1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

mtx und juckreiz?

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von Polyesther, 12. November 2011.

  1. Polyesther

    Polyesther Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    hallo ihr alle

    Ich spritze seit 1nem Jahr MTX 1x die Woche 15 mg und ich habe bis vor 5 Monaten keine NW gehabt . mir ist nicht schummrig oder überl garnichts gewesen.
    Nun habe ich einen juckreiz in Genitalbereich bekommen, es ist so schlimm das ich mittlerweile schon total wund gekratzt bin.
    auch der Anal bereich ist betroffen. Ich laufe von Arzt zu Arzt aber keiner hat ne ahnung. Meine Rheumat. sagt mir das es daran liegt das der Geni und anal bereich einfach zu trocken ist.
    Habt ihr auch schon mal solche NW´s gehabt? Icvh nehme24 std danach 15 mg folsäure. was helfen soll.

    vielen dank für eure antworten

    Eure Poly
     
  2. Mitchel

    Mitchel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2010
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Koblenz
    Hallo Polyesther,
    wurde denn auch mal auf Pilze getestet?

    LG Michaela
     
  3. Kati

    Kati Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.137
    Zustimmungen:
    138
    Folsäure allein reicht vermutlich nicht: Ich hatte so etwas mal wegen vit.B Mangel- welches B, weiß ich nicht mehr. War nach ein paar Tage sehr hoch dosierter B Komplex vorbei.

    Mir fehlt im übrigen nicht nur die Folsäure, sondern auch B12 wegen MTX...
    Wenn Du unter 50 Jahre alt bist, kannst Du es mal probieren. Über 50 sollte man mit B vorsichtiger sein, wurde mir gesagt (liege aber auch noch unter 50 :vb_cool:).

    Gute Besserung: und versuche nicht zu kratzen....
    Kati
     
  4. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.241
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    Hallo!
    ich kenne diese Art von Nebenwirkung. Bei mir waren es aber immer wiederkehrende Pilzinfektionen. Nach einer Eigenbluttherapie wurde das dann besser und jetzt habe ich eigentlich kaum noch was. Mir wurde außerdem von einer befreundeten Apothekerin noch Orthomol rheumat empfohlen, was ich seither auch einnehme - und ich bilde mir ein, dass das auch Nebenwirkungen reduziert. Ob das tatsächlich so ist, kann ich aber nicht sagen.

    Liebe Grüße
    Julia123
     
  5. Shining Girl

    Shining Girl Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    ...ähnliche Probleme auch mit anderen Medi`s

    Hallo Poly,

    ähnliche Nebenwirkungen ergeben sich nach Monaten der problemlosen Einnahme auch mit anderen Medikamenten z.B. Pleon, Simponi und Quensyl (Medi-Namen im Handel) .... und es kann kein Arzt helfen....:mad:

    Deine Probleme ähneln auch meinen....:mad: ...leider. .... Meine Frauenärztin dichtete mir sogar ausserirdische Sexpraktiken an, weil sie mit ihrem Latein am Ende war.... :mad:

    Ob die Gabe von Folsäure einen heilenden Effekt erzielen kann, möchte ich etwas bezweifeln, sonst hätte mir meine Frauenärztin bereits vor einem 3/4 Jahr (solange hab ich die Probleme schon) diesen Vorschlag gemacht... und dieser Satz kam nie von ihrer Seite....:mad: Derzeit spielen wir bereits zum zweiten Mal mit Antibiotika herum, die genauso nix bringen...

    Nachteil aller Medi`s gegen Rheuma sind ja: Es setzt die Abwehr herab. An Körperöffnungen fängt man sich somit eher was weg, weil ein äußerer Zugang da ist.... Da reicht schon die Slipeinlage...:eek: :bored: Alles traurig...., aber scheinbar nicht zu umgehen...:mad:

    Ich wünsch dir trotzdem gute Besserung... :)

    LG von Shining Girl :)



     
  6. Polyesther

    Polyesther Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    danke

    hallo und vielen dank an alle die geantwortet haben oder werden. ich werde mit meinen ärzten mal ein bischen beraten. und ihnen ein bischenvon euren tipps erzählen vielleicht finden wir einen weg. dann melde ich mich wieder. DANKE
     
  7. DesperadoGirl

    DesperadoGirl Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2009
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo,

    genau dieses Problem hatte ich, als ich vor 4 1/2 Jahren mit MTX-Tabletten angefangen habe. Etwa nach der 3. Einnahme kam es zu dem von dir beschriebenen Juckreiz und nichts half dagegen. Habe auch von der Frauenärztin abklären lassen, dass es keine Pilzinfektion war. Sie meinte damals, dass es auf jeden Fall vom MTX kommt. Die Salbe, die ich von ihr bekommen habe bewirkte leider nichts. Einen durchschlagenden Erfolg brachte damals Anaesthesin Creme mit Benzocain. Damit hatte ich den Juckreiz super im Griff und die unangenehme Angelegenheit war nach ca. 2 Wochen ausgestanden und ist bis heute auch niemals wieder gekommen. Leider wurde diese tolle Creme inzwischen vom Markt genommen, da zu billig und rezeptfrei -> zu wenig Profit für die Pharmaindustrie. Hoffe du findest ein geeignetes Mittel und wirst das Elend rasch los!
     
  8. Polyesther

    Polyesther Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    danke

    hallo habe morgen nochmal einen frauenarzt termin von wegen pilze .
    und einen hautarzt termin mal schauen was bei raus kommt werde bericht erstatten sollte keiner helfen können werde ich das mtx wwieder runterdosieren und dann geht es hoffentlich besser mal schauen.
    bis denne erstmal
    eure poly