1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MTX und Laktose

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Jandhi, 25. April 2010.

Schlagworte:
  1. Jandhi

    Jandhi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juli 2009
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag,

    ich nehme seit 3 Wochen MXT (15 mg als Spritze). Bis auf die vermutlich typischen anfänglichen Nebenwirkungen (Übelkeit, teilw. Kopfschmerzen), habe ich beobachtet, dass ich immer die ersten 3 Tage nach der Spritze sehr plötzlich Magenprobleme (sprich Durchfall) bekomme. Ganz besonders und immer recht plötzlich, wenn ich Milch oder Milchprodukte gegessen habe. Ab dem 5. Tag kann ich wieder problemlos Milch trinken oder Quark essen.

    Bisher hatte ich nie Probleme mit Milchprodukten und Laktose.

    Daher meine Frage: hat jemand von euch die Erfahrung gemacht, dass MXT u.U. zu einer (vorübergehenden?) Laktose-Unverträglichkeit führen kann? Hat jemand evtl. ähnliche Erfahrungen gemacht?

    Ich würde mich über eure Erfahrungsberichte freuen.

    Beste Grüße
    Jandhi
     
  2. Ducky

    Ducky Guest

    hi,
    zum eigentlichem problem kann ich leider nix sagen aber es muss nciht unbedingt die lactose sein. diese ist zur zeit nur in aller munde.

    es kann auch eine unverträglichkeit oder eine allergie gegen milcheiweiß sein.

    ich habe beides, komme aber mit milchprodukten die nciht nur lactosearm sind sondern zudem auch noch h milch enthalten gut klar..mit frischer milch komme ich nicht klar
     
  3. schwarzdelia

    schwarzdelia simit

    Registriert seit:
    31. August 2007
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    Ich habe zeitlang MTX genommen und ja mir ist das Problem bekannt. Meine Rheumadocs (sowohl in DE als auch in den USA) wollten mir gar nicht glauben. Ich habe auch abgenommen und alle dachten ich habe psychische Probleme. Bei mir war das Gegenteil: Verstopfung, Bauchschmerzen, Krämpfe. Dann kam die Phase mit roten Flecken auf dem Gesicht. Da wusste ich, dass ich selbst was recherchieren muss. Bei LI kann man entweder das eine oder das andere bekommen (also Durchfall oder Verstopfung). Ich habe wissenschaftliche medizinische Berichte und Beiträge in der Bibliothek gelesen und es war von Laktoseintoleranz unter MTX-Patienten die Rede allerdings nicht sehr viel mehr als sonst. Am schlimmsten waren bei mir Milchprodukte in Kombination mit glutenhaltigen Produkten. Nachdem MTX meinen Rheumabeschweren nicht viel half, musste ich damit aufhören.