1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MTX und Leberwert GLDH (erhöht)

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von falcina, 13. Mai 2016.

  1. falcina

    falcina Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe mehrere Forenbeiträge zu MTX und den Leberwerten GOT, GPT und GGT gefunden, leider nicht zum Leberwert GLDH, daher hoffe ich,
    dass es okay ist, euch diesbezüglich um Rat zu fragen.

    Ich nehme seit ca. 2 Monaten MTX (15mg) und Cortison (20mg).

    Habe heute erfahren, dass der GLDH-Wert auf 5,4 angestiegen ist (Grenwert liegt bis 5 und mein letzter GLDH-Wert war vor ca. 7 Wochen 1,5).

    Muss ich mir deswegen Sorgen machen oder weiß jemand, ob das alles noch okay ist? Bin ziemlich verunsichert, da morgen die nächste Spritze anstehen würde. Lag zur Zeit der Diagnose im Krankenhaus und muss immer noch auf einen ambulanten Rheumatologen-Termin warten. Werde zur Zeit von Hausarzt/Orthopäde betreut.

    Danke für eure Hilfe!
     
  2. Clödi

    Clödi Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    1.760
    Zustimmungen:
    97
    Hallo falcina,

    liegen denn die anderen Leberwerte in der Norm :confused:

    Und was sagt der Arzt, der die Werte bestimmt hat und nimmst du Folsäure zu dem MTX? Da würde ich auf jeden Fall nochmal Rücksprache nehmen, auch wenn dein Wert jetzt nicht utopisch erhöht ist.

    Lg Clödi.
     
  3. falcina

    falcina Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Erstmal vielen dank für deine schnelle Antwort!

    GPT war vor zwei Wochen mal geringfühig erhöht (37 bei Grenzwert: 35).
    Bei der Blutentnahme gestern waren aber alle anderen Leberwerte im Normbereich.

    Folsäure nehme ich immer 24h nach der Spritze (so wurde es mir gesagt).

    Mir wurde etwas lapidar gesagt, dass ich MTX erstmal weiternehmen soll. Das wirkte aber alles nicht sehr vertrauenserweckend und eher so zwischen Tür und Angel. Ich wollte noch gerne bei meiner Hausarztpraxis nachfragen, aber da war/ist heute keiner mehr.

    Ich bin echt ratlos.

    liebe Grüße!
     
  4. Clödi

    Clödi Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    1.760
    Zustimmungen:
    97
    Ich bin jetzt leider kein Arzt. Aber wenn du sehr verunsichert bist, ist es bestimmt kein Problem, deine Spritze auf Dienstag zu verschieben oder einmal auszusetzen, um beim Hausarzt nochmal nachzufragen.

    Bei leicht erhöhten Leberwerten (hatte ich erst einmal) wurde mir auch geraten, MTX weiter zu nehmen bis zur nächsten Kontrolle. Aber bei mir war es nicht der GLDH.
    Dazu kann ich leider nichts sagen.
     
  5. Waldnixe

    Waldnixe meistens vergnügt

    Registriert seit:
    17. Januar 2016
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dorf südl.HH serop.RA
    Hallo Falcina
    Ich habe leider auch Probleme mit Leberwerterhöhung unter MTX

    Also, bei ist es der GPT , GGT und GOT die immer zu hoch sind.
    Es gibt da aber eine Karenz nach oben.

    Der GLDH wird bei mir nicht bestimmt. Dieser Wert ist nur aussagekräftig
    Im Vergleich zu den GOT und GPT Werten.

    Vielleicht beruhigt dich das etwas
    LG Waldnixe
     
  6. falcina

    falcina Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    wir haben uns jetzt spontan an die Klinik gewandt, in der die Diagnose gestellt wurde.
    Und die Erhöhung kommt durch das Cortison! Und das ist scheinbar okay bzw. normal.

    Jetzt sind wir wieder alle schlauer :).

    Nochmal vielen Dank für eure Antworten!