1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MTX "wichtig!"

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von pablo56, 20. Mai 2009.

  1. pablo56

    pablo56 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2008
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    essen /ruhr
    an alle, die MTX nehmen!

    ich habe gerade unter "gesundheitPro.de " so etwas wie einen "beipackzettel" zu MTX gelesen, da ich wissen wollte, ob meine tränenden augen durch das MTX ausgelöst wird. es war dort neben bindehautentzündung u. a. aufgeführt.
    ich bin normalerweise nicht der mensch, der sich durch beipackzettel "abschrecken"läßt, weil ich weiß, daß nebenwirkungen auftreten können, aber nicht müssen. doch was dort alles steht, hat mich wirklich verunsichert. werden diese risiken bei den regelmäßigen blutuntersuchungen beim rheumadoc berücksichtigt? bzw. wird das blut so umfangreich untersucht, daß mögliche nebenwirkungen erkannt werden?
    welche erfahrungen habt ihr mit nebenwirkungen von MTX gemacht?
    weiß jemand, ob das augentränen bedenklich ist, oder vielleicht durch folsäure gemildert werden kann?
    allen eine gute zeit.
    liebe grüße pablo56:confused:
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
    Wenn Augen tränen dann kann es sich auch um ein trockenes Auge handeln. D.h. der Tränenfilm reißt ab, das Auge tränt, es wird nicht ausreichend benetzt und ist eigentlich trocken. Sollte sich ein Augenarzt mal angucken und entscheiden ob künstliche Benetzung angezeigt ist.

    Gruß Kuki
     
  3. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo pablo,

    als ich die Überschrift las, dachte ich, dass es wirklich eine "wichtige !!!" Info sei und mir rutschte das Herz in die Hose (ich bekomme selbst MTX)... Magst die Überschrift bitte nicht ganz sooo dramatisch abfassen ;) - danke Dir.

    Bei einer Bindehautentzündung, egal wodurch ausgelöst, ist der Augenarzt der 1. Ansprechpartner, denn der muss nämlich herausfinden, ob durchs Medikament oder ob er ansteckend ist. ----> Also ab zum Augenarzt und wenn ich mir jetzt so die Uhrzeit betrachte, käme hier dann die nächste Augenambulanz oder Klinik in Frage. Normalerweise erfährst Du den nächsten diensthabenen Augenarzt entweder über die Telefonansage Deines Augenarztes oder über die Apotheke oder KK oder Kassenärztliche Vereinigung.

    Du solltest bitte auch nicht selbst jetzt hantieren, denn hier ist wirklich der Facharzt gefragt.
    Gute Besserung wünsche ich Dir.
    Viele Grüße
    Colana
     
  4. biene2

    biene2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2007
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Pablo,

    also das mit den traenenden Augen kenne ich auch. Das dass vom MTX kommt??
    Dachte immer es ist eien Allergie auf irgendetwas. Es ist auch nicht immer da. Im Augenblick wo es mir besser geht, habe ich es nicht, nur ich hatte auch schon Zeiten, wo ich unterwegs was und fast nichts sehen konnte. Staendig traenten die Augen.

    Mir faellt aber auch erst jetzt auf, das es weg ist. Genau wie die laufende Nase. Manchmal ist es sooo schlimm, das ich staendig Taschtuecher brauche.

    wie gesagt, grade geht es mir gut.

    Ehrlich gesagt traue ich mich garnicht den Zettel mit den Nebenwirkungen zu MTX zu lesen...
    Mein Rhaeumi sagt, man hat herrausgefunden das es lebensverlaengernd wirkt, was Herz- Kreislauferkrankungen angeht.

    Das reicht mir ;-) Ich muss ja nicht alles wissen ..
    Biene2
     
  5. free

    free Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2008
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Moin Moin.


    Meine Erfahrungen soweit man das nach 7 Monaten so sagen darf mit MTX sing gut. Es hat lange gedauert bis die erste Wirkung eintrat, aber seit einigen Wochen sind die Daumenschwellungen und auch die Schmerzen am Handgelenk besser geworden. Ich nehme immer Donnerstags nachmittags erst 5 Globuli Nux vomica, das ist ein rein hömopath. Mittel gegen Überlkeit, dann kurz danach meine 10mg MTX. Einzige Reaktion, ich werde danach meist sooo müde.
    Aber die Nacht ist ja zum Schlafen da. Nach MTX nehme ich mein Abendbrot ein. Am nächsten Tag aber mindestens 24 Stunden später nehme ich 5mg Folsäure. Das klappt soweit ganz gut.
    Was mir auffällt, habe seit Oktober 5 Kg zugenommen, das ist nicht toll. Aber besser als Schmerzen. Ich wünsche dir viel Erfolg! Gruß free:top:
     
  6. biene2

    biene2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2007
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    Hey, Du hast zugenommen? Bist Du sicher das es vom MTX kommt?
    Nimmst Du kein Kortison?
    Da ich ein absoluter Gewichtsfetischist bin, kann ich nicht vom zunehmen sprechen. Habe mein Gewicht gehalten. Trotz Kortison, MTX und was ich sonst noch so nehme.

    Nur mein Nervensystem ist duenn geworden. Bin sehr oft am limmit, wo ich dann aus der Haut fahre.
    Nicht immer, nur grade ist mal wieder so eine Phase.
    Auch ueberfordert fuehle ich mich z.Z. sehr schnell.

    Liebe Gruesse
    Biene2
     
  7. free

    free Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2008
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Nein, ich nehme kein Kortison und die Blut- wie die Schilddrüsenwerte liegen im Normbereich.
    Letzte Woche hatte ich das beste Blutergebnis seit den 4 wäöchigen MTX- Kontrollen.
    Ist doch schön oder???
    Aber was mach ich gegen die Pfunde ???
    Ich arbeite im Verkauf, d.H. immer in Bewegung, also kein Schlafmützenjob. Abends bin ich dann platt, da mag ich auch kein Sport mehr machen.
    Gruß free:a_smil08: