1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MTX zeigt endlich eine Wirkung.

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Debby, 17. Juli 2011.

  1. Debby

    Debby Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2009
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA
    Vor fast 5 Jahren bin ich mit Lupus Sle, Rheumatoide Arthritis und Fibro diagnostiziert worden. Diese letzten 5 Jahre waren alles andere als angenehm. Ich habe taeglich grosse Schmerzen erlitten und war mit meinem Latein am Ende.
    Jetzt endlich nachdem ich seit ca. 16 Wochen MTX spritze, geht es mir besser. Ich bin bei weitem nicht schmerzfrei, aber weniger Schmerzen und nicht mehr taeglich.
    Fuer drei Wochen hatte ich die Tabletten, die sind mir aber nicht bekommen, viel Uebelkeit und Kopfweh. Ich habe dann angefangen zu spritzen, das habe ich von Anfang an besser vertragen. Ich spritze am Dienstag Abend und bin dann am Mittwoch sehr schwach, aber am Donnerstag ist alles wieder ok.
    Ich hoffe das ich mit meinem Bericht einigen Leuten Mut machen kann, denn ich habe auch nicht so recht an das MTX ran wollen und habe mich fuer viele Jahre gestraeubt es zu versuchen. Jetzt bin ich dankbar das ich es versucht habe. Ich fuehle mich fast wieder wie ein Mensch.

    Debby
     
  2. Juliane

    Juliane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Weserbergland
    Hallo Debby,
    wie schön, das es Dir endlich besser geht!
    Wirst sehen, da kommt noch mehr.

    Halt schön die Öhrchen steif,
    LG von Juliane.
     
  3. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.241
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    Das klingt wunderbar! - Ich hoffe für dich, dass die Besserung Bestand hat und es dir jetzt von Tag zu Tag noch besser geht!

    Gruß
    Julia123
     
  4. Jelka

    Jelka Mitglied

    Registriert seit:
    29. Dezember 2009
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    MTX zeigt Wirkung

    Liebe Debby!
    Darf ich fragen,wieviel Mtx Du spritzt? Ich spritze 15mg Metex seit 30 Wochen,aber Schmerzen sind noch reichlich da.Nimmst Du denn noch ein Schmerzmittel? Habe RA.Liebe Gruesse und alles Liebe von Jelka.
     
  5. Gertrud

    Gertrud Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    16
    Wenn du schon 5 Jahre an diesen Krankheiten leidest, warum hast du denn erst jetzt mit MTX angefangen?

    Eigentlich ist das doch immer mit das 1. Mittel der Wahl ...!?
     
  6. rosenduft

    rosenduft Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2009
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    am schwäbischen Meer
    Freue mich für Dich

    Hallo Debby,
    freut mich für Dich, dass die Medikamente Wirkung zeigen.
    Ich habe vor, ab Ende nächster Woche auch MTX - 10 mg - zu spritzen. Habe mich lange gewehrt gegen dieses Mittel - aber diese ständigen Schmerzen zermürben einen. Und ich habe es leid, nichts mehr unternehmen zu können / zu wollen.

    Wünsche Dir weiterhin viel Erfolg bei Deiner Therapie!
    Rosenduft
     
  7. Debby

    Debby Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2009
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA
    Ich habe Dir eine PN geschickt.

    Debby
     
  8. Debby

    Debby Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2009
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA
    Bloederweise habe ich mich lange geweigert und habe andere Sachen probiert.
    Ich habe fuer eine Weile nur Plaquenil genommen, das auch nach ca. 3 Monaten geholfen hat, hat aber leider 4 Monate spaeter aufgehoert zu wirken.
    Danach hatte ich nur Schmerzmittel, Entzuendungshemmer und Muskelloeser.
    Das alles hat nichts geholfen und nachdem ich auf dem Forum hier und auf dem amerikanischen Lupus Forum immer wieder von den Vorteilen des MTX gelesen habe und mein Arzt mir alles ueber MTX erklaert hat, habe ich mich entschlossen es zu probieren. Jetzt koennte ich mich selbst treten, weil ich so lange gewartet habe.
    Mein Arzt hat mir allerdings erklaert, das auch MTX eventuell die Wirkung verlieren kann, aber dann gibt es ja noch Enbrel und Humara.
    Ich hoffe das es weiterhin wirkt. Ich habe zwar noch Schuebe, vom Lupus und von der RA, aber seltener und fuer mich ist das wichtig, das ich einigermassen damit zurecht komme.

    Debby
     
  9. Debby

    Debby Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2009
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA
    Wie Du in meinem letzten Bericht lesen kannst, habe auch ich mich lange dagegen gewehrt. Mir ging es wie Dir, staendige Schmerzen zu haben ist ein miserables dasein. Deshalb habe ich mich dafuer entschieden und wuenschte ich haette es frueher getan.
    Fuer Leute wie Dich, habe ich meinen Bericht hier eingesetzt. Es ist klar, das Du fuer Dich selber entscheiden musst, aber Berichte wie dieser haben mich veranlasst MTX endlich zu probieren und ich bin dankbar, das ich Meinungen anderer lesen durfte und denn das fuer und wider auswiegen zu koennen.
    Ich wuensche Dir viel Glueck und Geduld.


    Debby
     
  10. Debby

    Debby Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2009
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA
    An alle,

    Danke fuer Eure Antworten und guten Wuensche.

    Debby
     
  11. Süddeutsche

    Süddeutsche Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2011
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo Debby und alle die noch zögern mtx zu nehmen.

    auch wenn bei mir unklar ist, wie es bei mir mit Medikamenten weitergeht. Ich spitze mtx seit ca. 16 Monaten, seit April 25 mg, und vertrage es sehr gut. Der Haarausfall hat zugenommen, aber mit 5 x 5mg Folsäure und Regaine lässt es sich aushalten.
    Es ermöglicht mir, zusammen mit Kortison, ein zumindest über einige Wochen, sogar beschwerdefreies Leben. Davor hatte ich alzufindine (oder so ähnlich), das musste ich allerdings absetzen.

    Grüße Süddeutsche