mit diesen Symptomen. Was mich oft stresst ist - total Müde und Erschöpft zu sein
    und dann nicht schlafen können wegen den Schmerzen - oder 2 -3 mal Nachts aufstehen weil die Gelenke höllisch weh tun - und so im Maximum 2-3 Stunden Schlaf finden. Ich rede mir dann immer zu - Du bist nur müde .............
    Wenn ich so müde bin friere ich - innerlich - so dass ich gar nicht mehr warm werde - schlottere mir dann einen ab.
    Auch wenn es zu der Kollagenose und Fibromyalgie dazugehört - macht es einfach fertig ...........

    Wie geht Ihr um mit Schlaflosigkeit und chronisch müde ........
    Habt Ihr ein paar Tricks auf Lager?

    Danke für den Austausch

    silberlocke
     
  15. mimi67

    mimi67 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.406
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Berlin
    ich nehme amitriptylin und schlafe deshalb eigentlich immer gut ein. allerdings wache ich wenn ich einen schub habe, trotz medi in den berühmten frühen morgenstunden auf und bin dann knallwach. ich bleibe dann einfach liegen und kuschel mich an meine katzen, denn mich aufregen hilft ja auch nicht. also lieber relaxt liegen und irgendwann piept dann der wecker. ich schaue nie auf die uhr, wenn ich aufwache, weil ich mich nicht extra fertigmachen will. diese info würde mir schließlich ohnehin nichts bringen.
     
  16. hschuell

    hschuell Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    21. April 2012
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    EPINAC, Bourgogne, Frankreich
    Hallo,

    vielen Dank für den Thread, es hilft zu wissen, dass es anderen genauso geht. Mein Rheumatologe hat die Müdigkeit in einem Arztbrief mit "Asthenie" (= eigentlich Schwäche) bezeichnet, immerhin nimmt er es ernst. Er hat mir Schmerzmittel mit Koffein verschrieben, die mir etwas helfen, wach genug für die Arbeit zu sein. Ich arbeite nur nachmittags von 15 bis 23 Uhr, das hat den Vorteil, dass ich morgens so lange schlafen kann wie ich will oder muss.

    Ich hätte auch so gerne einen besseren Haushalt, zum Glück nehmen es die Französinnen von denen ich umgeben bin, nicht so genau mit der Ordnung, so dass ein nicht perfekter Haushalt und ein unordentlicher Garten nicht so sehr auffällt. Wenn ich Kraft habe, mache ich was, wenn ich keine habe, lasse ich es sein. :D

    Ich wünsche Euch eine schmerzfreie Nacht und tiefen Schlaf

    Lieeb Grüsse aus Burgund

    Heike
     
  17. zwergmutter

    zwergmutter Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Habe diesen Thread zwar nicht komplett, mit allen Seiten, gelesen. Doch diese Müdigkeit und jemand hat auch von trockenem Mund geschrieben, kenne ich auch.

    Seit 8 Wochen nicht mehr !
    Habe eine neue Rheumatologin die auch zuhört. Hatte im Gespräch die Müdikeit und den trockenen Mund erwähnt.
    Sie kuckt mich an und schickt mich gleich nochmal ins Labor.

    Ergebnis : Diabetis !
    Bei meinem Hausarzt hat es sich bestätigt. Angeblich habe ich bereits seit 4-5 Jahren Diabetis Typ 2.
    Sie meinte es käme oft durch Cortison.

    Inzwischen bin ich Cortison frei, nehme 1 Tablette gegen die Diabetis und mein Leben ist wieder erträglicher.
    Keine Müdigkeitsattacken mehr, Mundtrockenheit deutlich gebessert.

    Kann nur jedem empfehlen einen Zuckertest zu machen !
    Habt einen schmerzfreien Tag
    Christa
     
  18. silberlocke

    silberlocke Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. Mai 2012
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wyk auf Föhr
    so müde

    Antidepressiva ist für viele eine gute Möglichkeit gerade bei Fibro - ist ja auch fast das einzige das anscheinend wirken soll?!
    Leider sind bei mir die Nebenwirkungen so massiv - das mir dieser Preis zu hoch ist.
    Was im Moment noch die Müdigkeit verstärkt ist der Eisenmangel - bekomme am Freitag die erste Eiseninfusion - schau mer mal
    ob ich dann wieder Bonsai ausreisse :)
    Ja das Wundermittel Cortison hat schon so seine Nebenwirkungen - im Moment schlucke ich noch 7.5mg täglich und bin ganz froh das ich das wenigstens gut vertrage.
    Wünsche Euch einen wundervollen Tag mit viel Schwung und Elan

    silberlocke
     
  19. Marly

    Marly Guest

    Hallo Ihr Lieben,

    ich hatte auch über Jahre schwere Müdigkeit/Erschöpfungszustände als Symptom der Fibro...

    Mir hat geholfen, dass ich nach einer Langzeitblutdruckmessung ein Kreislaufmittel bekommen habe, da mein Blutdruck viel zu niedrig ist.
    Dann habe ich auf Anraten damit begonnen jeden Morgen 5 Min. auf dem Crosstrainer zu schwitzen, mittlerweile mach ich jeden Morgen 10 Min.

    Da ist ganz banal und doch sehr wirksam. Die 5 Minuten haben mich nicht total erschöpft und es war überhaupt kein Angang. Das Tägliche ist wichtig und macht wirklich wacher und fitter.

    Natürlich habe ich auch mal Tage an denen ich durchhänge, dann aber nach großer Überanstrengung (bin also selber Schuld).

    Ich muß dazu sagen, dass ich keine Medikamente nehme, die müde machen.

    LG
     
  20. Brigitte54

    Brigitte54 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    5. November 2011
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Brigitte54

    Hallo zusammen alle die Ihr an Müdigkeit leidet .:mad:Ihr sprecht mir aus der Seele, ich bin auch immer müde Abgeschlagen und habe einfach keine Kraft mehr.. Ich gehe um 8.00 ins Bett kann aber nie durch schlafen mein Mann sagt immer bist Du schon wieder im Bett? Das bringt mich dann auf die Palme! Es hatt halt niemand verständnis dafür!! Aber wie wollen die das verstehen die diese Krankheit nicht haben. Die meisten sagen: ja aber im Gesicht sieht mann dir das gar nicht an.. Blöder Spruch. wünsche noch einen schönen Abend Brigitte
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden