1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MTX und Blasenentzündung

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Barbara, 6. Dezember 2003.

  1. Barbara

    Barbara Guest

    Hallo,

    ich habe mal wieder eine Frage: Seit etwa drei Wochen habe ich das Gefühl, eine Blasenentzündung zu haben, mal mehr, mal weniger heftig.
    Ich habe im Beipackzettel von MTX (bekomme 25 mg) gelesen, dass das eine seltene Nebenwirkung von MTX sein kann.
    Hat jemand von euch Erfahrung damit? Und wenn ja, was kann ich tun? Ein Sulfonamid, wie man es üblicherweise bei Blasenentzündung bekommt, kann ich ja wohl nicht nehmen.

    Freue mich über jede Antwort, Barbara.
     
  2. hannilein

    hannilein die Espressosüchtige

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Hallo Barbara,

    da stellt sich mir doch ehrlich gesagt die Frage, warum Du 3 Wochen mit solchen Beschwerden rumläufst, ohne sie mal von einem Arzt abklären zu lassen, wäre doch am Einfachsten, oder???? Natürlich hast Du mit Sulfonamiden Recht, aber es gibt noch eine Vielzahl anderer Antibiotika, die man dann anwenden kann. Auf jeden Fall solltest Du viel trinken.
    Also "scher" Dich zum Arzt und lass das abklären (bei einer solchen Basistherapie sollte eh regelmäßig der Urin kontrolliert werden!!!!).

    Gute Besserung Kathrin
     
  3. gisela

    gisela kleine Käsemaus

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.078
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Barbara,
    ich kann mich Kathrin eigentlich nur anschliessen. Bitte gehe schnellsten zum Urologen. Ich hatte auch mal eine Zeit lang Blasenentzündungen. Es gibt genügend Antibiotika, die Du trotz MTX nehmen kannst. Allerdings mußt Du den Urologen sagen, was Du für Medis nimmst.

    Liebe Grüße und gute Besserung
    gisela
     
  4. susannegru

    susannegru Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Barbara, die Probleme habe ich auch, sobald ich nicht genügend trinke. D.h. der Urologe verordnete mir 2 Liter stilles Mineralwasser am Tag, z. B. Appolinaris Silence, es soll den Urin sauer machen, dann können sich die Bakterien nicht so entwickeln. Vorher hatte ich "Fachinger" getru-nken, das soll nicht so geeignet sein.Wenn ich die Menge einhalte, geht es mir gut. Sobald es "kneift" und der Urin dunkel wird, trinke ich auch noch Harntee 400 (Granulat). Damit komme ich sehr gut zurecht. Oft kann man damit die Antibiotika umgehen. Auf jeden Fall würde ich mir an Deiner Stelle den Urin mal ansehen, wenn er nach vielem Trinken immer noch trübe und dunkel ist, sofort zum Arzt!
    Gruß von Susanne
     
  5. Barbara

    Barbara Guest

    Hallo susannegru,

    mit dem Trinken habe ich meine Probleme, ich muss es mir richtig aufzwingen.
    Kommt es bei dir auch von dem MTX?
    Ich denke an einem Tag, jetzt muss ich aber zum Arzt gehen, am nächsten Tag ist es besser, dann gehe ich doch nicht usw.

    Gruß, Barbara
     
  6. sunrise2

    sunrise2 Guest

    Hi Barbara,

    ich kenne das Problem sehr gut, nehme auch 25 mg MTX.
    Du musst den Urin so schnell wie möglich untersuchenl assen.

    Ich gehe damit zu meiner Rheumatologin, sie kennt sich aus und weiß welches Antibiotika sie mir geben muss.

    Hoffentlich ist dein Rheu-arzt ja auch so nett.

    Gute Besserung!!!
    l.g.
    sunrise
     

    Anhänge:

  7. SchirmerElke

    SchirmerElke Stehaufmännchen

    Registriert seit:
    2. Mai 2003
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Buchen/Odw.
    Hallo Barbara

    seit dem ich MTX nehme, ist meine Blasenentzündung weg.
    Allerdings merke ich, wenn meine Entzündungswerte an-
    steigen, daß dann meine Blase wieder dopst.
    Ansonsten schließe ich mich meinen Vorrednern an,
    geh zum Arzt, es gibt Antibiotikum die man trotz
    Langzeittherapuetikum nehmen kann. kein Problem.
    Also, spute Dich und geh zum Arzt.

    Gruß und gute Besserung wünscht schirmchen