1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mtx

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von wiesenbiene, 17. November 2011.

  1. wiesenbiene

    wiesenbiene Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2011
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck
    Hallo an Alle, die auf meine Anfrage zu Mtx gewortet haben.

    Wollte mich bei Euch für Eure Unterstützung bedanken. Ich hatte eine Heidenangst vor Mtx und diessen Nebenwirkungen.
    Am Montag habe ich meine 1 Spritze (25 mg) bekommen, nehme tägl. Predisolon 8mg ein. 24 Std. nach Mtx 2 Tabl. (10mg) Folsäure.
    Außer das mir eine Std. nach der Spritze ein wenig übel war, konnte ich es gut wegstecken.
    Allerdings hatte ich am Montagabend ganz extreme Rheumabeschwerden. Es steht im Beipackzettel ja nichts von einer Erstverschlimmerung, entweder war es Zufall oder ich spreche "so" auf dieses Medikament an.
    Bin dann ganz früh schlafen gegangen und habe am nächsten morgen zwar auch noch die Schmerzen gehabt, nur nicht mehr so extrem.
    Mal schauen, wies weitergeht.

    Ich lasse mich nicht von der Krankheit unterkriegen, werde im Januar 2012 das erste Mal Oma!!!
     
  2. Gertrud

    Gertrud Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    16
    Ich denke, dass das Zufall war - vermutlich ausgelöst durch deine Angst, denn wir wissen ja: Stress verschlimmert die Schmerzen .... :rolleyes:

    Ich wünsche dir weiterhin alles Gute! :top:
     
  3. Judy_Tiger

    Judy_Tiger Mitglied

    Registriert seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    allerdings steht im beipackzettel, dass mtx arthralgien, also gelnkschmerzen verursachen kann. Vielleicht haben die sich auf die rheumabeschwerden draufgesetzt??
     
  4. Putzel

    Putzel Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2011
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    0
    MTX - Neues Volumen !

    Hallo an alle die MTX nehmen müssen
    Ich habe die ganze Zeit MTX von Hexal bekommen - 7,5 mg Fertigspritze - 1ml Injektionslösung.
    Jetzt wollte ich mein neues Rezept einlösen, da teilte man mir in meiner Hausapotheke mit, dass die Fa. Hexal das MTX nicht mehr herstellt !!!!!
    Das kann doch nicht sein, dachte ich bei mir und rief die Fa. Hexal an.

    Natürlich stimmt das soooo nicht !!! Sie stellen diese Spritzen weiterhin her nur mit einem neuen Volumen...... ich bin zwar daraus nicht ganz klug geworden und hab auch die zuständige Dame dort in d. Firma gefragt, wieso man das geändert hat...... das wisse sie auch nicht....
    Ei das macht doch bloß die Leute durcheinander.
    Naja.....hab dann in der Apotheke angerufen, die haben sich entschuldigt und dann bestätigt, was die Dame von d. Fa. Hexal sagte.

    Ich hab meine Bedenken geschildert und deutlich gemacht, dass ich ja keine andere Dosierung bekomme, als mein Arzt vorgegeben hat.......

    Jaja....das ginge alles in Ordnung.

    Ich schreib euch hier mal auf - die vorherigen Packungen hatten die Aufschrift:

    MTX HEXAL 7,5 mg/ml Injektionslösung, Fertigspritze
    1 Fertigspritze N1 mit 1 ml Injektionslösung + Injektionsnadel+ Alkoholtupfer zur Hautreinigung

    Neue Aufschrift bei dem gleichen Präparat:
    MTX HEXAL 20 mg/ml Injektionslösung, Fertigspritze
    7,5 mg/Fertigspritze
    1 Fertigspritze mit 0.375 ml Injektionslösung mit Injektionsnadel und Alkoholtupfer

    Was das alles soll, weiß ich auch nicht....immer müssen die Leute durcheinander gebracht werden.
    Und vor allem: die Apotheke wusste noch garnicht darüber Bescheid.
    Hab mir da sagen lassen, dass die Apotheker manchmal nicht mehr wissen , wo ihnen der Kopf steht, weil das was an einem Tag morgens gegolten hat......mittags schon wieder hinfällig ist.......

    Vielleicht könnt ihr auch mal kontrollieren....

    Liebe Grüße
    Grit
     
  5. Tini 5

    Tini 5 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    386..
    Hallo Grit

    Auch bei mir hat sich was geändert. Ich kriege jetzt die Spritzen von Sandoz, weil meine KK einen Rabattvertrag mit denen hat.
    Das war ein Schock. Die Spritzen kommen mir doppelt so groß vor und es ist viel mehr Lösung die man spritzen muß. 15mg Fertigspritze aber drauf steht auch 7,5 mg, 2ml Injektionslösung. Hatte vor dem Spritzen 20ziger Tabletten, ist das jetzt das gleiche??? :confused:



    LG Tini
     
  6. Putzel

    Putzel Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2011
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    0
    Huhu Tini,
    tu dich unbedingt bei Deinem Arzt rückversichern, ich blick nämlich auch nicht so ganz durch. Hab schließlich hin- und hergerechnet und glaube fast, dahinter gekommen zu sein. Steht bei mir wohl im Verhältnis zueinander....aber....sicher bin ich immer noch nicht.
    In der Apotheke haben die mir zwar gesagt, es sei im Verhältnis die gleiche Injektionslösung, nur mehr Volumen.....vorher haben sie noch nichtmal gewusst, dass die Spritzen noch hergestellt werden...... also...tzzzzz.... was die die Patienten verunsichern, das ist wirklich furchtbar. Mein Rheuma-Doc wusste auch nicht Bescheid und hat auch gesagt, dass die immer was machen müssen, um die Leute alle zu verunsichern.
    Auf jeden Fall habe ich darauf bestanden, die Spritzen zu bekommen von der Firma, wie sie mir der Arzt aufgeschrieben hat und nicht irgendein anderes Präparat. Habe nämlich genug Nebenwirkungen durch ausgetauschte Präparate gehabt und weigere mich deshalb, sowas nochmal meinem Körper zuzumuten.
    Also geh zum Arzt und berate Dich mit ihm, zeig ihm die Packung !!! Liebe Grüße
    Grit
     
  7. stani

    stani Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2011
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Darf ich mal ganz unerfahren fragen? Ab Januar soll ich auch auf MTX eingestellt werden. Meiner Meinung nach in Tablettenform. Wieso wird dieses Medikament auch in Spritzenform angewendet und wonach entscheidet sich ob Tablette oder Spritze?
     
  8. Putzel

    Putzel Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2011
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Stani
    da kann ich Dir leider keine Auskunft geben, weil ich mich absolut nicht auskenne, ich bekomme die Spritzen - gleich von Anfang an, wieso der Arzt so entschieden hat, kann ich nicht beurteilen.
    Liebe Grüße
    Grit
     
  9. stani

    stani Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2011
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Und du spritzt dich allein?

    Davor hab ich ehrlich gesagt megaschiss.
     
  10. Tini 5

    Tini 5 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    386..
    Hallo Stani

    Ich habe auch mit Tabletten angefangen so ca. ein Jahr lang, dann bin ich auf Spritzen umgestiegen. Die Spritzen sind besser verträglich als Tabletten, wenn man schon Probleme mit dem Magen hat. Am Tag der Tabletten durfte ich meine Panthozol z.B. nicht nehmen weil MTX die Magensäure braucht um zu wirken.
    Ich kann MTX nur Samstags nehmen weil ich am Tag danach son bißchen wie erschossen bin, also müde. Plane das auch bei dir mit ein, geht vielen so.
    Am Samstag ist aber keiner da zum Spritzen.
    Nun habe ich mich aber überwunden selbst zu spritzen. Total einfach.
    Man denkt bloß, das kann ich nicht, aber man kann doch.[​IMG]

    Hab keineAngst davor, man kann auch mal wechseln auf Tabletten oder Spritze, mache ich im Urlaub.

    LG Tini
     
  11. stani

    stani Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2011
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    @ Grit und Tini 5 - Danke für eure Antworten.
     
  12. Tini 5

    Tini 5 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    386..
    Hallo Grit

    Ich war eben beim Arzt.
    Alles ok mit der neuen Spritze.
    Auf der Packung steht 1ml entspricht 7,5mg MTX
    darunter steht : 1Fertigspritze enthält 2ml Injektionslösung
    also 15 MTX

    Tabletten waren ja 20iger
    da die Spritzen aber besser aufgenommen werden vom Körper reichen dann 15mg.


    LG Tini[​IMG]
     
  13. silvia strasser

    silvia strasser sweety 1

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bayern
    Hallöchen!Also ich hab am Anfang auch Spritzen bekommen,dafür mußte ich jede Woche in die Praxis,um bin das war mir dann zu stressig.Darum bin ich auf Tabletten umgestiegen.15 Mg jede Woche.Bei mir bemekte ich weder bei der
    Spritze noch bei en Tabletten Nebenwirkungen.Außer Haarausfall,aber dafür nehme
    ich Kieselerde daß es nicht zu schlimm wird
    LG Silvi
     
  14. Butterfly2011

    Butterfly2011 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2011
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrpott
    Hallo zusammen,

    bin zwar noch keine "alter Hase" kenne mich aber ein bischen aus.
    Habe die neunte Spritze MTX von Metex weg. Spritzen sind, wie ich aus vielen Beiträgen hier gelesen habe einfach verträglicher.
    Setze mir die Dinger selbst, was kein Problem ist, da ich das "erste Mal" direkt neben meinem Hausarzt gesessen habe, der mir mit viel Humor die Angst genommen hat. So muss ich nicht jede Woche zum Doc.
    Die Spritzen von Metex sind sehr klein und sehr spitz dadurch merkt man wirklich keinen Einstich. Ist Peanuts.
    Man kann sich dann noch hier bei Metex (wenn man denn eine Packung hat) anmelden und genau nachlesen wie man Spritz, man bekommt kostenlos Entsorgungsboxen oder Knipser für die Spritzen (dass man sie im Hausmüll entsorgen kann) und ein Formular wenn man in die Staaten fliegt und die Spritzen mit ins Flugzeug nehmen will. Finde ich toll.

    Mein Hausarzt und auch mein Rheumadoc haben mir bei gesagt, dass die Spritzen erst nach sechs bis zehn Wochen anschlagen.
    Es gibt immer wieder Tage, da fühle ich mich wie gerädert und liege viel. Aber es gibt auch Tage, da bin ich den ganzen Tag unterwegs.
    Ohne Schmerzen gehts wohl nimmer, aber es ist zu ertragen.

    Und jetzt noch an Wiesenbiene: Glückwunsch! Ich bin in Juni zum erstenmal Oma geworden. (Leider brach dann meine Krankheit aus und ich war im Eimer, kann die Kleine ja manchmal nicht mal halten). Aaaaaber das ist die beste Medizin! Ich sag Dir, Du wirst sitzen, das Kleine angucken, könntest heulen vor Freude. Es ist das Größte!!

    Einen lieben Gruß an Euch
    Butterfly 2011
     
  15. Putzel

    Putzel Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2011
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Stani,
    ja klar , ich spritz mich alleine. Das ist überhaupt nicht schlimm, tut net weh nur ein fast nicht zu bemerkender Pieks. ich geb sie mir in den Bauch, ich nehme so bissi Speck von der Bauchdecke zwischen Daumen, Zeige- und Mittelfinger und denn ....rein mit....aber langsam spritzen, nicht zu schnell! Ich hatte mal vor lauter Nervosität schneller gespritzt und hatte an den folgenden Tagen dann einen riesigen blauen Fleck auf dem Bauch. Ich dachte da zuerst an Nebenwirkungen, aber dann fiel mir ein, dass das bei den ersten Spritzen auch nicht war, dass ich einfach zu schnell war :rolleyes:.

    Also keine Angst, nimm Dir Zeit, wenn Du das 1. Mal spritzt. Du wirst sehen, es ist kein Hexenwerk.
    Liebe Grüße
    Grit
     
  16. ketkrissi

    ketkrissi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Winsen/Luhe
    MTX-Ananassaft

    Hallo alle zusammen,

    ich nehme schon mein ganzes Leben MTX. Erst Tabletten, dann Spritzen, bei den Spritzen hatte extreme Nebenwirkungen und habe sie nicht vertragen. Aber mit dem spritzen hatte ich kein Problem. Tut wirklich nicht weh, einfach rein damit und dann ist es auch vorbei. Nach ein paar Monaten bin ich dann wieder auf Tabletten umgestiegen. Allerdings waren die dann von einer anderen Firma und habe jetzt jeden Sonntag extreme Nebenwirkungen. Kopfschmerzen, Unwohl sein, Übelkeit und ich kann keine Musik hören bzw. will niemanden sehen oder hören. Dann habe ich hier irgendwo im Forum gelesen, wenn man Ananassaft vor und nach der MTX Einnahme trinkt, das die Nebenwirkungen dann nicht mehr so schlimm sind. Ich habe es auch gleich ausprobiert. Und es hat funktioniert, ich habe jetzt kaum noch Nebenwirkungen kann wieder mit leichten Kopfschmerzen Musik hören und alles machen was ich will ohne so erschöpft zu sein. Allerdings darf man den Ananassaft wegen der Säure nicht zu schnell und auch nicht zu viel davon trinken.

