1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MTX und Blähungen

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von orchifee, 24. April 2016.

  1. orchifee

    orchifee Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2015
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe jetzt 3 Monate 10 mg MTX als Lantarel Tabletten genommen, jetzt wurde ich auf MTX Hexal Spritzen umgestellt auch 10 mg.

    Ich habe am Donnerstag das erste Mal gespritzt und seit vorgestern ganz starke Blähungen. Bekomme erst richtig Bauchweh von der ganzen Luft im Bauch.

    Unter den Tabletten hatte ich das nicht so stark. Da hatte ich auch Übelkeit und Durchfall dabei, das hatte ich jetzt nicht nur die Blähungen.

    Kann das wirklich von der Spritze kommen ??
     
  2. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    1.517
    Zustimmungen:
    378



    Aus persönlichen Erfahrungen halte ich das für sehr unwahrscheinlich :)

    Für Blähungen fallen mir hundert andere, näher liegende Gründe ein, unter Anderem Nahrungsmittel, kohlensäurehaltige Getränke und eben auch mal etwas Chaos (der ganz normale Wahnsinn) im Darm ;)
     
  3. Sinela

    Sinela Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    1.851
    Zustimmungen:
    72
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo!

    Mir ging es genauso als ich MTX 15 mg gespritzt habe. Ich hatte am Tag nach der Spritze Völlegefühl, Bauchschmerzen und Blähungen. Am Anfang dachte ich auch, das sei Zufall, aber nachdem das immer nach der Spritze auftrat und nach dem Absetzen vom MTX wegblieb, konnte es nur davon kommen.

    LG; Inge
     
  4. Hexken

    Hexken hexhex...

    Registriert seit:
    29. Dezember 2013
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich kann das nur bestätigen, genau so ergeht es mir seitdem ich MTX spritze.

    Darauf hat mich sogar mein Arzt hingewiesen, von Übelkeit, Erbrechen usw.
    hat er nichts gesagt, hatte ich auch, aber auf Blähungen und Völlegfühl hat er hingewiesen.
    Er meinte, das ist so als wenn sie sehr viel Linsensuppe gegessen haben :eek:

    Liebe Grüße

    Das Hexken
     
  5. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    5.246
    Zustimmungen:
    194
    Ort:
    in den bergen
    hallo,
    mein gölege und ich haben eine zeitlang parallel mtx einnehmen müssen................ich hatte zu anfang überhaupt keine beschwerden aber gölege hatte am tag nach mtx auch vermehrt probleme mit blähungen und schmerzen,durchfall und bleiernder müdigkeit (er hat aber kein rheuma).
    bei mir setzte erst nach fast 10 jahren guter bekömmlichkeit eine nicht vertretbare übelkeit bis zum erbrechen ein.
    liebe grüße
    katjes
     
  6. orchifee

    orchifee Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2015
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Danke für eure Antworten.

    Mit Blähungen kann man ja noch Leben. Die Spritze ist mir besser bekommen als die Tabletten.