1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

"Mückenstich" unter Humira

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von Alienor, 24. Januar 2011.

  1. Alienor

    Alienor Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr Lieben,

    gestern war mal wieder "Schwartenpieksertag":D. Dass ich ab und zu mal einen blauen Fleck an der Einstichstelle bekomme, kenne ich. Jetzt habe ich heute um die Einstichstelle eine dicke rote Schwellung, die aussieht wie ein sehr großer Mückenstich, man kann auch eine deutliche Knubbelartige Schwellung unter der Haut erfühlen. Ist Euch das auch schon mal passiert?

    Liebe Grüße, Alienor
     
  2. arielle

    arielle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2009
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hallo Alienor,
    ja, das kenne ich sehr gut! Habe das jedesmal ein paar Stunden nach der
    Spritze.
    Helfen dagegen tut mir am allerbesten Schüssler Salz Nr. 4. Eine Tablette in Wasser aufweichen und drüberstreichen.
    Die Salbe hilft seltsamerweise nicht so gut. Aber ich nehme an, dass die einfach weniger konzentriert ist.
    Gegen den Juckreiz habe ich auch immer etwas gegen Insektenstiche, Feniderm oder sowas.
    LG Arielle
     
  3. Alienor

    Alienor Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Arielle, danke für die schnelle Antwort ;)
    Ich war nur ein wenig beunruhigt, weil ich die Nebenwirkung noch nicht kannte und es auch die letzte Spritze aus der 6er Packung war und ich dann bissl Angst hatte, dass sie nicht mehr "gut" war. Man weiß ja nie ob nicht mal ein Stromausfall war, den man nicht bemerkt hat und es im Kühlschrank dann zu warm war :a_smil08:
     
  4. arielle

    arielle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2009
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    :D Ja, das kann ich mir gut vorstellen. Ich war deswegen auch beunruhigt. War ja so froh, dass ich etwas gefunden hatte das gegen die Schmerzen hilft, das wollte ich nicht so gern wieder hergeben.
    Gut konnte der Arzt mich deswegen beruhigen
     
  5. Nudelmonster

    Nudelmonster Mitglied

    Registriert seit:
    16. Oktober 2007
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    hatte regelmäßig nach dem Spritzen so einen "dicken Mückenstich". Habe gar nichts unternommen, da er immer von selbst wieder wegging :top:
    Grüße
    Nudelmonster
     
  6. fuechslein99

    fuechslein99 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2010
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Göttingen
    ...bei mir war es auch so...

    ich halte ca. 2 minuten, bevor ich spritze, ein kühlkissen auf die einstichstelle. und nach dem spritzen auch wieder.
    das hat die vorteile, dass es a) beim spritzen nicht weh tut und b) hinterher nicht anschwillt.
    und seitdem ich den pen nicht mehr nehme ist es auch super geworden.
    der pen hat höllisch weh getan und ich hatte ne beule.
     
  7. Locin32

    Locin32 Immer neugierig

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    1.587
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW-Ruhrgebiet
    Hallo Fuechslein,

    ich habe auch den Pen und es tut einfach weh und brennt, danach der von Euch beschriebene Knubbel/Mückenstich.
    Ich würde es wie einen Bienenstich beschreiben, dachte das ich auf die Zitronensäure im Pen allergisch reagiere.
    Wie ist es denn mit der FS bei Dir?Gar kein brennen mehr?

    Ich dachte bin nur ein Weichei, geht ja auch wieder weg und ist auszuhalten aber wenn es auch ohne geht?

    Liebe Grüße
    Locin32
     
  8. arielle

    arielle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2009
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Ich habe im Dezember wegen des starken Brennens auch zur Fertigspritze gewechselt. Und ich muss sagen, ich möchte den Pen nicht mehr.
    Beim erstenmal braucht es ein bisschen Überwindung aber nachher weiss man schon dass es nicht schlimm ist.
    Mit der Fertigspritze kannst Du den Wirkstoff ganz langsam einspritzen und sobald es ein bisschen brennt eine kleine Pause machen.
    Es ist wirklich viel viel schonender! Der Einstich pieckst ein ganz kleines bisschen, aber kein Vergleich zum Pen! Und blaue Flecken habe ich seither auch keine mehr!
    Bei You Tube findest Du sogar Filme wie die Spritze gemacht wird.
    Kosten tut die FS gleichviel wie der Pen.
     
  9. KayC

    KayC Stehauffrauchen

    Registriert seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    Ich spritze jetzt seit ungefähr einem Dreivierteljahr Humira (Pen) und das finde ich geradezu optimal. Kappen ab, Knöpfchen drücken, fertig...:D

    Brennen an der Einstichstelle kenne ich auch, blaue Flecken natürlich auch. Aber ich kenne mittlerweile meine Stellen am Bauch wo ich ohne Knubbel spritzen kann. Gegen heisse und juckende Einstichstellen hilft mir auch eine stinknormale Mückenstichsalbe.

    Lg, Katharina
     
  10. Alienor

    Alienor Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Hi Ihr Lieben!

    Danke, dass so viele geantwortet haben! Der "Mückenstich" war dann tatsächlich am nächsten Tag kaum noch zu sehen, da habe ich mal wieder vorschnell Panik bekommen :p

    Zu der Sache mit dem Pen: ansonsten bin ich damit total zufrieden, am Anfang war es echt Überwindung, aber jetzt "fluscht" es. Brennen tut es nur recht wenig - also ertragbar.
     
  11. Alienor

    Alienor Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Hattet ihr die "Mückenstiche" eigentlich immer? Ich hatte bisher keinen mehr aber heute dann doch wieder und zwar monströs groß! Der halbe Bauch war heute mittag geschwollen.... naja, mal beim nächsten Mal mitm Arzt besprechen, aber eigentlich bin ich mit dem Pen so ganz zufrieden. Vielleicht probiere ich auch den Tipp von Fuechslein mal aus ;-)
     
  12. arielle

    arielle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2009
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Ja, ich hatte das immer. Am Anfang war es stärker, die letzten weniger.
    Meist kommen sie bei mir erst am Tag nach der Spritze.
    Der Arzt hat gemeint das sei oft so, also versuche ich immer
    wieder ein bisschen aus was hilft gegen den schlimmen Juckreiz.
    LG Arielle
     
  13. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    huhu,

    das mit den quaddeln ist ganz unterschiedlich. mal sind sie nur am anfang, wenn man mit dem spritzen anfängt. mal sind sie am anfang nicht da, kommen aber im laufe der zeit. mal sind sie auch da. dann wieder weg. dann wieder da.

    und das ganze auch noch in verschiedenen ausführungen. mal groß, mal klein, mal gigantisch, mal winzig...

    immer schön aufpassen, das kein "glückstropfen" vorne an der nadel hängt. und evtl. vorher oder hinterher die stelle kühlen. dann noch dran denken, die spritze vorher rauszulegen, das die ganze schoose nicht so kalt ist.

    fenistil gel oder son kram hat bei mir garnichts gebracht. aber das ist ja auch von mensch zu mensch unterschiedlich.