1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MTX und Wechseljahrbeschwerden

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von elfi, 9. September 2003.

  1. elfi

    elfi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo,

    ich muß heute auch einmal bei Euch nachfragen. Denke das einige von Euch bereits auch in den Wechseljahren sind bzw. es schon hinter sich haben. Ich glaube bei mir fängt das mit den Hitzewallungen an. Als es die ganze Zeit so heiß war, dachte ich es liegt daran aber es ist immer noch so, daß ich zwischendurch diese Hitzewallungen habe. Jetz habe ich eine Frage:Was kann man dagegen tun. Ich denke wenn man MTX nimmt kann man nicht so einfach alles nehmen. Kann mir jemand helfen?

    Elfi
     
  2. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi Elfi,

    ich fürchte, dass ich Dir nicht helfen kann, obwohl ich bereits im "Endspurt" der Wechseljahre bin. Natürlich hatte und hab ich auch ab und zu diese Hitzewallungen, aber mich stören sie eigentlich nicht wesentlich. Auch die übrigen Begleiterscheinungen halten sich bei mir in gut erträglichen Grenzen, so dass ich überhaupt nix nehme. Hihi, vielleicht kommt das dicke Ende ja noch ... wollen wir es mal nicht hoffen :D

    Liebe Grüße von
    Monsti
     
  3. elfi

    elfi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Wechseljahrbeschwerden

    Hallo Monsti,

    vielen Dank für Deine Antwort. Ich kann eigentlich auch nicht sagen daß ich sehr viel Probleme habe. Es sind halt nur die Hitzewallungen. Wenn ich alleine bin macht es mir nicht viel aus. Es ist nur unangenehm während der Arbeitszeit und meistens dann, wenn ich irgend jemanden gegenüber sitze und irgend was erklären soll. Wenn ich dann daran denke wird es natürlich noch schlimmer. Na ja, ich denke da muß ich wohl auch durch. Trotzdem vielen Dank!

    Elfi
     
  4. anbar

    anbar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.509
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Wechseljahre

    hi Elfi, bin auch mittendrinnen, *lach* aber das schon seit mind. 3 Jahren. Ich habe Akupunktur bekommen, wirkt auch ganz gut, wenn die Nadeln gut gesetzt werden. Die einen oder Anderen Hormonpillen, vertrag ich nicht, wanderten in den Mülleimer. Habe dann vom Heilpraktiker Phytosoja Tabletten bekommen. Die wirken ganz gut, außerdem trinke ich jeden Tag eine Tasse Sojatee, hab ich von einer Chinesin aus dem Chinaladen. Ich vertrage keine Milch, aber Sojamilch bekommt mir gut.Ist vor allem ohne Cholesterin, weil da hab ich große Probleme mit.
    Tja und Wechselduschen tuen mir auch ganz gut.
    Mehr kann ich dir leider auch nicht sagen, mußte mal ausprobieren ob es bei Dir was bewirkt.
    Viel Erfolg
    Bis dann Anbar
     
  5. susannegru

    susannegru Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    hallo Elfi,
    habe reichlich Hitzewallungen. Nachdem die Cp bei mir so schlimm wurde und ich x Medikamente dagegen nehmen muss, habe ich auf die Wechseljahrespille verzichtet.
    Durch die Pille hatte ich ständig geschwollene Füsse und Unterschenkel. Außerdem "Mastopathie" im Busen, dh. die Zysten und das Brustgewebe schwoll unangenehm an. Jetzt habe ich in dieser Hinsicht keine Probleme mehr, nur: hin und wieder bekomme ich Schweißausbrüche und hektische rote Flecken im Gesicht. Ich habe immer Tempo Taschentücher dabei, um mir den Schweiß abzutupfen und Kompaktpuder, um die hektischen Flecken abzutünchen. Im Auto habe ich Klimaanlage, die ich dann kurzfristig auf meinen Kopf richte. Sicherlich hast Du auch gelesen, dass die Hormonersatztherapie nicht so ohne Nebenwirkungen sein soll. Auch mit den Naturheilheilmitteln sollten wir wegen der Wechsekwirkungen vorsichtig sein.
    Beste Grüße von Susanne
     
  6. lilli

    lilli kleine Berliner Hexe

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Berlin
    Hallo Elfi,

    bei mir fängt es auch gerade an seid geraumer Zeit,
    klar ist das unangenehm mit den Hitzewallungen,
    aber was ich Persönlich noch viel schlimmer finde
    sind die Launenschwankungen.
    Also das merke sogar ich das es nervt.Obwohl mein Göga da ja sehr verständnisvoll ist.
    Na mal sehen was das noch so alles mit sich bringt.

    LG
    Lilli
     
  7. lilli

    lilli kleine Berliner Hexe

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    hat denn keiner von euch Stimmungsschwankungen?

    LG
    Lilli
     
  8. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi lilli,

    nein, ich habe keine. Aber das hängt bestimmt von der Grundkonstituion ab. Jemand der schon vor den Wechseljahren im Anflug der Periode den regelmäßigen seelischen Niedergang erlebt hat, der wird es vielleicht auch in den Wechseljahren erleben. Wie gesagt, ich neige kaum dazu. Früher, 1 Tag vor der Periode ereilte mich manchmal das heulende Elend, aber das war auch nur selten. Jetzt hab ich außer Hitzewallungen zum Glück gar nix (Sitze mal wieder im Slip und sonst nix :D vor dem PC, Terrassentür weit auf, draußen 8 Grad ... schwitze trotzdem :D).

    Verständnisvolles Grüßle von
    Monsti
     
  9. lilli

    lilli kleine Berliner Hexe

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Berlin
    Hi Monsti,

    mein Gott du weißt ja garnicht wie gut du es ohne Stimmungsschwankungen hast.
    Das nervt sogar mich.
    Ja vor der Regel hatte ich das auch immer.
    Aber ich denke mal das auch noch andere Sachen dazu beitragen.

    LG
    Lilli
     
  10. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi lilli,

    wenn die Stimmungsschwankungen bei Dir so stark sind, dass sie Dich schwer nerven, würde ich an Deiner Stelle mal einen Bachblütenversuch oder einen Versuch mit homöopathischen Mitteln starten. Gerade bei labilem Gemüt greifen mittlerweile viele Gynäkologen auf sowas zurück.

    Ich hatte z.B. nach meiner 5. gescheiterten Schwangerschaft längere Zeit Bachblüten genommen und sie haben mir sehr geholfen.

    Liebe Grüße von
    Monsti
     
  11. lilli

    lilli kleine Berliner Hexe

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Berlin
    Danke Monsti,

    werd ich mal probieren.

    Bussi aus Berlin
    dat Lilli