1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MTX und Folsäure???

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von tanja1991, 18. Oktober 2012.

  1. tanja1991

    tanja1991 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2012
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tübingen
    hallo
    ich spritze seit neuestem Lantarel 10mg.....
    mir ist nur noch nicht so ganz klar wie sich das mit der Folsäure verhält.
    Ich möchte keine Folsäure in form von Medikamenten einnehmen, sondern als Nahrungsergänzungsmittel.....hat da jemand von euch ERfahrung????
    oder nehmt ihr das als Medikament ein??? wenn ja wann und wie viel????:vb_confused:
    ist es überhaupt möglich mit einem Nahrungsergänzungsmittel den Folsäurehaushalt auszugleichen??? also ich würde das dann täglich nehmen....oder ist das dann zuviel???
    mein hausarzt war sich da nicht so sicher und beim Rheumatologen hab ich erst in fünf wochen einen termin.....:confused:

    ich wäre über hilfe sehr dankbar!!!!
     
  2. Gertrud

    Gertrud Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    16
    Hallo und herzlich Willkommen!

    Nein, du schaffst du Menge Folsäure nie in der Nahrung - auch nicht mit Nahrungsergänzung wie Multi-Mineral-Brausetabletten. Du sollst vermutlich 5 mg nehmen!?

    Ich habe mir mal die Brausetablette mit dem höchsten Folsäureanteil rausgesucht und das umgerechnet - wenn ich mich recht entsinne, hätte ich 48 Brausetabletten am Tag nach der MTX-Einnahme nehmen müssen. Und da in Nahrung erst recht wenig drin ist, kannst du dir denken, dass das nahezu unmöglich ist! Seltsam mal wieder, dass da der HA keine Auskunft geben kann.

    Aber mal ehrlich ... wer MTX nimmt, bei dem kommt es auf die Folsäure auch nicht mehr an!
    Wo ist überhaupt deiner Meinung nach der Unterschied zwischen Folsäure als "Medikament" und Folsäure in Nahrungergänzung???? Das ist doch das Gleiche!

    Und wenn du erst mal Nebenwirkungen bekommst, die du mit Folsäure gut in den Griff kriegen würdest (Haarausfall, Schleimhautentzündungen und die nicht nur im Mund ... und einiges mehr!) dann schluckst du die kleine gelbe Folsäure-Pille gern!
     
  3. tanja1991

    tanja1991 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2012
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tübingen
    Danke für deine Antwort

    Hallo Gertrud,
    vielen Dank für deine Antwort
    Und es stimmt du hast recht - eigentlich ist es wurscht ob ich nahrungsergänzungsmittel nehm oder halt das andere.
    Sind die nebenwirkungen wirklich so schlimm?????

    noch eine frage - folsäure krieg ich das rezeptfrei in der apotheke oder brauch ich da ein Rezept vom Arzt????

    Sorry für die dummen Fragen - aber ich bin halt was MTX angeht echt ein neuling.....
     
  4. Gertrud

    Gertrud Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    16
    Das Rezept für die Folsäure bekommst du eigentlich gleich zu Arzt zu MTX-Rezept dazu.

    Nein, ich will dir keine Angst machen wegen der NEbenwirkungen - ich habe z.B. keine bis wenige - und 10 mg sind auch nicht viel. Aber wie gesagt verbessert Folsäure die Verträglichkeit und deshalb ist es wichtig, sie dazu zu nehmen!
     
  5. Ruth

    Ruth Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    9.200
    Zustimmungen:
    87
    Ort:
    württemberg
    hallo, tanja!

    seit ich MTX nehme (seit 2003), nehme ich auch folsäure als tabletten dazu; meist in derselben höhe wie das MTX, z. b. jetzt bin ich bei 10 mg MTX und bei 10 mg folsäure. als ich mal etwas mehr nebenwirkungen hatte, hat mir der arzt eine höhere dosierung folsäure verordnet. - mein arzt hat es mir so gesagt: 24 stunden nach dem MTX soll ich die folsäure nehmen. aber wie ich gelesen habe, gibt es da von den ärzten ganz verschiedene anweisungen. - ich vertrage das MTX gut, auf jeden fall hilft es mir bisher ganz prima.
    liebe grüsse,
    ruth
     
  6. tanja1991

    tanja1991 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2012
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tübingen
    danke

    danke ihr habt mir echt die angst genommen. ich habe jetzt von meinem arzt folsäure bekommen...nehme einen tag vor MTX 5mg und einen tag nach MTX 10mg
    das ist glaub ich ganz gut.
    heute ist bei mir MTX tag und ich bin gespannt wie es mir die nächsten tage geht. war heute meine erste spritze......mal sehen wie es weitergehen soll......hoffentlich vertrage ich das medikament gut....wie schnell haben sich bei euch die nebenwirkungen gezeigt????:confused: