1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MTX - Welches Antibiotika?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von ingrid-anna, 31. August 2008.

  1. ingrid-anna

    ingrid-anna Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2006
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern/Franken
    Hallo,

    welches Antibiotika darf denn bei MTX genommen werden, da ja einige den Wirkspiegel (soweit ich gelesen habe sind da z.B. Tetracyclin, Sufonamide, Trimethoprim, Phenylbutazon, Diphenylhydantoin) erhöhen?

    Was bleibt da noch an Antibiotika-Wirkstoffen über :confused:. Leider hab' ich beim google nix gefunden :(.

    Danke für die Antworten und liebe Grüsse
    ingrid-anna
     
  2. gisela

    gisela kleine Käsemaus

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.078
    Zustimmungen:
    1
    Hallo ingrid-anna,
    ich habe bei meinen letzten Blasenentzündungen vom Urologen immer Norfloxacin bekommen. Das Antibiothikum Zithromax kann man glaube ich auch nehmen (bin mir allerdings nicht ganz sicher).

    Liebe Grüße
    Gisela
     
  3. ingrid-anna

    ingrid-anna Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2006
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern/Franken
    Liebe Gisela, vielen Dank für Deine Antwort.

    Werde mir die beiden rausschreiben (vielleicht kommen ja noch mehr dazu) und dann mit dem Arzt (Urologe und Zahnarzt) besprechen.

    Beim Urologen brauche ich demnächst sicherlich welches, weil eine "Blasendruckprüfung" (weiß jetzt nicht den korrekten medizinischen Ausdruck dafür :)) gemacht wird, und danach wird immer Antibiotika gegeben, dass dann für 2 oder 3 Tage einzunehmen ist.

    Vorsorglich wollte ich darauf achten, dass auch das "Richtige" gegeben wird, weil die Mädels in der Praxis das garantiert nicht wissen (können):D und der Urologe an dem Tag der Untersuchung auch nicht anwesend ist.

    Liebe Grüsse
    ingrid-anna
     
  4. gisela

    gisela kleine Käsemaus

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.078
    Zustimmungen:
    1
    Liebe ingrid-anna,
    tja das mit dem Antibiotika ist schon blöd. Und wenn dann kein Arzt da ist, mußt Du schon besonders darauf schauen, das Du da kein falsches bekommst.

    Ich hatte beim 1. Mal bei meinem Urologen auch ein falsches Antibiotika bekommen (hätte meine ganzen Blutwerte durcheinander gewirbelt). Seit der Zeit ist er immer sehr vorsichtig.

    Liebe Grüße
    Gisela
     
  5. ingrid-anna

    ingrid-anna Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2006
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern/Franken
    Hallo Gisela,

    ich habe bisher noch kein Antibiotika gebraucht; aber als ich neulich beim Zahnarzt war und ihn darauf aufmerksam gemacht habe, dass ich MTX nehme und er das bitte vermerken soll, falls ich mal Antibiotika wegen einer Zahnarztbehandlung brauchen sollte, hatte ihn das erst mal nicht sonderlich interessiert.

    Er meinte, wenn es dann soweit ist, wird er sich an meine Ärztin wenden!

    Viele Grüsse
    ingrid-anna
     
  6. ingrid-anna

    ingrid-anna Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2006
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern/Franken
    Hallo:wavey:,

    keiner mehr, der weiß, welche Antibiotikas (bzw. welcher Wirkstoff) bei MTX eingenommen werden soll/darf, damit die Wirkung des MTX nicht verstärkt wird?

    Viele Grüsse
    ingrid-anna
     
  7. linda13

    linda13 linda13

    Registriert seit:
    11. Juli 2008
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    österreich
    servus ingrid-anna!

    hab ein wenig gegoogelt und folgenden link gefunden:


    http://freenet-homepage.de/sbuck/tippsmtx.htm

    (musst zu den wechselwirkungen scrollen)

    eine liste mit mtx kombinierbaren ab, hab ich leider auch nicht gefunden.....:(
    ich hoffe, dass dein arzt das richtige mittel für dich findet,indem er die nicht-kombinierbaren einfach ausschliesst :top:!
    sollte der arzt wirklich nicht anwesend sein, dann lass dir von den "mädels" doch vorher den waschzettel geben und kontrolliere den wirkstoff....:uhoh:
    leider kann ich dir auch nicht weiterhelfen, obwohl ich das sehr gerne tun würde...:o
    aber ich würde mich sehr freuen, wenn du auch mir bescheid gibst, was du letztendlich verschrieben bekommen hast!
    ich wünsche dir alles gute für deine untersuchung und hoffe, dass dir noch jemand einen richtig guten tipp geben kann!

    vlg,
    linda
     
    #7 2. September 2008
    Zuletzt bearbeitet: 2. September 2008
  8. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Ingrid-Anna,

    die mit Mtx kombinierbaren Antibiotika sollte Dir eigentlich Dein Rheumatologe nennen können. Ruf' doch einfach an.

    Ich bekam unter Mtx ebenfalls ein Antibiotikum, und es wirkte ganz problemlos. Auch das Blutbild interessierte sich nicht dafür. Leider weiß ich nicht mehr, was es war (zu lang, nämlich mindestens 6 Jahre her ...).

    Liebe Grüße
    Angie
     
  9. heikecs

    heikecs Musical Fan

    Registriert seit:
    29. Oktober 2006
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    sauerland
    Hallo Ingrid-Anna

    Ich bekam im Januar,wegen einer Nasennebenhöhlenentzündung,Antibiotika.
    Das Antibiotika heißt:ClindaHEXAL 600mg.Habe ich problemlos
    vertragen.Mtx bekomme ich 20mg die Woche.
    Vielleicht konnte ich Dir ein wenig helfen.:D

    Schönen Abend
    LG Heike
     
  10. ingrid-anna

    ingrid-anna Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2006
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern/Franken
    Hallo linda, ganz lieben Dank fürs "mitsuchen" :love:. Der Link ist grundsätzlich recht informativ.

    Mhm, wundert mich, dass es da keine Auflistung der verträglichen Antibiotika gibt :uhoh: . Na, ich werd da mal weitersuchen :p .

    Halte Dich auf jeden Fall auf dem laufenden.

    Ich werde aber nun doch vorsichtshalber vor der Untersuchung nächste Woche in der urologischen Praxis anrufen, die Mädels sollen mal beim Doc nachfragen. Hoffe, dass er sich damit auskennt.

    Hallo Monsti:), danke für Deine Antwort. Bin mit meiner RZA bei einer Internistin/Nephrologin in Behandlung. Und habe jetzt einfach mal unterstellt, dass sie sich vermutlich auch erst mal informieren muss, da ich ihre einzige Vaskulitis-Patientin bin und da nicht besonders viel Erfahrung mit hat (bin aber trotzdem sehr zufrieden mit ihr:) - sie passt schon sehr gut auf mich auf;)).


    Hallo heikecs, das Antibiotika schreibe ich mir auf jeden Fall auf. Man kann ja nie wissen!:rolleyes:. Vielen Dank!

    Liebe Grüsse an alle
    ingrid-Anna