1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MTX und Hautausschlag

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Gomera, 18. Juni 2006.

  1. Gomera

    Gomera Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Dezember 2004
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bielefeld
    Guten Morgen, ich bin mal wieder ratlos. Seit einiger Zeit habe ich zwischen den Brüsten einen Hautausschlag. Es fing mit einigen roten Punkten an und ist in den letzten Wochen schlimmer geworden. Zunächst dachte ich an die Hitze als Auslöser, aber nun glaube ich doch ehr, dass es mit dem MTX zusammenhängt.
    Ich nehme 15 mg. wöchentlich und 0,5-1mg Cortison.
    Mir ist auch aufgefallen, dass meine Haut überhaupt sehr empfindlich geworden ist, leichte Verletzungen sehr langsam abheilen und auch ein Fußpilz sich ganz hartnäckig immer wieder einstellt - trotz intensiver Behandlung.
    Wer kann mir Infos geben? Oder muss ich doch zum Dermatologen? Fahre nächste Woche in Urlaub.
    Liebe Grüße
    Gomera
     
  2. Amulan

    Amulan Ich bin harmlos!

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo Gomera,

    zu MTX kann ich nichts sagen, nehme es selber nicht. Aber Probleme mit der Haut und wenn Wunden schlecht heilen, kann auch mit Diabetes zusammenhängen. Wurde das bei dir schonmal kontrolliert?

    Zum Hautarzt oder Hausarzt würde ich vor dem Urlaub schon noch gehen, es sei denn, du hast schon eine Salbe o.ä. zu Hause, mit der du über die Runden kommst.

    Wünsche dir aber trotzdem einen schönen Urlaub!

    LG
    Sonja
     
  3. nilsholgerson

    nilsholgerson Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Fußpilz....

    Hallo Gomera,
    Fußpilz: Canesten-Salbe, ganz geringe Menge, hauchdünn, nicht schmieren! Und dann ein Blatt Küchenpapier in vier Streifen schneiden. Die Streifen längs falten. Einen gefalteten Streifen zwischen die Zehen flechten damit die Zehen sich nicht gegenseitig berühren. So bleiben die Zehen auch wesentlich trockener.
    Geduld brauchst aber immer!
    (Macht ein Bekannter; hat sich wohl im Schwimmbad was eingefangen)

    Gruß Wolfgang
     
  4. Rosarot

    Rosarot trägt keine Brille ... ;)

    Registriert seit:
    18. März 2006
    Beiträge:
    1.296
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland in der Landeshauptstadt
    Hallo Gomera,

    nimmt man MTX, sollte man Sonnenbäder meiden.

    Schon ein luftiges Dekolté genügte bei mir, um kleine juckende Hautreizungen zu bekommen. Jetzt passe ich besser auf, und trage keine tiefen Ausschnitte mehr, wenn ich länger in der Sonne unterwegs bin. Hat gut geholfen.

    Schööönen Urlaub!
    Rosarot
     
  5. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo Gomera,

    ich hatte schon vor mtx eine sehr empfindl. haut. nach der reduktion von cortison habe ich so einen ausschlag bekommen, den du beschreibst. mein hautarzt meine, dass rheuma sich auch auf meiner haut manifestiert (lichenoide dermatitis, atopisches ekzem- auch neurodermitis genannt)
    erst durch die neuerlich gabe von cortison ist es wieder verschwunden.

    gegen füßpilz hilft wirklich nur: füße trocken halten! (am bestern mit schlappen laufen - ohne strüpfe; keine schuhe die nicht luftdurchlässig sind; nur baumwollsocken; schuhe und strüpfe 2 mal tägl. wechseln; keine fettcrems für die füße verwenden- fördert das feuchte hautklima; nach dem baden immer auch zwischen den zehen abtrocknen; keine süssigkeiten essen- weißmehlprodukte (hautpilze lieben kohlenhydrate); in öffentlichen bädern immer badeschuhe anziehen usw)

    auf alle fälle solltest du zum ha gehen
     
  6. Gomera

    Gomera Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Dezember 2004
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bielefeld
    Danke für die Hinweise.
    Da ich stets unter ärztlicher Kontrolle stehe, glaube ich nicht, dass ich auch noch Diabetes habe.
    Bin aber beim Dermatologen gewesen, der vermutet einen Pilz auch dort, hat einige Abstriche gemacht um Kulturen anzulegen.
    Zusätzlich habe ich eine Salbe bekommen, die natürlich sofort geholfen hat, da sie auch Kortison enthält.
    Morgen erfahre ich, ob die Diagnose stimmt.
    Mit meinem Fußpilz verfahre ich möglichst so, wie ihr vorgeschlagen habt, aber es ist so mühsam, immer kommt er wieder.
    Bis bald
    Gomera
     
  7. Daddi

    Daddi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2006
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo!
    Bei immer wiederkehrenden Fusspilz auch an die 'Behandlung' der Kleidung, Schuhe und Handtücher denken!!!
    Grundsätzlich sollten Handtücher nur von einer Person benutzt werden, und das für die Füsse möglichst nicht für den Rest des Körpers (aber das ist ja wohl selbstverständlich;)). Handtücher und Socken sollten gekocht werden, damit die Pilzsporen abgetötet werden.
    Und die Fusspilzsalben immer ca. 2-3 Wochen länger auftragen, auch wenn Rötung und Juckreiz schon vorüber sind. Bitte auch bedenken, nicht barfuß herumzulaufen, da sich Pilzsporen auch in die Teppiche setzen können.
    Schuhe kann man mit einem Spray behandeln, lass dich da mal in einer Apotheke beraten!
    Wenn man all diese Dinge einhält, sollte der Fusspilz eigentlich nicht so schnell wiederkommen!;)
    Eine schöne, schmerz- und juckfreie Zeit
    Daddi