1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MTX -vitamin B????

Dieses Thema im Forum "Ernährung" wurde erstellt von bise, 24. November 2006.

  1. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    nehme zu MTX seit einigen wochen noch zusätzlich

    milgamma 100 wegen der polyneuropathie - was hilft -

    und wegen haarausfall noch biotin forte


    nun sind meine leberwerte am steigen und steigen - erstmalig - kann das von den zusatzmedis kommen?

    vertragen sich diese evt. nicht mit mtx?

    wer weiss bescheid?

    gruss
    bise
     
  2. Calendula

    Calendula Die Ringelblume

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    843
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nord-Württemberg
    Ansicht nicht, Benfotiamin (Milgamma) ist dafür gedacht einen B1 Mangel auszugleichen und Biotin ist auch aus der Gruppe der B-Vitamine.

    B6 wird übrigens bei Leberkrankheiten gegben. Vielleicht hilft eine (mit dem Arzt Deines Vertrauens abgesprochene) Substitution mit B6.

    Das sieht nach einem MTX-Problem aus.

    Sorry,
    Calendula
     
  3. orchidia

    orchidia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2006
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Ich nehme zu MTX täglich 2 Tabletten Becozym forte (ein Vitamin B-Complex). Hab am nächsten Dienstag meine 2. Spritze. Mal sehen ob die Leber-/Blutwerte gut sind.
     
  4. Eylin

    Eylin Eylin

    Registriert seit:
    28. Oktober 2006
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fuerteventura-Kanarische Inseln
    Bin Neu

    Hallo,:confused: bin neu hier und weiss garnicht so richtig auf welchen Beitrag ich antworten kann.Habe seit vielen Jahren Proriasis-Athritis,hatte aber glücklicherweise keine Beschwerden,da ich auf den Kanaren lebe und sich das Klima sicher positv ausgewirk hat.Nun habe ich einen ziemlichen Schub ,habe Cortison bekommen und nehme jetzt MTX.Besser wurde es aber bisher nicht.Hab meine Ernährung umgestellt(Keine Süssigkeiten,Weissmehlprod.,Milch..etc).Bin überhaupt kein Freund von Medikamenten,deshalb meine Frage:hat jemand Erfahrung mit alternativen Behandlungsmethoden?Ich möchte MTX lieber heut als morgen absetzen.Kann man mit Sport etwas erreichen?Schönen Tag und herzliche Grüsse aus der Sonne:cool:
     
  5. Granny

    Granny Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    An Eylin


    Hallo Eylin,
    durch Zufall bin ich auf deinen Eintrag gestossen,und möchte dir antworten so gut ich kann.
    Ich habe auch Psoriatis - Arthritis und bekomme,nachdem ich das MTX nicht vertragen habe, Arava und ich soll jetzt einen Cortisostoss machen.Zusätzlich bekomme ich noch ein Magenmittel und Schmerzmedikamente.
    Also,ich habe festgestellt das ich bei meiner Ernährung am besten Schweinefleisch weglasse.Im allgemeinen lieber Geflügel esse.Das wars dann auch schon.Also sehr wenig Fett.
    Ansonsten eben viel Gemüse,Käse,Obst,Salat und Fisch.Nur kein Ei und Thunfisch.Da ist eine bestimmte Säure enthalten ,leider weiß ich nicht mehr genau wie die heisst)die uns nicht gut tut.
    Mit alternativen Methoden habe ich nichts erreicht.Ich habe auch schon Fussreflexonen-Massage machen lassen,gegen die Schmerzen,hat nix gebracht bei mir.
    Ja,zum Sport.Sport ist immer gut für uns ,da eben die Beweglichkeit erhalten bleibt.Nur damit bekommt man PSA nicht weg.
    Ich gehe ins Sportstudio wo mich ein Physiotherapeut betreut und der mir auch einen Plan erstellt.Da ich im Moment starke Beschwerden habe, mache ich "nur" Herz-Kreislauftraining.
    Meine frage wäre nun noch.Seit wann nimmst du MTX und in welcher Stärke?Bekommst du Tabletten oder wird es gespritzt?
    Einen schönen Gruss aus dem nebligen Mittelhessen