    Gruß

    Ketkrissi
     
  17. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.368
    Zustimmungen:
    70
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Hey ketkrissi,

    ja - den Tipp mit der Ananas hatte ich auch hier aus dem Forum.
    Da ich Säfte nicht gut vertrage (Magen...), habe ich mir getrocknete Ananas gekauft und das wirkt auch gut.

    Liebe Grüße und möge MTX dir weiter so gut helfen.
    anurju :)
     
  18. Tini 5

    Tini 5 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    386..
    allergische Reaktion an der Einstichstelle

    Hallo ihr Lieben

    Bin erschrocken und genervt.
    Ich spritze mir am Samstag zum zweiten mal das MTX von Sandoz.(voher andere Firma)
    Letzte Woche alles super, bis auf die Menge (2ml)
    diese Woche, 5Tage später 6cm großer juckender Kreiß mit kleinen Pünktchen.
    Warum erst fünf Tage Später?

    Kann das sein das man mal so gar nicht reagiert und mal so wie oben beschrieben.

    Habe das neue Rezept schon in der Tasche für die nächsten 12 Spritzen, soll ich das einlösen oder lieber noch warten.

    Was macht man gegen das Jucken?
    Wenn ich ne Jeans anhabe drückt das richtig und tut ein bißchen weh.

    Bin mal gespannt wie eure Erfahrungen sind.

    LG Tini
     
  19. arabeske 20.06.2011

    Registriert seit:
    7. August 2011
    Beiträge:
    1.378
    Zustimmungen:
    2
    Hallo

    ich hatte das gleiche das kann passieren wenn ein Zwei Tropfen direkt auf die Haut kommen, das MTX zerstört die Zellen, das kannst du aber auch im Waschzettel lesen das man die Berührung mit der Haut vermeiden soll und wenn es passiert muss es mit viel Wasser abgewischt werden.

    Nach dem ich davon Wusste hatte ich beim Spritzen darauf geachtet,

    Die stelle desinfizieren und abdecken, aber das solltest du bitte auch erst mal deinem Doc zeigen bevor du es dann so abdeckst, es gibt spezielle medizinische Pflaster die man über mehrere Tage drauf lassen kann, auch beim Duschen.

    Das verheilt, sieht aber lange Zeit nicht schön aus :mad:

    gute Besserung

    gruß ara
     
  20. ela1

    ela1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2011
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    an der schönen Mosel
    Mojen zusammen :D
    melde mich auch mal zu dem MTX... Ich spritze das MTX 7.5mg mitlerweile zum 14 mal aber ich kann keine große Besserung feststellen. War jetzt nochmal beim Rheumadoc und der meinte das meine CCP werte (3658,0U/ml)sehr schlecht sind. Leider weiß ich immer noch nicht was das bedeutet und welche Werte in der Norm liegen:mad: Jetzt soll ich das MTX verdoppeln (15 mg)... Hab mir auch schon die Spritzen besorgt...die nächste ist allerdings erst nächste Woche dran:top:mal sehen wie ich die höhere Dosis vertrage.Bin seit 10 Wochen krankgeschrieben ,da ich mich einfach oft sehr platt fühle und nicht in die Pötte komm.
    @ketkrissi>> Ananassaft soll man ein Glas eine Stunde vor der Spritze und unmittelbar davor ein halbes Glas trinken.Das mache ich jetzt seit 3 Wochen und es funktioniert mehr oder weniger.
    Der Unterschied zu Euch ist bei mir>>>> ich muß meine Folsäure ein Tag vor der Spritze einnehmen :rolleyes: (hatte es ja geändert und mein Rheumadoc hat bissi gemosert) also mach ich es wieder so wie er es will:D
    Weiß jemand vielleicht, ob man von der MTX umstellung an Gewicht zunimmt. Oder hat MTX gar nix mit dem Gewicht zu tun??
    Wünsche einen schönen Tag;) ela1
    Ist hier eigentlich jemand von der (Mittel) Mosel...würde mich freuen:D