1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MTX verliert Wirkung

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Dietro, 18. Juli 2010.

  1. Dietro

    Dietro Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2005
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo,
    lese schon seit Jahren hier mit,und finde toll das es dieses Forum gibt.
    Ich habe seit 2004 PSA und bekomme seitdem 20mg MTX + 5mg Folsäure,
    war bis jetzt auch immer sehr gut aber seit 4 Monaten werden die Schmerzen in verschiedenen Gelenken immer mehr Fingergelenken,Hüfte,Knie und alle MRT sind negativ,Blutwerte ohne Befund.
    Habt Ihr so etwas auch schon erlebt muß man evtl. auf ein anderes Mittel greifen.
    Im voraus vielen dank für Eure Antworten
    Gruß Dieter
     
  2. Schlappi

    Schlappi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2009
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brandenburg
    Mtx

    Hallo Dieter,

    bei mir sieht es ähnlich aus, Laborwerte sind immer i.O., MRT ebenso, Schmerzen an verschiedenen Gelenken+Schwellung der Finger morgens und abends, hatte Humira, hat gut geholfen, wurde abgesetzt auf Station wg. Karcinom in der Anamnese, bekomme jetzt 10 mg MTX, bisher keine Wirkung. Leider bin ich kein Doc und kann Dir somit auch keinen Rat geben. Besprich es mit Deinem Doc und laß Dich nicht verunsichern.
    Ich wünsche Dir alles Gute und Kraft!
    Liebe Grüße von Schlappi
     
  3. Michael61

    Michael61 ... entspannt bleiben !

    Registriert seit:
    21. Mai 2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tabakstadt
  4. Dietro

    Dietro Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2005
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Danke für Eure Antworten,war bei meinem Rheumadoc,der kann sich das ganze nicht ganz erklären da bei mir fast alle Sehnenansätze schmerzhaft sind und das PSA untypisch wäre.Er hat jetzt mal mein MTX auf 10mg runtergefahren und pro tag 15mg Cortison verordnet mal sehen wie es sich in den nächsten 2 Wochen entwickelt.
    Bis dann.......
    Gruß Dieter
     
  5. Michael61

    Michael61 ... entspannt bleiben !

    Registriert seit:
    21. Mai 2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tabakstadt
    Hallo Dieter,
    ich empfehle Dir dringend Deinen Doc zu wechseln und zu einem internistischen Rheumatologen zu wechseln !

    Entzündete Sehnenansätze sind ein typisches Zeichen von PSA (mir sträuben sich grad die Nackenhaare )

    Schau bitte hier :

    http://www.psoriasis-netz.de/themen/psa/psa-ist-kein-rheuma.html

    MTX zu reduzieren auf 10mg statt auf 20mg zu erhöhen finde ich unter diesen Umständen hinterfragungswürdig !

    Micha
     
  6. Gabi Kemnitz

    Gabi Kemnitz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2007
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bingen
    Hallo Dieter,

    ich kann nur bestätigen was Michaela61 geschrieben hat. Es gibt nichts was typischer für die PSA wäre als die häufigen und sehr langwierigen Sehnenansatz- oder Sehnenscheidenentzündungen. Ist er wirklich Rheumatologe?
    Das Problem ist ja außerdem, dass bei ganz vielen - bei mir auch - die Basis- bzw. Biologicals nicht auf die Sehnen wirken sondern nur auf die Gelenke und oft - leider auch nicht immer - die Knochen.
    Wenn meine "Weichteile" gar zu sehr spinnen, es spielen oft auch Schleimbeutel und manchmal sogar einzelne Muskelfasern mit, helfen nur starke Schmerzmittel und Erhöhung des Kortisons.
    Ich habe meine Diagnose "Osteitis und Arthritis Psoriatica im Rahmen einer chronisch rekurrierenden multifokalen Osteomyelitis" im September 2005 bekommen, hatte bis dahin aber schon fast 2 Jahre allergrößte Schmerzen und Bewegungsprobleme, die aber keiner Ernst genommen hat und ich habe mich bis Dezember 2005 geweigert Kortison zu schlucken in blöde Kuh. Ich hätte ich schon früher zugestimmt wäre vielleicht alles anders gekommen.

    Liebe Grüße
    Gabi (bibi, ro-lerin seit 06/2003)
     
  7. Dietro

    Dietro Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2005
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo,
    ja mein Arzt ist Rheumatologe er war auch bis letztes Jahr Chefarzt einer Rheumaklinik,bis jetzt hatte ich auch noch nie Grund zur Klage.
    Seit letzter Woche wurde ich jetzt umgestellt von 20mg Mtx auf 10mg und pro tag 15mg Cortison leider sind meine Schmerzen gleich geblieben bzw in den Händen schlimmer geworden meine Hände sind gefühlt ganz heiß und tun auch sehr weh.
    Auf meiner Arbeit wo ich als Schlosser arbeite beginnt ein regelrechter amoklauf da ich es bei der Betriebsärztin angegeben habe und mein Vorgesetzter kein Verständnis hat.
    Gruß Dieter