    Granny:)
     
  6. ashley

    ashley ashley

    Registriert seit:
    28. Dezember 2005
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wien
    Hallo von wien,

    am dem theme vitamine spurenelemente etc etc hab ich etwas spanned zu weiter geben..

    freund von mir im australian doctor aber spezializiert im enährung und vitamin therapy hat meine hilfe ruf angenommen und war schockiert an die menge von medikament menschen im unsere situation muss nehem. Er hat mit mir ein wett gemacht das wann ich folge was er sagt meine leben wird ändern....ja ja ja denke ich :)

    zu erste total glutein freies diat ....schwer!! and dann hatte ich mussen bestellen verschiedene präparate gemacht bei die firma Life Extension

    life extension mix tablets 3 x 3 taglich
    supercurcumin 2 x 1 taglich
    Super Omega 3 3 x 2 taglich
    life extension booster 1 x 1 taglich

    plus dazu im diat viele eiweis essen. ist alles nicht billig

    hab angefangen mit diese regime ende oktober im diesen zeit hatte ich können circa 100 meter gehen dann pause machen.........JETZT circa 4 km taglich schnell gehen dauer circa 40 minuten........es ist wirklich schön weider so zu schwitzen......ich nehmem immer noch mtx 10mg spritzer s.c aber alle andere medikament ist weg keine tramal, ibuprofen etc etc.. leben ist extremem anders im moment

    Die vitamin ist teuer und diat hart aber es ist wirklich spass weider zu bewegen.

    ein bissy info uber life extension produkte kannst du heir bekommen aber leider nur im english die produkkte hab ich gekauft von *Werbelinks entfernt MLM produkt

    wann fragen gibts bitte melden

    glg


    ashley
     
    #6 27. November 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30. November 2006
  7. Eylin

    Eylin Eylin

    Registriert seit:
    28. Oktober 2006
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fuerteventura-Kanarische Inseln
    An Granny

    Hallo Granny,vielen Dank für Deinen Beitrag.Ich bekomme MTX seit ca.7Wochen als Tablette 20mg.Hatte auch einen Cortisonstoss gemacht und es ging mir echt schlecht damit-konnte Nächte nicht schlafen etc.Jetzt hab ich alles abgesetzt und es geht mir ganz gut.Nehme nur Vitamine und Extrakt aus der Grünlippmuschel,ernähre mich gesund und trinke auch wieder mal ab und zu ein Gläschen Wein.Weiss nicht ,ob ich damit besser fahre,fühl mich aber einfach besser.
    Herzliche Grüsse aus der Sonne:)
     
  8. Granny

    Granny Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Hallo Eylin


    Hallo Eylin,
    wenn du MTX erst seit sieben Wochen einnimmst kann es noch garnicht wirken.Bei vielen dauert es drei Monate und länger bis man einen Erfolg damit erzielt.
    Du solltest es nicht so ohne weiteres absetzen.
    Besprich es lieber nocheinmal mit deinem behandelnden Arzt.Was du für Probleme hast und hattest unter der Einnahme v. MTX)Der Arzt hat sich ja schließlich was dabei Gedacht wenn er dich so behandelt.Was ist das für ein Arzt? Du brauchst einen internistischen Rheumatologen.
    Gibts das bei euch?
    Du kannst natürlich Vitamine zusätzlich nehmen.Wenn dein Körper sie nicht braucht scheidet er sie sowieso wieder aus.
    Nimmst du eigentlich nach der Einnahme von MTX noch zusätzlich Fölsäure ein? Auch das ist wichtig.
    Nach meinem Kortisonstoss geht es mir besser auch schon am zweiten Tag der Einnahme.
    Schlafstöhrungen hatte ich auch und sehr starkes schwitzen( kommt wohl auf die Dosierung an).
    Nachdem ich dann die Uhrzeit der Einnahme verändert habe ging es.Ich nehme das Cortison erst kurz vor dem schlafengehen ein.
    Jedenfalls hat dieser Stoss eines bewirkt das ich mich am Morgen viel besser bewegen kann und auch die Schmerzen nicht so schlimm sind.

