MTX und die Feiertage, alkoholfreie Getränke haben 0,5% Alkohol

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von Chrissi50, 21. Dezember 2016.

  1. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    6.641
    Zustimmungen:
    5.603
    Ort:
    Nähe Ffm
    Ich bin ja noch neu in dem Thema und mach mir grad so meine Gedanken über die Feiertage, wie das mit MTX und Kortison ist, denn wir fahren 2 Wochen in Urlaub und sitzen mit Bekannten, und an Weihnachten mit der Familie am Tisch.
    Beim gemeinsamen Essen falle ich schon an den meisten Tagen raus, weil ich wegen rheumatoider Arthritis weitestgehend auf Fleisch verzichten soll.
    Nun kann ich auch nicht mit der Familie und den Freunden anstoßen, weil selbst alkoholfreier Sekt einen Restalkohol von 0,5% hat, und 48 Stunden vor und nach MTX kein Tropfen Alkohol getrunken werden darf, sonst würde ich die 0,5 % riskieren, aber ich spritze Freitag, und das ist ein ungünstiger Tag dieses Jahr.

    Ich trinke ansonsten gern mal bei Feierlichkeiten ein 0,0% Bier (nehm ich mir von zuhause mit), aber das geht im Restaurant nicht, höchstens alkoholfreies gibts dort, und das hat auch wieder diese 0,5%, also muss ich auch da an den Feiertagen "darben" und Wasser trinken.

    Wie macht ihr das?
    Sieht mein Doc es zu eng, und die 0,5 % kann man an diesen Tagen riskieren, oder würdet ihr lieber verzichten und mit Wasser anstoßen?
    Oder gibt es einen absolut alkoholfreien Sekt? Ich hab im Internet noch keinen gefunden.
     
  2. kroma

    kroma Dermatomyositis

    Registriert seit:
    29. April 2010
    Beiträge:
    3.114
    Zustimmungen:
    1.104
    Ort:
    Bayern/ am grünen Fluss
    hallo Chrissi,
    du könntest einen tag früher spritzen aber ich denke, 1 gläschen mit 0,5% macht "den braten auch nicht fett".
    Ich bin auch kein alkoholkonsument aber zu bestimmten anlässen möchte ich auch ein schlückchen zum anstoßen trinken und habe, wenns grad so auskam, meinen spritzentag verlegt.
    in diesem jahr habe ich allerdings glück mit den ganzen festivitäten ;)
     
    #2 21. Dezember 2016
    Zuletzt bearbeitet: 21. Dezember 2016
  3. Duvel

    Duvel Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    21. April 2007
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Herzogtum Lauenburg
    Ich trinke auch ganz selten Alkohol, aber das sehe ich dann auch nicht so eng, mal ein Glas Sekt, alles in Maßen.
     
  4. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    6.641
    Zustimmungen:
    5.603
    Ort:
    Nähe Ffm
    Ich weiß halt nicht, was passieren könnte, wenn MTX erst 24 Stunden zurückliegt. Nicht dass ich dann aufwache und anstatt Weihnachtsmann die nette Dame sehe :nurse: :eek:

    Oder gehts da um die Belastung der Leber?
     
  5. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    6.641
    Zustimmungen:
    5.603
    Ort:
    Nähe Ffm
    Ich hab zwar 2 Gallensteine, hab ich grad erfahren, aber die Leber ist ok, gottseidank.

    Also werde ich mal mit einem Gläschen alkoholfreien Sekt anstoßen und hoffen, dass ichs überlebe. Will ja nicht bei allem außen vor sein. Schon bei der Geburt unsres ersten Enkels vor kurzem stand ich dabei und hab nicht mit angestoßen.
    Und Rumkugeln hab ich auch noch nicht gewagt zu essen :o

    Hab halt noch ordentlich Respekt vor Medikamenten, weil ich mein Leben lang nie was genommen habe, außer Naturheilmitteln und Kügelchen. Da muss ich erst noch mit klar kommen bzw. umdenken und mich mit der Chemie anfreunden, denn sie hilft mir enorm.
     
  6. She-Wolf

    She-Wolf Guest

    Chrissie, verleg doch die Spritze einen Tag nach vorne. Das geht schon, dass du am Donnerstag spritzt. Dann brauchst du dir überhaupt keine Gedanken machen. Zudem kannst du beim Sekt Orangensaft zufügen (lassen), das reduziert die Alkoholmenge und schmeckt auch.

    In der Woche drauf spritzt du wieder wie gewohnt am Freitag und setzt die Reihe ganz normal fort. Und wenn du nicht gerade in der Weihnachtsbowle badest oder dich bei den Spirituosen häuslich einrichtest, genieße dein Gläschen Sekt oder Wein ohne Reue.

    Zum Thema Fleisch: Hin und wieder in Maßen ist okay und da darf auch mal Schwein dabei sein, der Verzicht auf Wurst ist wesentlich effektiver. So wie du schreibst, verzichtest du eher, als dass du über die Stränge schlägst.

    Ich wünsche dir genussvolle Weihnachtstage und gute Erfahrungen im Umgang mit deinen Medikamenten.

