MTX und Salz mit Folsäure

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von Ninilabamba, 26. Februar 2017.

  1. Ninilabamba

    Ninilabamba Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    28. Juli 2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kaiserslautern
    Hallo ihr Lieben,

    Eine vielleicht blöde Frage, aber ich wollte mir gestern Salz kaufen und stellte das mit Folsäure wieder zurück ins Regal weil ich überfragt war, ob ich das überhaupt bedenkenlos essen kann. Folsäure nehme ich ja am Tag nach MTX erst ein.

    Habe leider noch nichts darüber gefunden. Wisst ihr da was? Kauft ihr das nun auch immer ohne?

    Total ratlos. Über was ich mir nun dauernd alles so Gedanken machen muss. Geht es euch auch so? Lol.

    Einen schönen Sonntag wünsche ich!

    Eure Nini
     
  2. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    3.801
    Zustimmungen:
    2.055
    Ich nehme blaues Reichenhaller, das ist frei von (zugesetztem) Jod, Fluorid und Folsäure. Aber nicht, weil ich MTX nehme, sondern weil ich schon immer Salz ohne Zusätze kaufe.

    Aber selbst mit Folsäure wirst du bestimmt nie soviel Salz zu dir nehmen, dass der darin enthaltene Zusatz von Folsäure Einfluß auf deine Medikamente haben könnte, denn sonst hätte dein Rheumatologe dich darauf hingewiesen, bzw. meiner mich.
     
    #2 26. Februar 2017
    Zuletzt bearbeitet: 26. Februar 2017
  3. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    3.801
    Zustimmungen:
    2.055
    Ich habe jetzt mal gesucht und folgendes gefunden:

    2 g Salz liefern 200 Mikrogramm Folsäure, davon werden 40 % beim Kochvorgang zerstört.

    Grob überschlagen ergibt sich dann, wenn ich keinen Denkfehler drin habe:

    2 g Salz sind ungefähr ein halber Teelöffel, also recht viel. Und damit wird lediglich die Hälfte des Tagesbedarfes von 400 Mikrogramm gedeckt.

    Im Endeffekt bleiben von diesem halben Teelöffel Salz - den eigentlich keiner zu sich nimmt - nur noch ca. 120 Mikrogramm, also übern Daumen 0,1 mg Folsäure.

    Diese Menge tut bestimmt niemandem was.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden