1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MTX und Sulfasalazin

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Gabi207, 3. Juli 2007.

  1. Gabi207

    Gabi207 Stets auf das Gute hoffen

    Registriert seit:
    2. Juli 2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo,
    nimmt jemand hier diese Kombination gegen CP? Zur Zeit nehme ich nur MTX und habe trotzdem starke Schmerzen. Sulfa.habe ich Anfangs genommen und die Wirkung war ok. Dann wurde ich auf MTX umgestellt, sollte Sulfa weiternehmen, habe dies aber nicht getan. Nun überlege ich, Sulfa zusätzlich zu nehmen und brauche dringend mal Erfahrungen mit dieser Kombi.

    Bitte antwortet mir bald.

    Vielen Dank

    Liebe Grüße
    Gabi
     
  2. Sensa

    Sensa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2006
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nahe Nürnberg
    Hallo Gabi,

    hm, schwer zu beantworten. Vielleicht hättest Du besser auf den Arzt gehört und nicht einfach das Sulfa weggelassen. Man soll es ja auch nicht einfach Knall auf Fall weglassen, sondern peu en peu abbauen....

    Hab`mit Sulfa angefangen, dann kam Arava 20mg dazu und seit 10 Monaten zusätzlich MTX10mg. Soll irgendwann mal Sulfa abbauen, doch habe ich dazu noch kein grünes Licht vom Doc bekommen.
    Mit dem Cocktail komme ich relativ klar, wenn auch nicht optimal. Eventuell wird MTX erhöht. Sulfa allein hatte bei mir nach 2 Jahren nicht mehr ausgereicht.
    Ohne Rücksprache mit dem Arzt ändere ich aber meine Medikation auf keinen Fall.

    Margret
     
    #2 3. Juli 2007
    Zuletzt bearbeitet: 3. Juli 2007
  3. Vampi1

    Vampi1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2006
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    Hallo Gaby 207

    Nehme schon über 2 Jahre MTX und Azulfidine ist der gleiche inhaltstoff und komme damit gut zurecht. Werde dem nächst aber die Mtx dosis erhöht bekommen da es nicht mehr ausreicht da jetzt auch die großen gelenke betroffen sind.

    liebe grüße Vampi1
     
  4. Gabi207

    Gabi207 Stets auf das Gute hoffen

    Registriert seit:
    2. Juli 2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Ich danke Euch für die Antworten. Allein werde ich die Medi nicht umstellen. War bei einem anderen Rheumatologen, der mir allerdings 4 verschiedene Medi verordnet hat. Das ist mir zu viel. Deswegen werde ich mich jetzt mit meinem Hausarzt unterhalten und wohl auf die o.g. Kombi umstellen.

    Mir ist bei der Medikation immer sehr wichtig, daß mir davon nicht schlecht wird. Das mag ich überhaupt nicht.

    Wie es aussieht, wird keinem von Euch wirklich übel davon. Also vertraue ich auf Euch und werde es versuchen.

    Nochmals vielen Dank.

    Liebe Grüße
    Gabi
     
  5. Sylvia_cP

    Sylvia_cP Das Froschi

    Registriert seit:
    23. März 2005
    Beiträge:
    560
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien, Ursprung: Steiermark
    Hallo Sensa!

    Das lese und höre ich beim Sulfasalazin heute das 1.mal... Ich habe es jedensfalls Knall auf Fall weggelassen und das auf Weisung des Rheuma-Docs.

    Es gibt ansich nur eine einzige Begründung (lt.Studie) wo diese Kombination Sinn macht.
    Sulfasalazin in der Kombinationstherapie

    Hallo Gabi!

    Wie lange nimmst du denn das MTX schon?
    Wie hoch dosiert? In Tabletten oder Spritzenform?
    Was nimmst du für Schmerzmedis?
    Ev. solltest du Letzteres in der ersten Zeit etwas höher dosieren, bis das MTX voll wirkt, kann gut 2-3 Monate dauern.
    Also wenn für dich die oben angeführte Begründung (siehe Link) NICHT zutrifft, ist diese Kombi MTX und Sulfasalazin nicht wirklich angebracht.
    Aber wie gesagt ich bin kein Arzt, ich kann nur weiter geben was mir empfohlen wurde. nämlich das Sulfa SOFORT mit Einnahme von MTX abzusetzen.

    Ich hatte im September mit Sulfasalazin also schlagartig aufgehört und mit MTX in Tablettenfiorm begonnen (erst 10 mg, dann gesteigert bis 25 mg). Ich vertrage es gut und es wirkt wesentlich besser als zuletzt das Sulfasalazin, das ich schon mehr als 11 Jahre genommen hatte.
    Ich bin mir aber noch nicht sicher, ob wir beim MTX bleiben, die Entzündungswerte sind zwar runter aber die cP ist noch am Flackern also noch ist nicht ganz Ruhe eingekehrt.

    Ach ja, einige kleine Rheumaknoten hatte und habe ich auch, die sind jetzt aber unter MTX auch wieder fast ganz zurück gegangen.

    Alles erdenklich Gute für dich.
     
  6. Gabi207

    Gabi207 Stets auf das Gute hoffen

    Registriert seit:
    2. Juli 2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Sylvia,

    vielen Dank für Deine ausführliche Antwort, find ich ganz klasse.

    Seit 2001 nehme ich mittlerweile MTX, erst 17,5, jetzt seit ca. 3 Jahren 20 mg. Also ist die Wirkung voll da. Ich spritze seit geraumer Zeit selbst und komme damit sehr gut zurecht.

    Demnächst werde ich nochmals mit einem Arzt sprechen und wie Du schon sagst, erstmal meine Schmerzmedi etwas erhöhen. Hier bin ich allerdings mit Diclo ausgestattet, was ja nun auch nicht ohne ist.

    Vielleicht hast Du da noch eine andere Idee? Die Magenverträglichkeit ist
    für mich sehr wichtig.

    Nochmals vielen Dank und für Dich auch alles, alles Gute.

    Liebe Grüße
    Gabi
     
  7. Sylvia_cP

    Sylvia_cP Das Froschi

    Registriert seit:
    23. März 2005
    Beiträge:
    560
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien, Ursprung: Steiermark
    Hallo Gabi!

    Auch ich nehme Diclofenac - wenn du in meine Krankenvita siehst - schon seit fast 2 Jahrzehnten. Zur Zeit schwankt es zw. 100 und 150 mg pro Tag also bin ich schon ziemlich am Maximum. Daher ist es auch mir sehr wichtig, dass mein Magen ausreichend geschützt ist. Mein Wunsch ist es eben wieder auf 0 bis 50 mg Diclo pro Tag zu kommen. Kein Diclo habe ich aber auch schon in meiner Rheuma-Karriere in Etappen immer wieder mal über einige Monate geschafft, vorwiegend in der trokenen warmen Jahreszeit.
    Cortison habe ich - ausser in die entzündeten Gelenke gespritzt - NIE erhalten und darüber bin ich doch sehr froh.

    Seit ich MTX bekomme, haben wir auch den Magenschutz auf Zurcal 40mg (ev. unter dem Namen Pantoprazol oder Pantozol hier im Forum geläufiger) umgestellt.

    Was nimmst du denn im Moment als Magenschutz?

    Ich freue mich auch zu lesen, dass ich dir ein wenig weiter helfen konnte mit meiner Erfahrung.