    Ich wünsche dir einen sonnigen Tag.

    LG
    aus dem noch immer nebligen Mittelhessen

    Granny:)
     
  9. Eylin

    Eylin Eylin

    Registriert seit:
    28. Oktober 2006
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fuerteventura-Kanarische Inseln
    An Granny

    Hallo Granny,
    ja ich weiss,dass das MTX erst nach einer bestimmten Zeit wirkt.Das Problem ist,ich fühl mich nicht wohl damit.Habe Ausschlag bekommen,am Zahnfleisch ne Entzündung,so dass mein Zahn wackelte und es wahnsinnig schmerzte und so habe ich beschlossen dazu "Nein" zu sagen.Ja,Folsäure hab ich auch genommen.:cool: Ich habe vor fast 20 Jahren schon mal ein Medikament bekommen,kann aber leider nicht mehr nachvollziehen was es war,aber es war gut.Tja,mein Rheumatologe sitzt in Deutschland und ich muss telefonisch mit ihm in Verbindung treten,wenn ich Fragen habe,ist ein bisschen blöd.Hier habe ich es nur mit Allgemein-Ärzten zu tun,die leider Null-Ahnung haben,so dass ich immer sagen muss,was ich habe und wie man mich behandelt.Mein Arzt hier sagt immer nur:Du musst mehr lachen und abwarten--genial,oder?Da verlässt einen manchmal schon der Mut und da hilft dann das schöne Wetter auch nicht mehr. Ich habe heute von einer Kundin gehört,dass sie ihre Erkrankung mit Enzymen in den Griff bekommen hat,was hälst du davon?
    So,ich schicke Dir einen Sonnenstrahl mit lieben Grüssen ins neblige Hessen
    Evelyn:cool:
     
  10. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Hallo bise,

    welche Leberwerte sind denn erhöht und wie hoch sind diese (bitte mit den Normalwerten des entsprechenden Labores).
    Im übrigen sind Leberwerterhöhungen unter MTX nichts ungewöhnliches. In der Rheuma-Ambulanz in der ich behandelt werde wird folgende Meinung vertreten: Ab einer verdoppelung des Normwertes sollte man etwas engmaschiger Kontrollieren - erst wenn der Höchstwert um mind. das 3-fache übersteigt (nicht nur kurzfristig) wird überlegt wodruch eine solche Erhöhung kommen könnte.
     
  11. Granny

    Granny Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Hallo Eylin,
    du kannst es natürlich mit Enzymen zusätzlich "behandeln"Obs was hilft ,wer weiß.
    Natürlich ist es nicht einfach wenn du keinen kompetenten Arzt vor Ort hast und alles telefonisch machen musst.Kannst du dich nicht mit deinem Arzt in D.schriftlich in Verbindung setzen?Vielleicht ist das einfacher.
    Wenn du MTX als Tablette nicht verträgst gibts ja noch die Möglichkeit das es einmal die Woche gespritzt wird.In der regel kannst du das selber machen.Natürlich muss dich der Arzt einweisen:)
    Ich selber habe MTX nicht vertragen.Nehme nun seit Ende Januar Arava und zur Zeit mache ich einen Cortisonstoss.
    Arava vertrage ich wesentlich besser.Also keine Übelkeit usw.Allerdings sind mir mal die Haare etwas ausgefallen.Das hat sich aber wieder gelegt.
    Vielleicht solltest du mal deinen Arzt nach einem anderen Medikament als MTX fragen.
    Einen schönen Tag und viele Grüsse

    Granny