    She-Wolf
     
  7. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    6.641
    Zustimmungen:
    5.603
    Ort:
    Nähe Ffm
    Ich werde nicht in Alkohol baden, sondern lieber alkoholfreien Sekt trinken. Und Wurst gibts schon seit 12 Wochen keine mehr, Fleisch nur selten, Fisch zweimal wöchentlich. Ernährung stellt kein Problem dar, damit komm ich gut zurecht und vermisse nix.

    Danke für eure Antworten. Ich seh die Sache jetzt schon nicht mehr so eng und freu mich nun auf das Fest..... alles wird gut.

    Wünsch euch allen frohe Feiertage und einen guten Rutsch.
     
  8. kika51

    kika51 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    5. Oktober 2016
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo Chrissi,

    ich glaube auch, dass Du Dir nicht zu viele Gedanken machen solltest. Da Du wohl immer darauf achtest, so zu essen und zu trinken, dass es Deiner Gesundheit nicht schadet, kann ein Schluck Sekt und dazu noch Alkoholfrei nicht schaden. Ich nehme zwar kein MTX, aber bei der Menge an Medis die ich nehme trinke ich nur ab und an mal ein Radler, auch beim Fleisch esse ich mal das eine oder andere Stückchen (bin eh kein großer Fleischfreund) und hatte bisher keine Beschwerden.
    Lass Dir also nicht das Weihnachtsfest mit zu vielen Gedanken vermiesen, Du wirst schon das richtige Maß finden.

    Ich wünsche Dir auf jeden Fall ein schönes Weihnachtsfest.
    Grüße von Kika
     
  9. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    7.891
    Zustimmungen:
    1.586
    Ort:
    Bayern
    Wieso kannst du dann mit der Familie und Freunden nicht anstossen ? In entsprechende Gläser-Sekt oder Weingläser usw. kann man genausogut irgendein alkoholfreies Getränk eingießen und mit anderen anstossen! Oder wie glaubst du machen das trockene Alkoholiker ? Die machen das nämlich genauso, du kannst mit Teee, Limo, Cola, Wasser etc. auch anstossen!
     
    #9 21. Dezember 2016
    Zuletzt bearbeitet: 21. Dezember 2016
  10. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    6.641
    Zustimmungen:
    5.603
    Ort:
    Nähe Ffm
    Klar könnte ich mit Tee oder Wasser. Aber ich bin nunmal kein trockener Alkoholiker und wusste nicht, wie streng ich mich dran halten muss.
    Aber manche Feste sollten auch noch einigermaßen "normal" gefeiert werden, so, wie es immer war, auch wenn sonst nichts mehr sein wird, wie es immer war.

    Ich hatte halt den Gedanken, dass ich mit alkoholfreiem Sekt an diesen beiden besonderen Tagen anstoßen könnte, und fragte deshalb nach wie ihr das macht, denn direkt Alkohol wollte ich ja garnicht trinken. Hatte nur Bedenken wegen dem kleinen Rest im alkoholfreien Sekt.
     
  11. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    7.891
    Zustimmungen:
    1.586
    Ort:
    Bayern
    Sind Feste ohne Alkohol etwa nicht normal?:eek:
     
  12. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    6.641
    Zustimmungen:
    5.603
    Ort:
    Nähe Ffm
    Ich denke, du weißt was ich meine ;)
    Ich brauch keinen Alkohol, um lusdisch zu feiern, sondern möchte liebgewonnene Traditionen evtl. beibehalten.

    Und ich wollte eigentlich nur wissen, wie das mit dem "alkoholfreien" Sekt ist, der scheinbar nicht ganz alkoholfrei ist, und keine Diskussion über normale Feiern führen, denn ein Glas Sekt zum Jahreswechsel ist nunmal für mich, wie auch für ganz viele andere Menschen, normal und Tradition.
     
  13. Heike68

    Heike68 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    5.232
    Zustimmungen:
    5.029
    Ort:
    Rheinland
    Hole den Thread mal hoch, nachdem in der mobil 4/17 der Rheuma-Liga dieser Beitrag veröffentlicht wurde:
     

    Anhänge:

  14. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    6.641
    Zustimmungen:
    5.603
    Ort:
    Nähe Ffm
    Hört sich ja beruhigend an. Ich leb jetzt seit gut 10 Monaten alkoholfrei, vermisse nix wirklich, aber so ab und zu tät ich mir auch mal was gönnen, denn früher war der Irish Coffee ein Wochenendritual.

    Ich werde am Samstag mal einen Irish Coffee trinken :1blue1:
     
  15. Nachtigall

    Nachtigall Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.993
    Zustimmungen:
    72
    Ort:
    Bayern
    Ich trinke schon mal ab und zu ein Glas Wein oder zwei. Manchmal hab ich auch abends schon vergessen, dass ich morgens gespritzt hab, und etwas getrunken. Bisher waren meine Leberwerte immer einwandfrei, denn ich hab ja noch nie regelmäßig was Alkoholisches getrunken und ich hab meistens gar nichts daheim. Diesem Artikel der mobil-Zeitschrift kann ich auf jeden Fall beipflichten. Wer jedoch keine so guten Leberwerte hat, sollte lieber verzichten.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden