1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mtx

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Annabella, 2. Juni 2008.

  1. Annabella

    Annabella Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    28. Mai 2008
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo Leute, heute war mein erster MTX Tag. War irre aufgeregt. Um 16 Uhr habe ich sie eingeworfen 15mg. Jetzt ist es 20 Uhr und mir geht es noch gut. Wenn es so bleibt bin ich happy. Morgen früh kommt der nächtste Bericht. Es grüßt Euch Eure Annabella:top:
     
  2. Faustina 24

    Faustina 24 Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    977
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Annabella,
    ich hoffe, es bleibt weiter so gut bei dir mit MTX! Ich drück dir die Daumen:top:
    Liebe Grüße
    Faustina
     
  3. sabsi

    sabsi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    1.537
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hallo Annabella

    auch von mir liebe Grüsse und weiterhin alles Gute:top:.
     
  4. Moehrle

    Moehrle Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.829
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Sitges
    Huhu Annabella,

    super der Erfolg mit MTX. Bekommst Du morgen Folssaeure? Acido folico heisst es hier.

    Hoffe, dass es Dir weiter damit gutgeht, ich musste es nach 8 Monaten absetzen.

    Bekommst noch eine Mail von mir.

    Ganz liebe Gruesse aus Sitges von

    Moehrle (Helga)
     
  5. Annabella

    Annabella Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    28. Mai 2008
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Heute nacht bin ich ein paar mal aufgewacht. Das war bestimmt das Unterbewustsein. Habe wohl auf eine Nebenwirkung gewartet, aber außer ein wenig Magendrücken (war aber nicht schlimm) hatte ich echt nichts. Heute nehme ich Folsäure und nächste Woche lasse ich mir MTX als Spritze geben.
    Zitat: Ich hatte so große Angst, sie war unbegründet. Falls noch was kommen sollte, teile ich es mit.
    Es grüße Euch Annabella:top:
     
  6. ingrid-anna

    ingrid-anna Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2006
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern/Franken
    Na also!!!:):):) Und das leichte Magenddrücken wirst Du bei der Spritze dann auch nicht mehr haben.

    Hast Du meine PN bekommen???

    Liebe Grüsse
    ingrid-anna
     
  7. Annabella

    Annabella Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    28. Mai 2008
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Gelsenkirchen
    PN ?? Was ist das?? Ist das ein Magenschutz??:confused:
     
  8. Aquarell

    Aquarell Sharpie

    Registriert seit:
    27. November 2007
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Das klingt doch supergut!!! :top:
    Ich glaub auch daß du das MTX als Spritze gut vertragen wirst.

    ich drück dir auf alle Fälle die Daumen
     
  9. ingrid-anna

    ingrid-anna Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2006
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern/Franken
    NEIN!:D:D:D
    PN ist eine "Private Nachricht". Du hattest mich mit einer PN angeschrieben und ich habe Dir mit einer PN geantwortet:):):).

    Aber ich stelle meine Antwort hier noch mal rein, wahrscheinlich hast Du versehentlich eine PN geschrieben?:

    AW: MTX
    Zitat:
    Zitat von Annabella
    Hallo Ingrid-Anna,
    das freut mich für Dich, dass Du MTX so gut verträgst. Ich fange nächste Woche mit 15mg an und hoffe, dass ich nicht all zu schwere Nebenwirkungen habe. Weißt Du wie man diese unterdrücken kann?? Und wie ist das mit den Spritzen?? Kann man das selber machen und sind sie besser als Tabletten?? Wann setzt die Wirkung ein??
    Gruß Annabella[​IMG]

    "Hallo Annabella.

    sorry, war bis Mitte letzter Woche in der Uniklinik in Erlangen, wurde da ein bißen auf den Kopf gestellt[​IMG].

    Mit dem MTX komme ich ausgesprochen gut zu recht, obwohl ich 1 Jahr lang versucht hatte, daran vorbeizukommen. Aber leider hat bei mir die Cortisonmenge (derzeit 8 mg) nicht mehr, die Entzündung unterdrückt und höher wollten wir nun auch wieder nicht gehen, das Spielchen machen wir nunmehr seit ca. 2 Jahren, also haben wir die Entscheidung getroffen, das MTX ab Jan. 08 einzusetzen.

    Ich war bestens informiert und hatte natürlich auch die grössten Bedenken hinsichtlich der Nebenwirkungen (Übelkeit, Erbrechen, Kopfschmerzen, Müdikgeit, Haarausfall usw.) gehabt. Nichts von alledem ist bei mir eingetroffen.

