1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MTX und Infekt

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Bärbel Greff-Holz, 15. April 2003.

  1. Hallo an Alle,

    habe mal wieder eine Frage.
    Ich nehme seit drei Wochen MTX und morgen wäre wieder die nächste Tablette dran. Nun habe ich seit gestern Schnupfen und leichtes Fieber, wobei ich nicht weiß, ob das Fieber vom Schnupfen kommt oder vom Rheuma (beide Hände sind ziemlich entzündet).
    Muss man in so einem Fall mit dem MTX aussetzen? Meinen Arzt kann ich nicht fragen, weil er in Urlaub ist.
    Vielen Dank schon im Voraus für eure kompetenten Antworten!!!!

    Viele Grüße und Kompliment an das wirklich tolle Forum, das mir schon oft geholfen hat!
     
  2. gisela

    gisela Guest

    Hallo Bärbel,
    sagen wir mal so, Du mußt nicht unbedingt aussetzten.

    Es ist aber wahrscheinlich besser, wenn Du für eine Woche mal pausierst, da das MTX Dein Immunsystem ganz schön runterfährt und dadurch sich Deine Erkältung verschlimmern kann (muß aber nicht). Also ich würde mal für eine Woche aussetzten. Ist sicherer.

    Bei mir war es letzte Woche auch so, das sich eine Erkältung ankündigte (habe auch mal für eine Woche mit dem MTX ausgesetzt) und etliche Gelenke entzündet waren. Also das mit Deinen Händen ist völlig normal.

    Liebe Grüße und vorallem gute Besserung
    gisela
     
  3. Alexathea

    Alexathea Guest

    Hallo Bärbel,

    hatte im März eine ziemlich heftige Erkältung mit leichter Stimmbandentzündung und etwas Temperatur. Daraufhin meinte mein Hausarzt, dass ich für eine Woche MTX aussetzen solle und die Woche darauf nur die halbe Dosierung nehmen dürfe. Danach dann wieder die volle Dosis.

    Gruß Alexathea
     
  4. Rollo

    Rollo Guest

    Guten Morgen liebe Bärbel,

    Du nimmst MTX doch erst seit 3 Wochen. Der (rheumatische) Wirkungs-
    eintritt erfolgt in der Regel erst nach 6-8 Wochen. Daher halte ich Deinen
    Infekt nicht für eine unmittelbare Nebenwirkung von MTX.

    Welche anderen Medikamente außer MTX nimmst Du denn noch? Cortison
    z. B. verursacht wesentlich mehr als MTX die Anfälligkeit für Infekte. Ich
    habe 12 Jahre MTX genommen (7,5 mg pro Woche) und quasi als Ausgleich
    ein Zink-Prärparat. Soviel ich weiß, machen das einige hier im Forum auch
    so. Zink verhindert nicht nur die Infekt-Anfälligkeit, sondern verkürzt auch
    die Dauer und die Intensität eines Infektes wenn man doch ´mal einen
    erwischt hat. Versuch´s doch auch ´mal.

    Alles Gute!

    Rollo
     
  5. Mareen Haase

    Mareen Haase Guest

    Liebe Bärbel, ich würde das MTX nicht absetzen, höchstens vielleicht um einen Tag verschieben. Ich habe das MTX mal 1 Woche vergessen zu nehmen, ich bekam prompt die Quittung. ich verschiebe eigentlich nur bei einem Magen-Darm-Infekt. Bei einer fiebrigen Erkältung nehme ich zusätzlich Meditonsin (homöopathisch). Das hat bisher "Wunder" gewirkt.
    Dir gute Besserung und alles Gute für Deine Hände,
    Mareen
     
  6. monsti

    monsti Guest

    Hallo Bärbel,

    hatte deswegen mal meinen Doc befragt, und der meinte, ein Aussetzen sei nur bei einer akuten Superinfektion (= eitriger Schnupfen, eitrige Angina oder eitrige Bronchitis) notwendig. Ich selbst leide unter einer chronischen Nebenhöhlenvereiterung, die unter Mtx nicht schlimmer geworden ist.

    Liebe Grüße und gute Besserung!
    Monsti
     
  7. Vivy

    Vivy Guest

    Hallo Bärbel,

    ich hatte letztens eine Bronchitis, die mit Antibiotika behandelt wurde. Mein Arzt sagte, solange kein Fieber dabei ist und man sich nicht wirklich hundeelend fühlt, dh. nicht mehr aus dem Bett raus will, kann man MTX nehmen.

    Gruß
    Vivy
     
  8. Danke für alle Antworten!
    Habe das MTX genommen, und bis jetzt hat es mich nicht umgebracht.
    Jetzt hoffe ich nur noch, dass es endlich auch gegen mein Rheuma hilft.
    Nochmal danke und schmerzfreie Ostern,

    Bärbel