1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MTX und Gastritis

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Emu, 26. Mai 2004.

  1. Emu

    Emu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Berlin
    Hallo Ihr,
    vor einer Woche habe ich mein Rheuma Rheuma sein lassen und richtig schön gefeiert und getanzt. War auch Sekt dabei (max. 1 Flasche in 8 Stunden).
    Am nächsten Tag hatte ich einen seltsamen schwarzen Durchfall (lt. Doc wahrscheinlich Blut im Stuhl).
    Ein paar Tage hatte ich dann noch leichtes Magendrücken, jetzt ist alles soweit wieder fast OK. Bei der Magenspiegelung heute morgen hat man eine Entzündung/Gastritis festgestellt.

    Aber ich hatte immer einen sehr robusten Magen, nie Probleme. Kann das mit MTX auch zusammenhängen (20 mg/Woche)? Die gestrige MTX Einnahme war völlig unproblematisch. In der Woche davor bekam ich allerdings ausnahmsweise eine 20 mg Spritze und mir ging es danach überhaupt nicht gut. Ich hatte den Eindruck, daß ich es weitaus besser als Tablette vertrage. (naja, merken tu ich schon was, den Tag der Einnahme kann ich meist abschreiben...).

    Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht? Ich dachte, MTX geht vor allem auf die Leber und Nieren.

    Blödes Rheuma!
    Liebe Grüße vom
    Emu
     
  2. Trixi

    Trixi (vor)laut

    Registriert seit:
    25. Februar 2004
    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    MTX und Magen

    Nimmst du sonst auch irgendwelche Medikamente? Vielleicht kommts ja irgendwie von NSAR - wenn du davon vielleicht was nimmst.

    Ich denke, dass sich jedes Medikament auf den Magen auswirken kann. Ich nehme schon sehr lange MTX (Tabletten) und obwohl ich einen sehr empfindlichen Magen habe, hatte ich wegen MTX noch nie Probleme. Ich bezweifle daher ein wenig, dass deine Magenprobs wegen MTX sind.

    Aber - wie immer, ich bin kein Maßstab und meine Erfahrungen sollten dich nicht abhalten, gegen deine Vermutung vorzugehen.

    lg
    Trixi
     
  3. Emu

    Emu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Berlin
    Danke für Deine Antwort!
    Nein, ich nehme nur noch MTX, mit dem Cortison bin ich seit Januar durch (habe ich 3/4 Jahr genommen, anfangs 40 mg).
    Liebe Grüße
    Emu
     
  4. cpeter

    cpeter Guest

    Ich hatte vorletzte Woche auch einen schwarzen Stuhlgang. Erst war ich beunruhigt, aber dann habe ich mich darin erinnert, dass ich am Tag vorher jede Menge Blaubeeren gegessen hatte. Da war ich dann echt erleichtert.

    Viele Grüße

    Peter
     
  5. KayC

    KayC Stehauffrauchen

    Registriert seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Emu,


    :D Recht so, will hier ja keinen zum Trinken animieren, aber manchmal ist Party auch ganz schön :D .D

    Kann ein Zufall sein, oder auch nicht. Ich nehm seit einem halben Jahr MTX als Spritze und hab auch permanent Magenprobs. Würd jetzt aber auch nicht in Panik verfallen, ich kann mir weniger vorstellen das es am Sekt lag...
    Wie sieht es bei Dir mit Magenschutz aus? Bekommst Du Folsäure 24h bzw. 48 h nach MTX? Nimmst Du Eisentabletten?

    Halt die Ohren steif
     
  6. Ulmka

    Ulmka Guest

    Hallo Emu,

    eine Gastritis muss ja nicht von MTX kommen, es gibt ja auch noch dieses sehr häufige Magenbakterium 'Helicobacter pylorum', dass, so viel ich weiß, bei 30 % aller Deutschen eine Magenschleimhautentzündung verursacht.

    Bei der Gastritis wurde bestimmt eine Probe entnommen und daraufhin untersucht. Wenn sie positiv ist, bekommst du eine Zeit lang Antibiotika und Omeprazol, dann sollte es wieder gut sein!

    Liebe Grüße

    Ulmka