    Wir haben allerdings auch "vorsichtig" angefangen. Erst mit 7,5 mg (5 x) dann mit 10 mg (5 x) und jetzt seit ca. 7 Wochen mit 15 mg. Leider reicht die Dosis wohl immer noch nicht aus und muss wohl erhöht werden. Aber erst müssen wir den Befund aus der Uniklinik Erlangen abwarten.

    Nachdem es unvermeidbar war, dass ein Basismedi dazugenommen werden muss, habe ich mich schlichtweg damit abgefunden und versucht, mich nicht verrückt zu machen, was die Nebenwirkungen anbelangt, so nach dem Motto:
    Ich kann es sowieso nicht ändern!
    Und ich habe auch versucht, mich absolut nicht reinzusteigern und habe mich auch nicht mehr mit den Nebenwirkungen beschäftigt.

    Ich habe allerdidngs darauf Wert gelegt, keine Tabletten zu nehmen sondern Spritzen; da ich nicht wollte, dass ich irgendwann mal Magenprobleme bekomme und außerdem die Wirkung im Vergleich zu den Tabletten grösser ist.

    Die Fertigspritzen lasse ich mir in der Arztpraxis (montags, gegen 16.00 Uhr) geben. Das hat sich bei mir jetzt hervorragend eingespielt. 48 Stunden später nehme ich 5 mg Folsäure und das 3 Tage lang (also insgesamt die gleiche Menge Folsäure 15 mg wie MTX).

    Habe übrigens im vaskulitis-forum die Empfehlung gelesen, wenn man nach der Spritze/Tablette eine Tasse Kaffee trinkt, dann würden die Kopfschmerzen ausbleiben. Da ich sowieso eine Kaffeetrinkerin bin![​IMG] mach' ich das auch [​IMG]. Weiß nicht ob es was nutzt, aber Kopfschmerzen habe ich z. B. auch keine[​IMG]

    Alles in Allem vertrage ich das MTX sozusagen blendend; weiß aber auch nicht wieso[​IMG]. Nur wirken tut's noch nicht so recht bei mir[​IMG]. Vermutlich ist demnächst doch eine Dosiserhöhung unvermeidbar.

    Ich denke, wenn man ohne große Vorbehalte an die Einnahme ran geht, dann hat man schon einiges gewonnen, was die Verträglichkeit anbelangt. Ich habe auch nicht versucht, zu "lauern", ob es mir nun schlecht wird oder nicht. Ich habe es sogar fertig gebracht, nach der MTX-Spritze Heißhunger zu entwickeln, wissen die Götter warum?[​IMG] Auf jeden Fall habe ich seit der MTX-Einnahme 3 kg zugenommen[​IMG]. Dabei habe ich gedacht, es geht mir sooooo schlecht, dass ich gar nichts mehr essen will!

    Also, versuche Dich nicht in die Nebenwirkungen "reinzusteigern" und auch nicht so sehr mit dem MTX zu beschäftigen. Vielleicht hilft das ja ein bißchen?[​IMG].

    Drücke Dir die Damen für Montag [​IMG].

    Liebe Grüsse
    Ingrid"
    [​IMG]
     
  10. Annabella

    Annabella Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    28. Mai 2008
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Gelsenkirchen
    MTX Wirkung

    Hallöle,
    jetzt ist es kurz nach 12 Uhr und mir ist etwas schwindelig und ich schwitze. Also so ganz ohne NW geht es wohl doch nicht.
    Mein Tip für Dich! Da bei Dir das MTX noch nicht richtig wirkt kann daran liegen, das Du zuviel Folsäure nimmst. Folsäure hebt die Wirkung von MTX auf. Frag mal Deinen Arzt. Und wenn man so sachte an die Sache herausgeht, gewöhnt sich der Körper dran. So die Aussage meiner Rheuma Ärztin. Liebe Grüße Annabella:)
     
  11. vampia

    vampia reagenzglasputzfrau

    Registriert seit:
    3. Juli 2007
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D
    @ Annabella
    Ich gehör zu den Glückspilzen, die 0 Nebenwirkungen haben :top:, weder vom MTX (Tablette) noch vom Cortison. Ich denk manchmal, es hat auch bissle damit zu tun, was man für ne Einstellung gegenüber Medis hat. Hab vor dem Zeugs sonst nie was genommen, nichtmal Aspirin bei Kopfweh. Aber als ich schlimme Schmerzen hatte, war ich so dankbar, dass es was gibt, dass ich nicht so viel an Nebenwirkung dachte, sondern nur an die Wirkung. Hab mich auf die Medis gefreut und hatte keine Angst vor ihnen.

    @ Ingrid-Anna,
    wenn ich das so richtig lese, dann bekommst Du MTX erst 17 Wochen? Das sind 4 Monate und 1 Woche. Wenn es Dich beruhigt: richtig gegriffen hat es bei mir erst nach 5-6 Monaten. Ich hab gleich mit 15 mg angefangen (kenn es auch so, dass man lieber erst reinhaut und es dann senkt, anstatt langsam anzufangen und zu steigern). Und bekam dazu 20 mg Corti. Das Corti wurde nach und nach runtergesetzt und als ich so bei 5 mg war (nach ca. 3,5 Monaten), merkte ich, dass in den Gelenken noch was sitzt. Und so ab Monat 5,5 war echt nix mehr, Corti auf 2,5 mg....macht keinen Unterschied. Das merk ich vor allem daran: Vor Cortieinnahme und danach: wenns keinen Unterschied gibt, dann scheint das Corti nichtmehr Hauptwirkung zu haben. Inzwischen nehm ich nur noch alle 2 Tage 2,5 mg und demnächst wirds dann ganz abgesetzt......also nicht verzweifeln, es kann schon ma dauern, bis MTX richtig greift. Und soviel ich weiß, ist 15 mg ne Standarddosis. Ich würd mit den 15 mg mal die 6 Gesamtmonate abwarten bevor es weiter erhöht wird. Meine Ärztin sagte mir: man haut am Anfang richtig drauf, um die Entzündungen echt zu beeindrucken ;), dann geben sie eher nach, als wenn man sie nach und nach etwas piekst.

    Alles Gute Euch beiden
    liebe Grüße
    Vampia
     
  12. ingrid-anna

    ingrid-anna Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2006
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern/Franken

    Hallo Vampia,

    ja, es sind ungefähr knapp 5 Monate, seit ich MTX nehme. Bisher konnte wir das Corti nicht weiter reduzieren, da sich trotz dem Basismedi meine Entzündungswerte (CRP) nicht verändert haben, ganz im Gegenteil, teilweise entwickeln sie sich wieder nach "oben" *seufz*.

    Meine Ärztin (Internistin) ist sehr vorsichtig und mir war es auch ganz recht, dass wir mit dem MTX so niedrig angefangen haben (das hatte mir auch so ein bißchen die Angst davor genommen). Aber vielleicht wäre das:

    "man haut am Anfang richtig drauf, um die Entzündungen echt zu beeindrucken ;), dann geben sie eher nach, als wenn man sie nach und nach etwas piekst"

    auch eine gute Möglichkleit gewesen :) :):).

    Das Cortison habe ich damals auch ganz unvoreingenommen geschluckt. Mir ging es soooo grotteschlecht, dass ich richtig froh war, dass es etwas gab, dass mir so gut geholfen hat. Ich habe zwar leider, trotz meiner "positiven Einstellung";) dem Corti gegenüber, auch an Gewicht zugelegt und seit dem MTX noch mal satte 3 Kilöchen (insgesamt sind das so zwischen 8 - 10 kg mehr als mein Normalgewicht) obwohl ich mich grundsätzlich "gesund" ernähre :( (ab und zu habe ich natürlich auch mal einen Ausrutscher drin;)).

    Jetzt warten wir erst mal ab, was die Ergebnisse/Befunde von dem Uniklinik-Aufenthalt bringen und dann sehen wir weiter.

    Liebe Grüsse
    ingrid-anna
     
  13. ingrid-anna

    ingrid-anna Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2006
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern/Franken
    Hallo Annabella,

    das wäre natürlich möglich, mit der Folsäure. Aber über die Einnahme gibt es unterschiedliche Empfehlungen. Die einen sagen 24 Std. nach MTX, die anderen 48 Std. nach MTX, dann wiederum heißt es soviel Folsäure wie MTX nehmen, in meinem Fall 3 x 5 mg (weil 15 mg MTX).

    Vielleicht muß man da tatsächlich etwas "probieren". Werde jetzt mal diese Woche nur 5 mg nehmen statt 15 mg (mal gucken, ob sich das bei der Blutabnahme am Do., schon irgendwie bermerkbar macht).

    Liebe Grüsse
    ingrid-anna
     
  14. nasowas

    nasowas Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2007
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,

    habe letzte Woche auch mit MTX begonnen. 15mg. Leider habe ich Dussel die Folsäure täglich genommen!:mad:Mein HA hat mir trotzdem Blut abgenommen. Bisher hatte ich 1x starke Magenschmerzen. Sonst gehts gut.

    Liebe Grüße Britta